Betriebsrat sieht positive Aspekte beim Zanders-Verkauf
Der Betriebsratsvorsitzende von M-real Zanders, Frank Eschenauer, hat seine eigene klare Meinung zum angestrebten Verkauf der Gohrsmühle durch die finnische Muttergesellschaft M-real: Das sei grundsätzlich positiv, “weil es die Chance eröffnet, aus M-real rauszukommen. M-real ist eben kein Spezialist für Spezialitäten,“ sagte Eschenauer der BLZ. Gespräche mit europäischen Hersteller von Spezialpapieren seien durchaus vielversprechend. Sollten die Gespräch aber scheitern, käme nur noch die sogenannte Papier-Park-Lösung (Verkauf in Teilen und Ansiedlung verschiedener Unternehmen auf dem Zanders-Gelände) in Frage. Denn die “Chromolux-Lösung” (Schließung aller anderen Produktionsteile) würde 300 der 700 Arbeitsplätze in Bergisch Gladbach kosten. Aber dann werde es Ärger geben, droht Eschenauer.
Quellen: BLZ, KSTA
Weitere Informationen:
Alle Berichte über M-real und Zanders

Krüger macht aus altem Krantz-TKT-Gebäude eine Luxus-Immobilie
Willibert Krüger ist nicht nur Lebensmittelfabrikant, sondern inzwischen auch Immobilienentwickler im Dienste seiner Heimatstadt: Aus dem alten Krantz-TKT-Bürogebäude, dass die Stadtverwaltung als neues Domizil verschmäht hatte, hat der Unternehmer eine gehobene Büroimmobilie gemacht, die nach dem Vorbild eines Technologieparks untervermietet werden soll. In den nächsten Wochen soll die Vermarktung der 8000 Quadratmeter beginnen. Interessiert? Die BLZ nennt die Telefonnummer.
Quelle:
BLZ
Weitere Informationen:

Alle Berichte über das Krantz-TKT-Gebäude
Alle Berichte über Willibert Krüger und über das Unternehmen Krüger

Bergische Köpfe

  • Didi Schacht, der künftige Trainer des SV 09, steckt die Erwartungen hoch: “Ich will in die Regionalliga”, Interview mit dem KSTA, Porträt
  • Pater Franziskus Knoll scheidet als Krankenhausseelsorger am EVK und MKH aus, um sich voll seiner theologischen Doktorarbeit widmen zu können. Er wird feierlich in einer Festmesse am 29. Mai, 9.30 Uhr in der Maria-Hilf-Kapelle des MKH  verabschiedet. Nachfolger wird Pastoralreferent Raimund Hanisch, Düsseldorf. Sonntagsbrief St. Laurentius offline
Kennen Sie schon die iGL App für das iPhone?
Ab sofort kostenlos im App Store von Apple.
Alle Informationen zu Gladbachs erster App.

Weitere Berichte

  • Naturstein für die Fußgängerzone würde mindestens eine Million Euro mehr Kosten, SPD drängt Verwaltung, nach Gegenfinanzierung im Rahmen der Regionale zu suchen, BLZ, KSTA offline
  • Heftige Vorwürfe innerhalb der Führung der Linken (und BfBB), KSTA offline
  • Wo die Familie und das Unternehmen Zanders die Stadt Bergisch Gladbach geprägt haben. Eine Bildergalerie des KSTA
  • Der Bau der Kinoerweiterung in Bensberg kann beginnen, Cityweb
  • Vormerken: Kultursonntag des KSTA am 15.5.
  • Prozess im Bensberger Doppelmord muss wegen Verfahrensfehler neu aufgerollt werden, KSTA, RadioBerg BLZ
  • „Erste deutsche Zwangsensemble“, Kabarett in der IGP, BLZ
  • Strikt geschäftlich: Speed-Dating für Unternehmerinnen, BLZ

Frische Videos

  • Kreissportbund ehrt die Sportler des Jahres, RadioBer

Das bringt das Wochenende

  • Freitag, 19.30 Uhr: Literatical – die neue Bergische Anthologie “Wahn und Sinn” wird mit einer szenischen Lesung im Bensberger Rathaus vorgestellt, alle Infos und Vorab-Texte
  • Freitag/Samstag/Sonntag: Kirschblütenfest und Kirschblütenlauf in Refrath, BLZ
  • Samstag, ab 11 Uhr: Zum Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung veranstaltet die Selbsthilfe Spina bifida und Hydrocephalus NRW mit anderen Selbsthilfeverbänden in der Fußgängerzone vor dem „Löwen City-Center“ eine Infoveranstaltung zur Neugestaltung der Fußgängerzone. Es wird u. a. die Möglichkeit geboten, mit Rollstühlen und Rollatoren das Kopfsteinpflaster der Fußgängerzone zu befahren. Weitere Infos
  • Sonntag, 15 Uhr: SV 09 spielt im Kampf gegen den Abstieg gegen den MSV Duisburg II, KSTA, SV 09
  • Sonntag, 17 Uhr: Open Air Quirls – Common Grounds
  • Alle Termine

Aktualisierung: Was der Tag bringt

Diese Presseschau gibt den Stand am Morgen wieder. Tagsüber kommen laufend Nachrichten herein. Die greifen wir in unserem Twitterkanal i_GL auf – doch das ist etwas für Spezialisten. Aber ab sofort können Sie die Kurznachrichten hier bequem verfolgen. Falls Sie die Presseschau schon morgens lesen lohnt es sich also, im Laufe des Tages noch mal vorbei zu schauen. Falls Sie selbst twittern und ihre Meldungen hier erscheinen lassen wollen: markieren Sie ihre Tweets mit #gl1. Das reicht.



Zur Erklärung:

  • Alle Meldungen in umgekehrt chronologischer Reihenfolge, die aktuellsten ganz oben.
  • Automatische Aktualisierung alle 15 Minuten. Wenn Sie mit der Maus über den Kasten fahren erscheint rechts ein Schieberegler, man kann auch mit den Pfeiltasten nach unten scrollen.
  • RT steht für ReTweet ( Meldungen, die nur weitergeleitet wurden), hinter @ folgt der Absender. “RT @ksta_rbo” steht also für eine Meldung des KSTA, die aufgegriffen und an die eigenen Leser weitergeleitet wurde.

Sie wollen mehr über Twitter wissen?
Wie funktioniert das hier? Was ist eigentlich Twitter? Was bringt mir das?

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.