Am Montag, den 2. Mai 2016 ab 18.30 Uhr sind die Bensberger Bürgerinnen und Bürger zum zweiten Mal in diesem Jahr eingeladen, die Zukunft ihres Stadtteiles mitzugestalten. Die Veranstaltung findet diesmal in den Räumen des Albertus-Magnus-Gymnasiums, Kaule 3-15 statt.

Die Stadtteilplanung Bensberg ist der Titel des integrierten Handlungskonzept Bensberg (kurz: InHK Bensberg). Dieses Konzept soll einen langfristigen Orientierungsrahmen für die weitere Entwicklung des Plangebietes aufzeigen. Zudem ist das InHK Grundlage für die Beantragung öffentlicher Fördermittel. Mit der Bearbeitung ist das Büro Post • Welters, Architekten und Stadtplaner GmbH aus Dortmund beauftragt.

Als Ergebnis des InHK wird ein Projekt- und Maßnahmenkatalog für die nächsten 15 Jahre vorgelegt. Die einzelnen Projekte und Maßnahmen werden dabei mit Prioritäten und ersten Kostenschätzungen versehen. Es sollen nicht nur öffentliche, sondern auch private Investitionen aufgenommen werden.

Lesen Sie mehr – reden Sie mit:
Bensberg wird neu geplant
Bürger legen Bensbergs Stärken und Schwächen offen
Lothar Eschbach: Eine Chance für Bensbergs City
Alle Beiträge zum InHK
Debatte in der Facebook-Gruppe „Politik in GL”

Bei der Veranstaltung am 2. Mai steht zunächst die Information der Bürgerinnen und Bürger zum aktuellen Sachstand der Stadtteilplanung auf der Tagesordnung. Die Planer werden dazu die Ergebnisse der Analyse sowie erste Maßnahmen- und Projektansätze vorstellen.

Hierbei kann auch auf die Ergebnisse des bisherigen Beteiligungsprozesses zurückgegriffen werden: Neben der Auftaktveranstaltung am 7. Januar 2016, an der sich mehr als 300 Interessierte beteiligten, fanden im Januar und Februar 2016 vier thematische Expertenworkshops statt. Darüber hinaus beteiligten sich viele an der parallel durchgeführte Online-Beteiligung. Die Ergebnisse werden nun ausgewertet.

Im Mittelpunkt der anstehenden Veranstaltung stehen folgende drei Schwerpunkträume:

  • Umgestaltung der Schloßstraße und ihres Umfeldes
  • Aufwertung des Deutschen Platzes und neue Nutzungsimpulse für den „Stadtgarten”
  • Neue grüne Mitte für den Wohnpark

Am Abend des 2. Mai 2016 können die Bürgerinnen und Bürger diese drei Schwerpunkträume mit Ideen und „Leben” füllen.

Die Mitarbeiter der Stadt Bergisch Gladbach und des Büros Post • Welters, Architekten und Stadtplaner GmbH aus Dortmund freuen sich über zahlreiche Gäste der Halbzeit-Veranstaltung. Eingeladen sind alle Bürgerinnen und Bürger, Einzelhändler, Gewerbebetreibende und alle weiteren Interessierten.

Selbstverständlich ist die Veranstaltung für alle Eingeladenen wieder kostenfrei, auch eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kommen Sie vorbei und nutzen Sie die Chance zur Gestaltung der Zukunft Ihres Stadtteiles.

Kontakt: Stadt Bergisch Gladbach, Stadtplanung
Christine Sick-Adenauer, Tel. 14-1372, E-Mail: C.Sick-Adenauer@stadt-gl.de

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.