Am Freitag fand im „Pfarrsaal“ in Heidkamp die 8. Große Polizei-Kostümsitzung und das Polizei- und Bürgerfest der KG „ Löstige Stänedräjer „ vun d’r Polizei in Bergisch Gladbach, gemeinsam mit der International Police Association (IPA) Verbindungsstelle GL und der Gewerkschaft der Polizei (GdP) Kreisgruppe Rheinisch-Bergischer-Kreis statt. Uns erreicht der aktuelle Bericht von Pressesprecher Michael Wolk, die wir dokumentieren.

——————————————————————–
Vor einem wiederum ausverkauften Saal eröffnete der 1. Vorsitzende der KG „Löstige Stänedräjer“ Dietmar Köster die Sitzung und sang mit dem gesamten Publikum das Stänedräjer-Leed – „Wieß un jrön – Jo dat sin mir“.  Hiernach übernahm Sitzungspräsident Udo Güldenberg das Bühnenruder und führte das Publikum  in schwungvoller und begeisternder Art durch die Sitzung.

Der traumhaft und aufwändig dekorierte Pfarrsaal, sowie das erweiterte neue Bühnenbild hinterließ nicht nur Eindruck bei den Gästen, sondern auch bei den Künstlern, welche nicht mit Lob geizten.

Zitat Quer Beat: „Es ist immer geil, bei euch in den Saal zu kommen“.

Die vielen Spitzenkräfte des rheinischen Karnevals, wie Die Rheinländer, Der Mann met dem Hötche, De Jode Tön, Die Cöllner, Botz un Bötzje, die mehrfachen  Deutschen Meister im Karnevalstanz – das Tanzcorps Fidele Sandhasen Oberlar, die Cölln Girls, die Wanderer und Quer Beat begeisterten die Gäste und ließen keinen Zweifel daran, dass sich der Weg zu einer Sitzung der „Löstigen Stänedräjer“ immer lohnt.

Ein für die KG besonderer Moment war der Einmarsch des Kinderdreigestirns und des amtierenden Dreigestirns der Stadt Bergisch Gladbach. Nun war auch dem letzten Jecken im Saal und vor allem dem alten Dreigestirn um Prinz Uwe I, Jungfrau Angelika und Bauer Roland klar, dass die Dreigestirnssession 2011 der KG „ Löstige Stänedräjer“ tatsächlich zu Ende ist.

Selbst den dynamischen, farbenfrohen und feuerwerksähnlichen Auftritt von Quer Beat konnte nur ein Mann toppen: der Ehrenbürger der Stadt Bergisch Gladbach – Hans Hachenberg, oder „De Doof Noß“. Bei dem kurzen Überraschungsauftritt des Sitzungsehrengastes war  selbst der sonst so lebendige Pfarrsaal mucksmäuschenstill und lauschte fast schon ehrfürchtig den Worten eines der ältesten und beliebtesten Büttenredner.

Das Publikum, gespickt mit den Abordnungen vieler befreundeter KG, dem Landrat Dr. Hermann-Josef Tebroke, der stellv. Bürgermeisterin Helene Hammelrath und dem MdL Holger Müller feierte ausgelassen bis in die tiefe Nacht und selbst der als „Sitzungskarnevalsmuffel“ bekannte Burkardt Unrau, einer der vielen „Macher“ der Stadt Bergisch Gladbach gestand, dass ihm diese Form von Karneval begeistert.

Weitere Informationen:

TotalJeck

Karneval ist eine ernste Sache. So ernst, dass man manchmal einfach lachen muss. Dann trete ich auf den Plan.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.