Das Team des DJK SSV Ommerborn Sand hat es nicht in die Endrunde geschafft, richtet aber das Turnier aus

Am Samstag richtet der DJK SSV Ommerborn Sand ein ganz besonderes Turnier aus: Die Endrunde der NRW-Meisterschaft des Behinderten Rehabilitations Sport Nordrhein Westfalen (BRSNW).

Gespielt wird am Samstag ab 10 Uhr, einmal auf dem Kunstrasen der Belkaw Arena und am Kunstrasenplatz an der Handstraße. Das Special Team Ommerborn Sand hat sich nicht qualifizieren können, es fehlten am Ende ein paar Tore.

Die jeweiligen Gruppensieger wurden über das Jahr ausgespielt. Zur Endrunde fahren die ersten zwei einer jeden Regionalliga. Die Spieldauer beträgt pro Spiel 15 Minuten. Gespielt wird in Turnierform, also jeder gegen jeden, in der jeweiligen Regionalliga

Wahnsinnig stolz: Ommerborn Sand feiert neuen Rasenplatz

Insgesamt gibt es Bezirke in NRW: Ruhrgebiet, Westfalen und Rheinland. Die Regionalliga 1 ist die höchste Spielklasse, die Regionalliga 4 die niedrigste Liga, in der es um Punkte geht. Außerdem gibt es noch eine Liga „Freundschaftsrunde”, dort werden keine Punkte gezählt – um keinen Druck aufbauen. Denn in dieser Liga  spielen nur die schwerst- und mehrfach gehandicapten Menschen.

Es haben sich folgende Mannschaften qualifiziert: Caritas Oberhausen, Heimstatt Engelbert Essen, Integra Bielefeld 1 und 2, WFB Hamm, Borussia Hohenlind-Lindenthal, VSR Willich 1 und 2, Iserlohner Werkstätten, Franz-Sales-Haus-Essen, Alexianer Werkstätten 1und 2, Kaiserswerther Diakonie, SC Brück 07, Pirates Düsseldorf, Lebenshilfe Minden, Blau-Weiß Aasee, BSS e.V. Dinslaken, BeWo Lebenshilfe Remscheid, GoG Krefeld, Herforder Werkstätten, und die Lebenshilfe Meschede.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.