Achtung: Flughafen Köln/Bonn und Wupsi werden heute bestreikt, Notfahrplan

RheinEnergie und Stawag rechnen Vorteile ihrer Angebote vor

Zum Vergrößern Anklicken

Bei der 2. Bürgerversammlung zur Neuordnung der Energieversorgung haben die RheinEnergie/Belkaw und die Aachener Stawag mit Zahlen und Argumenten für ihre Angebote geworben. Die Stawag, die mit der Stadt neue Stadtwerke gründen will, verspricht Bergisch Gladbach einen (zunächst)  niedrigen Kapitaleinsatz und rasche Tilgung sowie kohle- und atomfreien Strom zu niedrigeren Preisen. Die RheinEnergie führt ihre Erfahrung in Bergisch Gladbach an, einen zweistelligen Kaufpreisabschlag und am Ende eine bessere Wirtschaftlichkeit: der sogenannte Barwert des Belkawanteils beträgt 37,2 Mill. Euro, der Barwert des Stawag-Plans 18,7 Mill. Euro. Der positive Effekt für den Stadtetat beziffert Kämmerer Mumdey im Fall Belkaw auf 2,4 Mill. Euro im Durchschnitt der ersten fünf Jahre, bei der Stawag auf 0,4 Mill. Euro. Die etwa 150 Teilnehmer äußerten nach wie vor Skepsis und Kritik. Moderator Oesterwind sagte, dass man als Bürger das schwierige Energiethema kaum ganz durchdringen könne und am Ende auch auf die Kompetenz der Entscheider in Politik und Verwaltung vertrauen müsse. Die Fraktionschefs und der Bürgermeister meldeten sich nicht zu Wort, die nächste Bürgerversammlung findet am 3.4. in Bensberg statt.
Quelle: Liveblog der gesamten Debatte im Bürgerportal
Weitere Informationen:
+ Weitere Debatte von Bürgern, Bürgermeister und Stadträten in der Facebook-Gruppe „Politik in BGL”
+ Bürgerinitiative „Bürgerentscheid GL” legt Text für Bürgerbegehren vor und sammelt vor der Bürgerversammlung die ersten der benötigten knapp 4000 Unterschriften, iGL, BLZ, RadioBerg
+
Alle Beiträge zum Thema Stadtwerke

Bergische Köpfe

  • Jürgen Mumdey, Stadt-Kämmerer mit SPD-Parteibuch, verdankt seine vom Haupt- und Finanzausschuss vorgeschlagen Vertragsverlängerung um acht Jahre einer Absprache zwischen CDU und SPD, vermutet der grüne Bürgermeisterkandidat Peter Baeumle-Courth; Linken-Fraktionschef Tomas M. Santillan spricht von einem Deal Belkaw/Mumdey, iGL, BLZ, s.a. Presseschau 26.3.2013
  • Markus Haxter kocht im Schildgener Elisenhof von Bernd Neuburg mit Gina Ott, BLZ

Weitere Berichte

  • SV 09 gewinnt auswärts gegen Freyaldenhofen 3:2 – nachdem die Mannschaft zunächst mit zwei Toren in Rückstand geriet, SV 09
  • Stadtverwaltung und Stadtendwicklungsbetrieb halten an dem Plan fest, Stadtbücherei im geplanten neuen Stadthaus unterzubringen, das marode alte Gebäude am Forumpark wird daher vorerst offenbar nicht saniert, KSTA
  • Sanierung der Otto-Hahn-Schulen kann mit Verzögerung beginnen, nachdem die Beschwerde gegen das Vergabeverfahren zurückgezogen wurde, iGL, KSTA, s.a. Presseschau 26.3.2014
  • 74-jähriger Frau aus Bergisch Gladbach werden 316 Euro für Krankenwagen in Rechnung gestellt, den andere für sie riefen, KSTA
  • Kombination von Streik im Busverkehr und Bauarbeiten im Schienenverkehr führten zu großen Beeinträchtigungen im öffentlichen Personennahverkehr, KSTA, RadioBerg

Das bringt der Tag (und der Rest der Woche)

  • Donnerstag, Ausschuss für Stadtentwicklung, demografischen Wandel, soziale Sicherung, Integration, Gleichstellung von Frau und Mann, Rathaus Bensberg
    Tagesordnung und alle Dokumente
  • Donnerstag, 18 Uhr: Mitgliederversammlung des Vereins „Leben und Arbeiten in GL”, Brauhaus Am Bock, mehr Infos
  • Donnerstag, 19 Uhr: abend mit “Midnight in Paris”, Caritas-Treffpunkt Anna Haus, Schmidt-Blegge-Straße 18, Eintritt frei
  • Donnerstag, 19 Uhr: Klavierabend mit dem Teilnehmer des ClaviCologne Festivals in der Franz Liszt Akademie, Wilhelm-Klein-Straße 18-20
  • Donnerstag, 19:30 Uhr: Kultkino zeigt “Gravity” mit George Clooney und Sandra Bullock, Bergischer Löwe, Eintritt 3 Euro
  • Samstag, ab 9 Uhr: Aufräumaktionen in Lückerath, Gierath und Dännekamp
  • Samstag, 9:30 Uhr: Kinderkleiderbörse, Kirche zum Heilbrunnen, Im Kleefeld
  • Samstag und Sonntag, 11 bis 18 Uhr: Kunsthandwerkermarkt, Grundschule Katterbach
  • Samstag, 11 Uhr: Geocaching für Eltern und Kinder ab fünf Jahren, Verein Frauen in Bewegung, Wanderparkplatz Schloss Lerbach, Anmeldung unter 02204  404450
  • Samstag, 18 Uhr: Aliya Turetayeva spielt Werke von Beethoven, Schubert, Chopin und Ravel, Franz-Liszt-Akademie, Wilhelm-Klein-Straße 18-20, Eintritt 15 Euro, Reservierung unter 02205 960387
  • Alle Termine

Aktualisierung: Was der Tag bringt

Wie funktioniert das hier? Was ist eigentlich Twitter? Was bringt mir das?

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.