Breitbandausbau kommt voran – spät und nur in einigen Gewerbegebieten
Die Telekom baut Breitbandverbindungen in unterversorgten Gewerbegebieten in Bergisch Gladbach, Kürten, Overath, Rösrath und Wermelskirchen aus. Beim ersten Spatenstich des öffentlich finanzierten Projektes (EU, Land, Kreis) kritisierten Kreisdirektor Eric Werdel und Landrat Hermann-Josef Tebroke das langsame Tempo der Bürokratie, diese habe aber aufgrund von Marktversagen tätig werden müssen. In Bergisch Gladbach profitieren vom Ausbau nur die Gewerbegebiete West, Zinkhütte und Frankenforst.
Quellen: KSTA, BLZ
Weitere Informationen:
Alle Beiträge zum Thema Breitband

Kandidat der Linken im Wahlkampf mit Messer angegriffen
Tomas M. Santillan, Fraktionschef und Bürgermeisterkandidat der Linken, ist beim Befestigen von Wahlplakaten von einem 27-jährigen Bergisch Gladbacher mit einem Messer bedroht und angegriffen worden. Nach Angaben von Santillan gab sich der Anhänger als NPD-Sympathisant zu erkennen. Der Kölner Staatsschutz ermittelt den genauen Tathergang. Vertreter von Demokrative14, FDP und AfD verurteilen die Tat öffentlich.
Quelle: iGL, BLZ, KSTA, offene Facebookgruppe „Politik in BGL“

Weitere Berichte aus dem Wahlkampf

  • Sechs Bürgermeisterkandidaten beantworten sechs Fragen, u.a. zu Theater, Verkehr, Haushalt und Fußgängerzone; Verkehr spielt bei allen eine große Rolle, Lutz Urbach (CDU) weicht dabei einer Positionierung zum Autobahnzubringer Bahndamm aus – dieser werde vor 2020 „nicht kommen“, Michael Schubek (SPD) nennt das Projekt erst gar nicht, KSTA
  • Welche kleinen Geschenke die Parteien im Wahlkampf verteilen vergleicht jetzt auch die BLZ mit Hilfe des PR-Profis Oliver Schillings, s.a. Presseschau 12.5.2014
  • Alle Parteiprogramm zur Kommunalwahl in Bergisch Gladbach auf einen Blick, iGL
  • Elf Bürgerinitiativen werfen mit Blick auf die Wahl der SPD und der CDU in einer bezahlten Anzeige vor, gegen alle Vernunft am Projekt „Autobahnzubringer über den Bahndamm“ festzuhalten, iGL, Debatte zum Thema in der FB-Gruppe „Politik in BGL“
  • Offene Redaktionssitzung des Bürgerportals diskutiert Rolle der sozialen Medien im Wahlkampf, iGL

Bergische Köpfe

  • Sebastian Hoffmann, Chefarzt der Chirurgie am Marien-Krankenhaus, ist von der Philipps Universität Marburg zum Professor ernannt worden, MKH auf Facebook
  • Uli Heimann ist erneut zum Vorsitzender des Kreissportbundes gewählt wurden, neu als Beisitzer im Vorstand ist (neben Erika Mundorf, Anna Maria Scheerer und Ricarda Appel) Rainer Adolphs, der auch Vorsitzender des Stadtsportverbands Bergisch Gladbach ist, BLZ
  • Klaus Farber und Achim Dehmel bemühen sich mit Unterstützung des Arbeitskreis Ganey Tikva, auch die Partnerschaft mit der polnischen Stadt Pszczyna neu zu beleben, iGL

Weitere Berichte

  • 250 Teilnehmer kamen zu den Bergisch Gladbacher Tanztagen im Berufskolleg, KSTA
    Das Bergisch Gladbacher Tanzfestival läuft noch bis Samstag, das ganze Programm
  • Bensberger Bank stellt für Dreharbeiten Räume ihrer Filiale in der Bensberger Schlossstraße und in Refrath an der Dolmanstraße zur Verfügung, die Belegung der Parkpplätze sorgt bei umliegenden Geschäften für Ärger, KSTA
  • Ehemaliger Bensberger Leichtathleten mit viel Prominenz (Max Morsches, Heinz Monheim, Uli Heimann, Heinz Watterott, Wolf Dieter Poschmann) treffen sich im Kaisersch Baach, BLZ
  • Marc Schuh vom TV Herkenrath wird bei den IPC-Athletics Grand-Prix-Meeting in der Schweiz auf drei Strecken Dritter, iGL

