Am 5. Mai um 20:00 Uhr findet Bergisch Gladbachs erste „ReimBerg Slam-Meisterschaft“ im Q1 Jugend-Kulturzentrum statt.

Zehn Slammer haben die Kunst des „Wettkampfdichtens“ perfektioniert, und sich bei den ReimBerg Slams der vergangenen Saison für Bergisch Gladbachs erste Meisterschaft der Wortakrobatik qualifiziert:

Annika Blanke
Bo Wimmer
Ilja Budnitzkij
Klaus Urban
Mario Rembold
Michael Heide
Mike Godyla
Sascha Thamm

Sebastian Butte
Sushi da Slamfish

Dem Sieger mit dem größten Rosenstrauß winken Ruhm und Ehre und der offizielle Titel „ReimBerg Meister“.

Moderiert wird dieser Abend voller hochkarätiger Texte von Alexander Bach.

Beim Poetry Slam geht es darum, mit selbstgeschriebener Poesie und bester Performance die strengste Jury überhaupt zu überzeugen: das Publikum! Mit Rosenstimmen, die in die Luft gereckt werden, stimmen die Zuschauer an solch einem Abend direkt ab, wer bleiben darf oder gehen muss.

Weitere Informationen zu den Slammern und der Kartenvorverkauf finden sich hier:

Auf der Website: www.ReimBerg-Slam.de/Meisterschaft

Oder auf Facebook: http://www.facebook.com/ReimBergSlam

Der nächste reguläre ReimBerg Slam findet am 19. Mai um 20:00 Uhr statt.

 

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.