Sage und schreibe 50.000 Euro plus ein Freundschaftsspiel gegen Werder Bremen winken dem Sander Sportverein DJK-SSV Ommerborn Sand e.V., wenn es gelingt, eine Abstimmung im Internet und eine Jury-Entscheidung zu gewinnen.Seit 2009 vergibt die Targobank eine „Auffrischungsprämie“ an Sportvereine. In diesem Jahr würde der Sander Sportverein das Geld schrecklich gerne für einen Kunstrasenplatz gewinnen.

Die Seite des DJK-SSV Ommerborn Sand e.V.
Die Aktion bei Facebook
Abstimmung auf der Targobank-Website
Und die Chancen stehen nicht schlecht: Immerhin ist Sand heute auf den zweiten Platz vorgerückt. Das auch dank mehrerer Aufrufe in Facebook und Twitter, bei denen unter anderen auch Bürgermeister Lutz Urbach dafür wirbt, Sand die Stimme zu geben.
Falls am 4.7. der DJK-SSV Ommerborn Sand e.V. zu den ersten 16 Vereinen gehört, ist der Weg zur Endausscheidung offen. Dann entscheidet eine dreiköpfige Jury nach festgelegten Kriterien über den Sieger.

Der DJK-SSV Ommerborn Sand e.V. hat sogar eine Fußballmannschaft für Menschen mit geistiger Behinderung. (Mannschaftsfoto mit Trainer, Betreuern und dem Bundestagsabgeordneten Wolfgang Bosbach)

Das Voting geht noch bis zum 4. Juli und die Platzierungen ändern sich täglich! Also schnell registrieren und abstimmen. Ausdrücklich erlaubt: jeden Tag erneut die Stimme abgeben.
Auch für die, die ihre Stimme abgeben, kann sich die Unterstützung lohnen. Die Targobank verlost unter den Teilnehmern eine Reise für zwei Personen ins Disneyland Resort Paris, VIP Karten für das Spiel Werder Bremen–Bayern München inkl. Anreise und Übernachtung und auch Trikots werden verlost.

Der Sander Sportplatz braucht eine “Auffrischung”

W. Schmitz-Dietsch

Verleger seit 1980 (Freizeitbörse, Bergische Illustrierte, Live! Magazin) Heute Franzz, Kultur- und Stadtmagazin im Rheinisch-Bergischen Kreis. Mitbegründer des iGL Bürgerportal Bergisch Gladbach. In Sand geboren und wohnend. Verheiratet, drei Töchter.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

9 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Pardon! Der nachstehende Anonymus bin ich: Armin Schmeil, Elternvertreter des 25 köpfigen Spezial Teams für Menschen mit Behinderung bei Ommerborn Sand.

  2. Der Bürgermeister der Stadt Bergisch Gladbach Lutz Urbach engagiert sich persönlich außergewöhnlich + hat eine Presseerklärung herausgegeben. Im Gespräch äußerte Urbach, dass er am Liebsten schon jetzt der Jury von Werder Bremen + der Targobank mitteilen würde, dass Ommerborn Sand den ersten Preis verdient hat + wir in Bergisch Gladbach eine gute Struktur haben, um Spiele mit hochklassigen Gegnern aus der 1. Fußball Bundesliga wie Werder Bremen durchführen zu können. Dies zeigt sein außerordentliches Engagement.

    Bitte bleiben Sie ALLE “am Ball”, bzw. TÄGLICH “am VOTEN”. Wir sind erst in der Halbzeit und ein Spiel dauert nach Sepp Herberger ja bekanntlich mindestens 90 Minuten also bis zum 4. Juli !!! Begrüßen Sie ab sofort Menschen nicht mehr mit Guten Morgen oder Guten Tag, sondern mit der Frage: Haben Sie HEUTE schon für Ommerborn Sand gevotet ???
    Herzlichen Dank Allen!!!

  3. Also ich hoffe wir schaffen es ich wünsche es dem Verein…. na und auf diesem Wege möchte ich unsere C Junioren beglückwünschen zu ihrem 2. Platz in der Tabelle habt ihr Euch hart erspielt :–)))

    Helga

  4. Ja es währe super ich hoffe nur das alle durchhalten und bis zum 4.7.2011 täglich voten denn es ist ein ständiges auf und ab in der Rangliste und teilweise geht es für ganz schön weit nach unten mit uns :)

    also bitte voten voten voten so lange ist es ja nicht mehr :)

  5. Bergisch Gladbach hält zusammen :-)
    das wäre doch ein tolles Erlebnis auch für unsere Stadt :-)

  6. Danke für die Hilfe.

    Ich finde es schon fast historisch dass ganz Bergisch Gladbach hinter der Idee eines Ortsvereins steht und diese Idee unterstützt.

    Gerd Langmak