Nachgetragen

  • In einem Erfahrungsbericht zur Parkraumbewirtschaftung schätzt die Stadtverwaltung, dass ein Wegfall der sogenannten Brötchentaste rund 100.000 Mehreinnahmen bringen kann, die Einzelhändler rechnen laut Stellungnahme allerdings mit starken Einnahmeausfällen, KSTA, s.a. iGL 13.5.2014; inzwischen hat der Verkehrsausschuss den Bericht bereits den Bericht behandelt und sich gegen die Abschaffung der Brötchentaste ausgesprochen, Presseschau 14.5.2013
  • Wandfries zeichnet die Entwicklung des Schulmuseums Katterbach, KSTA

Das bringt der Tag (und der Rest der Woche)

  • Dienstag, 14 Uhr: Informationsveranstaltung zu den Polizeiberufen, Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit, Bensberger Straße 85
  • Dienstag, 14:30 Uhr: Stadtführung unter dem Motto Frauen im Bergischen, Treffpunkt Laurentiushaus, Anmeldung: 02202 936390
  • Dienstag, 18 Uhr: Vortrag von Staatssekretär Bernd Neuendorf zur Novellierung des Kinderbildungsgesetzes, Gemeindesaal der Gnadenkirche
  • Dienstag, 19:30 Uhr: Reiner M. Sowa liest aus seinem neuen Roman “Ein Bestatter auf der Flucht”, Buchhandlung Bücken, Hauptstraße 57a, Overath
  • Mittwoch, 10 bis 12 Uhr: Beamte der Kriminalprävention und der zuständige Bezirksdienstbeamte informieren rund um das Thema “Sicherheit im Alter”, Trotzenburgplatz vor der Post
  • Mittwoch, 19 Uhr: Joachim Starbatty, Spitzenkandidat der AfD, spricht zum Thema „Die Zukunft Europase”, Bergischer Löwe
  • Mittwoch, 19 Uhr: Verleihung des Kulturpreises Bopp durch den Stadtkulturverband, Theas
  • Mittwoch, 19:30 Uhr: Vortrag von Professor Gerd Bosbach zum Thema “Traue nie einer Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast”, VHS Buchmühle
  • Samstag: Abschluss des Tanzfestivals, alle Infos
  • Samstag: Bergisch Gladbacher Kneipenfestival
  • Sonntag: Wahl des Bürgermeisters, Stadtrats, Integrationsrats, Kreistags und Europaparlament
  • Alle Termine

Aktualisierung: Was der Tag bringt

Wie funktioniert das hier? Was ist eigentlich Twitter? Was bringt mir das?

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Ein Kommentar von Peter Baeumle-Courth:

    Nach dem Blick in den heutigen “Kölner Stadt-Anzeiger” muss ich die o.g. Zeilen kommentieren: “Lutz Urbach (CDU) weicht dabei einer Positionierung zum Autobahnzubringer Bahndamm aus – dieser werde vor 2020 „nicht kommen“, Michael Schubek (SPD) nennt das Projekt erst gar nicht”.

    Bei der Diskussionsveranstaltung in der RheinBerg Galerie haben Lutz und Urbach und Michael Schubek gleichermaßen die Finger gehoben zur Möglichkeit eines Zubringers über den alten Bahndamm!

    Und darum muss ich noch einmal daran erinnern: ein weiterer Anschluss an die A4 ist längst nicht mehr im Gespräch, es wird keine Zubringerfunktion zur Autobahn geben!

    Ich appelliere noch einmal an die Vernunft aller: machen wir das Denken frei und uns gemeinsam auf den Weg für eine kluge und sinnvolle Verkehrsplanung in unserer Stadt!