Ralph Laske (1. Vorsitzender DRK-Ortsverein), Miranda Wirth (Hauswirtschaftsleitung DRK-Seniorenzentrum), Christian Schulz (stv. Bereitschaftsleiter DRK-Ortsverein)

Ab sofort werden die Sander Flüchtlinge und die für Katterbach angekündigten Neuankömmlinge aus der eigenen DRK-Küche verköstigt.

In den vergangenen Wochen wurde die Kaltverpflegung für das Frühstück und das Abendessen immer vom DRK-Seniorenzentrum in Wipperfürth zubereitet und nach Bergisch Gladbach geliefert. Mit der steigenden Zahl von Flüchtlingen wäre diese logistische Meisterleistung auf Dauer aber nicht zu bewältigen gewesen.

Aus diesem Grund haben sich der DRK-Ortsverein Bergisch Gladbach sowie der DRK-Kreisverband Rheinisch-Bergischer Kreis e.V. zu einer ortsansässigen Lösung entschieden: In der Großküche des Ortsvereins wird ab sofort für die Bergisch Gladbacher Flüchtlinge gekocht. Neben dem Frühstück und Abendessen wird hier auch das Mittagessen für die Flüchtlinge zubereitet.

Die Wipperfürther Hauswirtschaftsleitung Miranda Wirth hat sich gemeinsam mit ihrem Küchenchef Christian Krabsch viele Gedanken gemacht, wie man die Versorgung der Flüchtlinge optimieren kann. In enger Zusammenarbeit mit dem bestehenden Mitarbeiterpool aus Wipperfürth kümmert sich nun ein Team aus sechs Personen um die Mahlzeitenzubereitung.

Ein Kühlwagen sowie ein großes Trockenlager stehen für die Aufbewahrung der Lebensmittel bereit, ein zusätzlicher Ofen sowie weitere Küchengeräte wurden angeschafft, so dass eine problemlose Zubereitung von Speisen für bis zu 300 Personen gewährleistet werden kann.

Zur offiziellen Schlüsselübergabe trafen sich Dr. Ralph Laske (Erster Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Bergisch Gladbach), Christian Schulz (stv. Bereitschaftsleiter) sowie Miranda Wirth in der neu eingerichteten Küche in Bergisch Gladbach.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.