Sicherheitskonzept in Voiswinkel scheint zu greifen
Nach schlechten Erfahrungen der letzten Jahre haben Gemeinde und Polizei in diesem Jahr gemeinsam aufgerüstet und strikte Kontrollen durchgeführt; nach Einschätzung der Polizei zahlte sich das aus, die Zahl der Platzverweise und Festnahmen ging deutlich zurück. Dagegen beklagte die Polizei in Bechen zunehmende Probleme mit betrunkenen Jugendlichen.
Quelle: iGL on Facebook, KSTA, Fotos KSTAFotos BLZ, BLZ, BLZ

Trotz Kostümwechsels muss sich Urbach geschlagen geben
Bürgermeister Lutz Urbach leistete erheblichen Widerstand, wechselte aus dem Vampirs-Kostüm in die Verkleidung des Ice-Age-Eichhörnchens Scrat, und musste am Ende des Bensberger Rathaus-Sturms doch die Schlüssel herausrücken. Die bekamen das Kinderdreigestirn, die Forderung nach einem Schwimmbad in Moitzfeld schlug er jedoch aus.
Quellen: KSTA, Fotos KSTA, BLZ, Fotos BLZ

Weitere Berichte aus dem Karneval

Bergische Köpfe

  • Horst Lindlahr organisiert die Musikgruppen beim Refrather Karnevalszug, BLZ

Aus für “Body & Kleid”
In dem Kleiderladen mit Nähwerkstatt “Body & Kleid” gegenüber dem S-Bahnhof sind seit 2005 insgesamt 360 junge Frauen als “Ein-Euro-Jobberinnen” für den regulären Arbeitsmarkt vorbereitet worden. Das Arbeitsamt, das das Projekt mit jährlich 150.000 Euro gefördert hat, steigt aus der Finanzierung aus, teilte  der Caritasverband mit, der sich selbst mit 15 000 Euro beteiligt hatte. Beiden fest angestellten Mitarbeitern sei  gekündigt worden.
Quelle: BLZ, KSTA

+ Anzeige +

Weitere Berichte

  • Infrastrukturausschuss lehnt SPD-Antrag ab, alternative Konzepte zu schnelleren Sanierung von NCG und Otto-Hahn-Schulen zu prüfen, iGL
  • Jeder vierte Beschäftigte im Rheinisch-Bergischen Kreis  arbeitet in einem befristeten Arbeitsverhältnis, einem Minijob oder einer Teilzeitbeschäftigung; damit liegt der Kreis im Landesdurchschnitt, BLZ

Das bringt der Tag (und der Rest der Woche)

Aktualisierung: Was der Tag bringt


Wie funktioniert das hier? Was ist eigentlich Twitter? Was bringt mir das?

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.