Ein Skandal im Sperrbezirk Villa Zanders?
Ex-Bürgermeister und Ehrenbüger Franz Heinrich Krey (CDU) will mit seiner Schulklasse das Diamantene Abitur in der Villa Zanders feiern, und das schon ab 16 Uhr. Dahinter vermutet  Linken-Chef Tomás Santillán eine besondere Gunst von Bürgermeister Lutz Urbach (CDU) – denn eigentlich sei die Nutzung der Villa durch Private erst ab 18 Uhr, nach Schließung der Galerie, gestattet. Tatsächlich ist eine solche restriktive Regelung geplant, vom Stadtrat  noch gar nicht verabschiedet, wird aber vom scheidenden Galeriedirektor Wolfgang Vomm bereits seit einiger Zeit praktiziert.
Der Streit über die künftige Trägerschaft der Villa Zanders scheint inzwischen immer noch nicht gelöst zu sein, hinter den Kulissen dauern die Verhandlungen an.
Quelle: BLZ, Tomas M. Santillan
Weitere Informationen:
Alle Berichte über die Villa Zanders

Familienministerin verspricht Kommunen mehr Geld
Ute Schäfer (SPD), NRW-Familienministerin, traf sich im Galdbacher Rathaus mit Experten und Betroffenen der Kinder- und Jugendpolitik. Sie räumte ein Chaos bei den Kindergartenbeiträgen im Land ein, kündigte mehr Landesmittel für die Kommunen an – und forderte die Lokalpolitiker auf, dafür zu sorgen, dass diese Gelder auch bei den Kindergärten ankämen.
Quelle: KSTA offline, BLZ offline

Bergische Köpfe

  • Wolfgang Melzig (47) wird zum 1. April Leiter Vertrieb bei Fries Research & Technology, Pressemitteilung
Kennen Sie schon die iGL App für das iPhone?
Ab sofort kostenlos im App Store von Apple.
Alle Informationen zu Gladbachs erster App.

Weitere Berichte

  • Bei einem Arbeitsunfall beim EVK wurde ein Bauarbeiter schwer verletzt, BLZ
  • SPD und CDU können sich nicht auf Kreishaushalt verständigen, BLZ offline

Frische Videos

  • Arktische Landschaften, Ausstellungseröffnung, Bensberg im Blick:
  • Königsforst-Marathon 2011, Bensberg im Blick

Die lieben Nachbarn

  • Rösrath: CDU und FDP stellen sich hinter die Pläne von BM Heider, die Halle Immekeppel zu halbieren. 460.000 Euro Planungskosten gehen verloren, KSTA offline
  • Lindlar: Hoteliers hoffen auf Touristen aus Holland, KSTA

Das bringt der Tag

  • Vormerken für Freitag und Sonntag: Q1 mit Konzertabend und Benefiztag/Musikfestival zugunsten der Opfer des Erdbebens in Japan. Tolles Programm
  • Alle Termine

Aktualisierung: Was der Tag bringt

  • Alle Meldungen in umgekehrt chronologischer Reihenfolge, die aktuellsten ganz oben.
  • Automatische Aktualisierung alle 15 Minuten. Wenn Sie mit der Maus über den Kasten fahren erscheint rechts ein Schieberegler, man kann auch mit den Pfeiltasten nach unten scrollen.
  • RT steht für ReTweet ( Meldungen, die nur weitergeleitet wurden), hinter @ folgt der Absender. “RT @ksta_rbo” steht also für eine Meldung des KSTA, die aufgegriffen und an die eigenen Leser weitergeleitet wurde.

Sie wollen mehr über Twitter wissen?
Wie funktioniert das hier? Was ist eigentlich Twitter? Was bringt mir das?

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

2 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. ZU: Artikel in BLZ – Ein Skandal im Sperrbezirk Villa Zanders?

    Private Feier in den edlen Hallen ab18 Uhr erlaubt, ab 16 Uhr ein Skandal…. Nach dem Motto: Parteien machen sich das Leben schwer“ startet mal wieder einen kleinkarrierter Gang! Als kunstinteressierte Bewohnerin von Bensberg besuche ich die Vila Zanders (regelmäßig außerhalb der Vernissagen) um mir die dort präsentierte Kunst anzuschauen.
    Ich freue mich über die freundlichen Damen am Empfang, die dort ehrenamtlich wirken. Schreite dann – regelmäßig – durch die absolut einsamen heiligen Hallen und erfreu mich an Kunst und Baustil.

    Die Villa bereits ab 16 Uhr für priate Nutzung zu öffnen würde Euros in die leeren Kassen bringen und Besucher der Kunstausstellung kaum stören, da diese sich leider meist nur zu den Vernissagen in das schöne Haus „verirren“.