Karim Tollih, Sakir Demir, Mohammed Boukammous und Adnan Ljura organisieren das Fastenbrechen in der IGP

Vom 6. Juni bis zum 4. Juli 2016 begehen die Muslime auf der ganzen Welt den Fastenmonat Ramadan. Für sie ist der Ramadan der wichtigste und heiligste Monat. Mit Einbruch der Dunkelheit treffen sich die Menschen der islamischen Glaubensrichtung in ihren Familien, bei Nachbarn oder in der Moschee, um bei einem gemeinsamen Essen ein wenig zu feiern und die Gemeinschaft zu genießen.

Diesen Anlass nutzen die islamischen Vereine aus Bergisch Gladbach, um die Mitbürger zu einem gemeinsamen Fastenbrechen (auf Arabisch: „Iftar“) in der Mensa der IGP einzuladen.

Die Veranstaltung soll dazu beitragen, „dass das Miteinander von Menschen mit unterschiedlichen kulturellen, religiösen Hintergründen verbessert und das Wissen über die Religionen und der Kulturen der „Anderen“ vermehrt wird”, heißt es in der Einladung.

Bei der Planung und Durchführung dieser Veranstaltung arbeiten vier muslimische Vereine aus Bergisch Gladbach eng zusammen, die Initiatoren sind auch im Integrationsrat engagiert:

  • Adnan Ljura, Albanisch Islamisches Kulturzentrum e.V., Facebook
  • Sakir Demir, Islamische Gemeinschaft Milli Görüs (IGMG) Bergisch Gladbach e.V.,
  • Mohammed Boukammous, Islamische Gemeinde e.V.
  • Karim Tollih, Miteinander e.V., Website

Das Fastenbrechen findet am Freitag, 10. Juni, ab 20 Uhr in der IGP in Paffrath statt. Um besser planen zu können bitten die Veranstalten um Anmeldungen bis zum 6. Juni per Mail an tollih@hotmail.de

Bei der Veranstaltung wird Bürgermeister Lutz Urbach ein Grußwort sprechen. Danach stehen Gedicht, Vortrag und Lieder zum Fastenmonat Ramadan auf dem Programm.

Das Essen (türkische und arabische Küche) beginnt allerdings erst um 21:48 Uhr – bei Sonnenuntergang.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.