Real- und Hauptschulen verlieren, die Gymnasien gewinnen
Am Rande der Ratssitzung hat Bürgermeister Lutz Urbach die aktuellen Zahlen für die Anmeldungen für die weiterführenden Schulen veröffentlicht, mit zum Teil überraschenden Trends. Von den 1207 Kinder, die sich anmeldeten entfallen

  • 180 auf die Integrierte Gesamtschule Paffrath, 64 Bewerber mussten aus Kapazitätsgründen abgelehnt werden.
  • 649 auf die fünf Gymnasien. Das Nicolaus-Cusanus-, das Albertus-Magnus- und das Otto-Hahn-Gymnasium konnten jeweils fünf Parallelklassen füllen, das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium und das Gymnasium in Herkenrath jeweils vier.
  • 322 auf die sechs Realschulen. Dabei erhielt die Marie-Curie-Realschule nur 46 Anmeldungen.
  • 56 auf die Hauptschulen (21 Ganztagshauptschule Ahornweg, 35 auf die Hauptschule Kleefeld).

Durch diese Zahlen sieht die Stadt den Trend, der in der Analyse der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Köln beschrieben wurde (und eine heftige Debatte ausgelöst hatte) “in vollem Umfang und teilweise stärker als erwartet” bestätigt. Die Lage der beiden Hauptschulen sowie der Marie-Curie-Realschule nannte die Verwaltung “bedenklich”.
Quelle: KSTA
Weitere Informationen:
Aller Berichte zur Lage der weiterführenden Schulen

Landesregierung bekräftigt ablehnende Haltung zu Autobahnzubringer
Bei einer Informationssitzung in Refrath erläuterte ein Vertreter der Landesregierung die Haltung von Rot-Grün: Aus Spargründen hat die Erneuerung bestehender Straßen Vorrang vor Neubauten. Vor allem der geplante südliche Teil des Zubringers habe keinen “vordringlichen Bedarf” und dürfte nur eingeschränkt geplant werden.
Quelle: @JaegersNet
Weitere Informationen:
Alle Berichte über den Autobahnanschluss über die Bahndammtrasse

Dramatisch Ratsitzung mit mageren Ergebnissen
Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am Dienstag Abend u.a. die Erhöhung der Kita-Gebühren zum Teil zurückgenommen, den Beschluss zur Pflasterung der Fußgängerzone des entsprechenden Ausschusses kassiert und eine Resolution zugunsten des umstrittenen Autobahnanschluss verabschiedet. Die Debatte wird jedoch weithin von der Tatsache bestimmt, dass Bürgermeister Lutz Urbach und die ihn unterstützenden Fraktionen CDU und FDP ins Sachen Fußgängerzone überstimmt wurden.
Und nach wie vor offen ist die Frage, wer aus den Fraktionen von CDU oder FDP die eine Stimme für den Antrag der Opposition abgab – oder ob dieser Abweichler einfach nur zu dusselig war, richtig abzustimmen – wie CDU-Fraktionschef Peter Mömkes vermutet.
Darüber hinaus könnten CDU/FDP aber auch die FWG dauerhaft verloren haben. Am 10. April organisiert die SPD eine Bürgerversammlung zum Thema – gemeinsam mit BfBB, KidItiative, Grüne und eben auch Freie Wähler. Bildet sich da ein neuer Oppositionsblock?
Der Bürgermeister wirft in einem KSTA-Interview einzelnen Ratsmitgliedern vor, die Regionale insgesamt kaputt machen zu wollen. Man habe nun viel Zeit verloren, der Plan insgesamt stehe aber.
Quellen: KSTA 30.3., KSTA 31.3., BLZ 30.3., BLZ 31.3. offline
Weitere Informationen:
Wie BM Lutz Urbach seine Mehrheit verlor, iGL 30.3.2011
Stadtratsitzung – die Sicht von oben, iGL 30.3.2011

Kennen Sie schon die iGL App für das iPhone?
Ab sofort kostenlos im App Store von Apple.
Alle Informationen zu Gladbachs erster App.

Weitere Berichte

  • Bauausschuss genehmigt in Sondersitzung doch noch Hotelneubau am Mediterana, KSTA
  • Elternkongress am 3.4. soll Eltern helfen, ihre Kinder zu stärken, ein Angebot auch für Migrantenfamilien, BLZ
  • Kreisverwaltung legt lange Sparliste vor und will ihr Defizit um 25 Prozent verringern, KSTA
  • SPD startet einen neuen Angriff auf die Stadtverkehrsgesellschaft – und damit auf den Geschäftsführer/Beigeordneten Stephan Schmickler, KSTA. Alle Berichte über die Stadtverkehrsgesellschaft
  • “Portal Steinhaus” im früheren Forsthaus Steinhaus in Moitzfeld als Eingangstor zum Königsforst öffentlich vorgestellt, BLZ
  • Fernanda Farah und Chico Mello beeindruckten mit dem Programm „Do lado da voz“ und viel origineller Musik aus Brasilien im Galeriekonzert der Max-Bruch-Musikschule in der Villa Zanders, KSTA
  • Bei schwerem Unfall auf der Bensberger Straße stibt 86-jähriger Autofahrer, KSTA, BLZ
  • Neue Fälle von Ausspähversuchen an Geldautomaten, BLZ, KSTA

Bergische Köpfe

  • Ludwig Krämer verewigt sich in Monheim: Rund um den Krämersee baut er ein ganzes Stadtviertel, WZ
  • Elmar Pollmann-Schweckhorst vom Gut Bärbroich ist jetzt auch im Schwarzwald als Reitexperte aktiv, Schwarzwälder Bote
  • Dietrich Quack gibt sein Mandat als Ratsherr in Kürten und damit auch den CDU-Fraktionsvorsitz ab, KSTA

Die lieben Nachbarn

  • Kürten: 52 Kandidaten für das neue Kinder- und Jugendparlament, KSTA
  • Leverkusen: TSV Bayer 04 löst seine Eislaufsparte auf, nach 28 Jahren ist auch in der Ei

Das bringt der Tag

Aktualisierung: Was der Tag bringt

Diese Presseschau gibt den Stand am Morgen wieder. Tagsüber kommen laufend Nachrichten herein. Die greifen wir in unserem Twitterkanal i_GL auf – doch das ist etwas für Spezialisten. Aber ab sofort können Sie die Kurznachrichten hier bequem verfolgen. Falls Sie die Presseschau schon morgens lesen lohnt es sich also, im Laufe des Tages noch mal vorbei zu schauen. Falls Sie selbst twittern und ihre Meldungen hier erscheinen lassen wollen: markieren Sie ihre Tweets mit #gl1. Das reicht.



Zur Erklärung:

  • Alle Meldungen in umgekehrt chronologischer Reihenfolge, die aktuellsten ganz oben.
  • Automatische Aktualisierung alle 15 Minuten. Wenn Sie mit der Maus über den Kasten fahren erscheint rechts ein Schieberegler, man kann auch mit den Pfeiltasten nach unten scrollen.
  • RT steht für ReTweet ( Meldungen, die nur weitergeleitet wurden), hinter @ folgt der Absender. “RT @ksta_rbo” steht also für eine Meldung des KSTA, die aufgegriffen und an die eigenen Leser weitergeleitet wurde.

Sie wollen mehr über Twitter wissen?
Wie funktioniert das hier? Was ist eigentlich Twitter? Was bringt mir das?

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.