Ein fröhliches, anspruchsvolles, mit viel Engagement und Herzblut einstudiertes Schulkonzert wurde heute in der Realschule Im Kleefeld präsentiert: das Motto hieß “Filmklassiker” – und die Besucher durften erst einmal auf einem roten Teppich den Paparazzi entgegen schreiten und einen Menschengroßen goldenen Oscar bewundern. Dann hieß es, sich mit dem dazu passenden Popcorn oder Kuchen zu stärken, denn das mitreißende und abwechslungsreiche Programm dauerte glatt drei Stunden – inklusive der zu Recht lautstark eingeforderten Zugabe.

Musiklehrer und Gesamtkoordinator Thomas Rethmann war ununterbrochen in Bewegung. Dieser Mann lebt für die Musik – und hat es geschafft, dass mehr als ein Drittel aller Schülerinnen und Schüler beim Konzert aktiv mitmachen: insgesamt genau 158! Dazu seine Kollegen Stefanie Everding, Sarah Kuhlenbeck, Nico Buyken, Angela Beins und sogar der ehemalige Schulleiter, Gerd Hembach. Wer nicht in der Musikklasse, einem der drei Chöre oder der Schulband aktiv war, wurde Einlasshelfer, Licht- oder Ton-Techniker. Man kann sich leicht vorstellen, wie durch den Auftritt das Selbstbewusstsein der Schüler/innen wächst und durch die intensiven Proben der Teamgeist.

Das Publikum ging gut gelaunt nach Hause – und summte leise noch die Lieblingsfilmmusiken auf dem Heimweg weiter: Ob „Que será, será“ aus „Der Mann, der zu viel wusste“ , „I`m gonna live forever“ aus „Fame“ , „Oh happy day“ aus „Sisteract“ oder „Jetzt tanzen alle Puppen“ aus der „Muppet Show“!

image_pdfPDFimage_printDrucken

Doro Dietsch

War lange beim WDR, arbeitet heute im Ministerium für Kultur und Wissenschaft. Ehrenamtlich enagiert für die CDU-Mittelstandsvereinigung, Kultkino und Rotary. Verwitwet. Drei erwachsene Töchter.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.