Auf einer Wanderung vom tausendjährigen Hohkeppel zu dem Weiler Wüstenhof (hin und zurück etwa zwei Stunden) kommt man zu einer besinnlichen Stelle, an der das Gedicht “nach drinnen oder draußen” entstanden ist. Wer entdeckt die Stelle in Wüstenhof?

Man kann sich über den Sinn des Gedichts auch während einer anschließenden Einkehr im Hohkeppeler Hof unterhalten.

Engelbert M. Müller

ist pensionierter Lehrer, Mitglied von Wort und Kunst, Verfasser von "Der letzte Lehrer"

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.