Wolfgang Bosbach unterzieht sich einer Strahlentherapie
Wie bereits berichtet muss sich MdB Wolfgang Bosbach nach der Krebsoperation im Sommer nun einer siebenwöchigen Strahlentherapie unterziehen, die er heute im EVK beginnt. Im Interview mit dem Express sagte Bosbach:

„Subjektiv geht es mir gut, was man auch daran erkennen kann, dass ich übers Wochenende mit Freunden in Sölden Skilaufen war. Objektiv sieht es leider nicht so gut aus, denn die Laborwerte zeigen, dass die Krebserkrankung noch nicht überwunden ist. Das ist natürlich eine Enttäuschung, denn ich hatte die OP prima überstanden und die üblichen Folgen waren nach wenigen Tagen überwunden. Ich bleibe trotz allem optimistisch, zumal ja die Karnevalssession begonnen hat. Und Lachen soll ja die beste Medizin sein.“

+ Anzeige +

Seine politische Arbeit will Bosbach „nicht spürbar“ reduzieren, auch Termine will er weiterhin wahrnehmen.
Quelle: Express, BLZ
Weitere Informationen:
26 Fragen an Wolfgang Bosbach
Alle Berichte über Wolfgang Bosbach

Der vernachlässigte Osten der Stadt macht sich für Kreisverkehr stark
Der Hausbesitzerverein Haus und Grund sowie der Strundorfer Heimatverein machen einen neuen Vorstoß für den eigentlich versprochenen Kreisverkehr an der Kreuzung von Hauptstraße und Odenthaler Straße (zwischen Kino, Quirl’s und Kultuhaus Zanders). Einen Plan dafür gibt es, der die fomalen Bedingungen erfüllt – doch werden die Kosten auf mindestens fünf Millionen Euro geschätzt. Zudem würden Pläne für einen Ankauf der Alten Feuerwache durch die evangelische Kirchengemeinde beeinträchtigt, das Quirl’s soll sogar abgerissen werden. Dagegen favorisiert die Stadtverwaltung einen Alternativplan: die wegen einer Baustelle eingerichtete Einbahnregelung in den Straßen Am Mühlenberg und Vollmühlenweg soll zur Dauerlösung  werden Am Donnerstag findet zu dem Thema eine Bürgerversammlung in der Trauerakademie Pütz Roth (19 Uhr, Kürtener Str. 10) statt.
Quelle: BLZ

Doch noch grünes Licht für Hotelbau am Mediterana?
In einem ungewöhnlichen Schritt will der Stadtrat offenbar die Entscheidung des Planungsausschusses rückgängig machen, das Genehmigungsverfahren für den Hotelneubau des Mediteranas an der Saaler Mühler auszusetzen. Investor Siegfried Reddel hatte zunächst eine Tiefgarage mit öffentlichem Kunstrasenplatz versprochen, hatte das aber aus Kostengründen zu den Akten legen müssen. Damit hatte er auch bisherige Unterstützer verärgert. Nun hat er aber offenbar mit Erfolg weitere Überzeugungsarbeit geleistet, der Rat wird sich in seiner Sitzung am 14.12. erneut mit der Frage beschäftigen.
Quelle: KSTA
Weitere Informationen:
Alle Berichte über den Ausbau des Mediteranas
Die Themen der Ratssitzung am 14.12.: Stunde der Wahrheit

Der teure und schlappe Winterdienst sorgt für Ärger
Im Gegensatz zu den Nachbarstädten wurde der Verkehr in Bergisch Gladbach kräftig von Schnee und Eis behindert. Kein Wunder, denn nachdem der Wetterdienst Tauwetter vorausgesagt hatte blieb ein großer Teil der Streuwagen im Bauhof, erläutert die Stadtverwaltung. In Odenthal dagegen waren alle Straßen geräumt – und der Winterdienst ist für die Bürger auch nicht teurer.
Quelle: KSTA, BLZ

Berichte aus dem Gläbbicher Karneval

  • Schlader Botze feiern im Bergischen Löwen – und dennoch gibt es für die Kostümsitzung nur noch Restkarten, iGL
Kennen Sie schon das große Karnevalsportal?
Alle Termine, Akteure, Liveticker und mehr.

Bergische Köpfe

  • Hans Schmitz (82) berichtet, wir er gegen Kriegsende dem Volkssturm entkam und sich daheim in Refrath versteckte, KSTA

Weitere Berichte

  • In Gronau und Heidkamp sind zwei Schulkinder sexuell belästigt worden, KSTA
  • Ein “lebendiger Adventskalender” öffnete sich auf dem Waldfriedhof in Schildgen, KSTA
  • Das neue Programm der Löwen-Lach-Kultur im Bergischen Löwen soll 2011 etwas vielfältiger werden, KSTA
  • Manuele Klein und Detlev Weigand zeigen neue Werke in der Ausstellung “Mea Donna” in der Galerie Schröder und Dörr in Refrath, KSTA, Einladung zur Vernissage am 3.12.
  • Der Kreis macht sich für eine flächendeckende Internet-Breitbandverbindung auch auf dem Land stark, KSTA offline

Das bringt der Tag

Aktualisierung: Was der Tag bringt

Diese Presseschau gibt den Stand am Morgen wieder. Tagsüber kommen laufend Nachrichten herein. Die greifen wir in unserem Twitterkanal i_GL auf – doch das ist etwas für Spezialisten. Aber ab sofort können Sie die Kurznachrichten hier bequem verfolgen. Falls Sie die Presseschau schon morgens lesen lohnt es sich also, im Laufe des Tages noch mal vorbei zu schauen. Falls Sie selbst twittern und ihre Meldungen hier erscheinen lassen wollen: markieren Sie ihre Tweets mit #gl1. Das reicht.



Zur Erklärung:

  • Alle Meldungen in umgekehrt chronologischer Reihenfolge, die aktuellsten ganz oben.
  • Automatische Aktualisierung alle 15 Minuten. Wenn Sie mit der Maus über den Kasten fahren erscheint rechts ein Schieberegler, man kann auch mit den Pfeiltasten nach unten scrollen.
  • RT steht für ReTweet ( Meldungen, die nur weitergeleitet wurden), hinter @ folgt der Absender. “RT @ksta_rbo” steht also für eine Meldung des KSTA, die aufgegriffen und an die eigenen Leser weitergeleitet wurde.

Sie wollen mehr über Twitter wissen?
Wie funktioniert das hier? Was ist eigentlich Twitter? Was bringt mir das?

image_pdfPDFimage_printDrucken

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.