Jonathan Dahlke

Jonathan Dahlke

Während am letzten Wochenende in Portland die weltbesten Leichtathleten die Hallen-Weltmeister 2016 ermittelten, begann an vielen anderen Orten in den USA bereits die Freiluftsaison.

Beim traditionellen Shamrock Invitational in Myrtle Beach (South Carolina) präsentierte sich Jonathan Dahlke vom TV Herkenrath bereits in blendender Form. Im 3000m Hindernislauf übernahm der Psychologiestudent der Universität von Mount Olive vom Start weg die Führung und gewann das Rennen im Alleingang mit mehr als 23 Sekunden Vorsprung vor dem Zweitplazierten. Mit 9:02,12 Minuten verbesserte Dahlke seinen eigenen Hausrekord um mehr als 13 Sekunden und unterbot deutlich den 25 Jahre alten Kreisrekord des Bergisch Gladbacher Carsten von Kuk (9:09,60 Minuten). Zudem hat sich Dahlke mit diesem Ergebnis bereits für die Deutschen Meisterschaften Ende Juni in Kassel qualifiziert.

Dahlkes Kommentar: „Mit dem Auftakt bin ich äußerst zufrieden. Es ist sehr früh in der Saison und ich habe kaum Hindernisse trainiert. Zudem haben wir in dieser Woche auch kaum Abstriche beim Training gemacht.“

Das Manhattan College, das Team von Dahlkes Vereinskollegen Stefan Höller, startete beim Baldy Castillo Invitational in Tempe/ Arizona. Bei Temperaturen um 30 Grad und Windstille sprintete Höller über 110m Hürden mit 15,12 Sekunden neue persönliche Bestzeit und qualifizierte sich damit sicher für die Deutschen U-23-Meisterschaften dieses Jahres.

Dennoch war Höller mit dieser Zeit nicht so recht zufrieden. „Ich habe den Start total verschlafen und war nach der sechsten Hürde bereits `platt´. Da ist noch mehr drin. Aber wer weiß, wann ich in den nächsten Wochen noch einmal solch ein tolles Wetter erwische!“ Zuvor hatte der Herkenrather Mehrkämpfer bereits im Diskuswurf mit 37,83 Metern eine persönliche Bestleistung erzielt.

image_pdfPDFimage_printDrucken

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.