Endspurt – und Entscheidung – im Pflasterstreit
Am Montag wird der Stadtrat in einer Sondersitzung (hoffentlich) endgültig den lange anhaltenden Streit um die Pflasterung der Fußgängerzone entscheiden. Nachdem Bürgermeister Lutz Urbach und seine knappe CDU/FDP-Mehrheit bei der ersten Abstimmung gescheitert war gab es zwar noch viele Diskussionsrunden und einige neue Vorschläge – doch in der Sache bewegt sich keine der beiden Seiten. Die Verwaltung legt genau den  Vorschlag (dunkle Basaltnachbildung) vor, die zuvor durchgefallen war, die SPD, Grüne und Linke bestehen auf einen Naturstein. Die Grünen haben bereits einen Änderungsantrag veröffentlicht, der einen Finanzierungsvorschlag enthält. In einem letzten Anlauf soll nun offenbar der Geschäftsführer der Regionale 2010, Reimer Molitor, in die Bütt steigen. In einem Gespräch mit den Fraktionsvorsitzenden will er nach Informationen des KSTA den Streithähnen klar machen, dass sie die Fördermillionen der Regionale gefährden, wenn sie nicht endlich zu Potte kommen.
Quelle: KSTA, BLZ, Die Grünen
Weitere Informationen:
Tagesordnung und alle Dokumente zur Ratssitung
Alle Berichte über die Fußgängerzone
Alle Berichte über die Regionale

Landesregierung verspricht Hilfe für Zanders
Auf Vermittlung von Ratsmitglied Helene Hammelrath (SPD) sprachen Vertreter der Landesregierung, des Betriebsrates und der Firmenleitung über den geplanten Verkauf von M-Real Zanders durch den finnischen Besitzer. Dabei stellten die Düsseldorfer Fördermittel für einen Erhalt des Werkes in Aussicht. Staatssekretär Marc Jan Eumann wörtlich:

„ Die Papierindustrie in Bergisch Gladbach muss erhalten bleiben – vom Dienstleistungsgewerbe allein können die Bürger nicht leben.“

Werksleiter Heikki Husso stellte aber klar, dass M-Real das Werk auf jeden Fall verkaufen will, Verhandlungen mit einem „europäischen Spezialpapierhersteller“ liefen gut. Sollte dieser Plan spalten würde das Werk in Einzelteilen verkauft. Dann wären Fördermittel für Investoren wichtig.
Quelle: KSTA, RadioBerg
Weitere Informationen:
Alle Berichte über M-Real Zanders

Bergische Köpfe

  • Dieter “Röggelchen” Hamann (71) sorgt dafür, dass in Refrath alles in Ordnung ist, BLZ
  • Bernd Kugler und sein Unternehmen B&R Medientechnik in Kürte-Herweg sorgt für die richtigen Töne, auch auf Lenas neuer DVD, KSTA
Kennen Sie schon die iGL App für das iPhone?
Ab sofort kostenlos im App Store von Apple.
Alle Informationen zu Gladbachs erster App.

Weitere Berichte

  • Zeitungsgruppe Köln feiert im Hochseilgarten K 1 Kramerhof in Eikamp ein Familienfest, KSTA
  • Vinzenz-Pallotti-Hospital als Traumazentrum zertifizier, BLZ offline

Frische Videos

  • Waffeleisen-Brunnen in neuem Glanz, BergTV
  • Auftakt für Fairtrade in Bergisch Gladbach, BergTV

Die lieben Nachbarn

  • Odenthal: Bürgermeister Wolfgang Roeske hat seine Teilnahme am Besuch von Cernay la Ville abgesagt, als Reaktion auf den Streit um Spesenabrechnung, BLZ
  • Odenthal: Gut Selbach ist mal wieder Drehort für einen Film, BLZ
  • Rösrath: Verwaltung scheint zu Verzicht auf Gewerbegebiet Lehmbach bereit zu sein – aus Umweltgründen, KSTA
  • Kürten: Großes Vereinsfest am Sonntag im Rathaus, Programm in der BLZ offline
  • Overath: Auf Gut Eichthal wird im Zuge der Regionale ein eine regionale Archäologiewerkstatt für 3,7 Millionen Euro gebaut, BLZ

Das bringt das Wochenende

  • Samstag/Sonntag/Montag: Maikirmes in Eikamp, mit Schürreskarrenrennen u.v.m.
  • Samstag/Sonntag: “Mein Hund – Partner auf vier Pfoten” in der Eissporthalle
  • Samstag, 10 bis 16 Uhr: „Second-Hand-Kaufhalle Emmaus”  feiert Frühlingsfest zum einjährigen Bestehen, Schloddericher Weg 41, Cityweb
  • Samstag, 15:  “Ist Gelb die schönste Farbe der Welt?”, Puppenpavillion Bensberg
  • Sonntag: Zum Kultursonntag und dem internationalen Museumstag  können zahlreiche kulturelle Einrichtungen kostenlos besichtigt werden, unter anderem sind dabei die Städtische Galerie Villa Zanders, das Schulmuseum Bergisch Gladbach, das Bergische Museum für Bergbau, Handwerk und Gewerbe und das Kindergartenmuseum NRW, das Atelierhaus 24/Technologiepark, die Galerie Kunstbrand in Bensberg und die Werkstatt für Kunst + Kreativität in Schildgen
  • Sonntag, 11 Uhr: RGB Oldtimer Ausfahrt auf dem Konrad-Adenauer-Platz, mehr Infos
  • Sonntag, 11 Uhr: Tag der offenen Tür in der Druckwerkstatt des LVR- Industriemuseum, um 14 Uhr Führung durch die Papiermühle Alte Dombach
  • Sonntag, 14 Uhr: Apfelblütenfest im Bergischen Museum in Bensberg
  • Sonntag, 15 bis 18 Uhr: “Mai-Treff”, Geschäfte in der Innenstadt geöffnet
  • Sonntag, 15 Uhr: SV Refrath spielt gegen Union Rösrath, Heuweg-Arena
  • Sonntag: B-Jugend des SV Bergisch Gladbach 09 spielt in der Bundesliga gegen SC Preussen Münster, Belkaw-Arena
  • Alle Termine

Aktualisierung: Was der Tag bringt

Diese Presseschau gibt den Stand am Morgen wieder. Tagsüber kommen laufend Nachrichten herein. Die greifen wir in unserem Twitterkanal i_GL auf – doch das ist etwas für Spezialisten. Aber ab sofort können Sie die Kurznachrichten hier bequem verfolgen. Falls Sie die Presseschau schon morgens lesen lohnt es sich also, im Laufe des Tages noch mal vorbei zu schauen. Falls Sie selbst twittern und ihre Meldungen hier erscheinen lassen wollen: markieren Sie ihre Tweets mit #gl1. Das reicht.



Zur Erklärung:

  • Alle Meldungen in umgekehrt chronologischer Reihenfolge, die aktuellsten ganz oben.
  • Automatische Aktualisierung alle 15 Minuten. Wenn Sie mit der Maus über den Kasten fahren erscheint rechts ein Schieberegler, man kann auch mit den Pfeiltasten nach unten scrollen.
  • RT steht für ReTweet ( Meldungen, die nur weitergeleitet wurden), hinter @ folgt der Absender. “RT @ksta_rbo” steht also für eine Meldung des KSTA, die aufgegriffen und an die eigenen Leser weitergeleitet wurde.

Sie wollen mehr über Twitter wissen?
Wie funktioniert das hier? Was ist eigentlich Twitter? Was bringt mir das?

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.