Die Polizei hat eine Vermisstenmeldung für eine 36-jährige Frau veröffentlicht, die bereits seit dem 8. September nicht mehr gesehen worden ist. Sie habe zuletzt in Köln und Bergisch Gladbach gelebt, teilte die Polizei Rhein-Berg am Dienstag mit.

Die Frau sei 2002 zunächst nach Köln gezogen und nach mehreren Umzügen nach Bergisch Gladbach gekommen. Aufgrund psychischer Erkrankung habe sie sich am 8. September in einer Klinik in Köln vorgestellt. Der eigentliche Aufnahmetermin sollte an einem anderen Tag sein, doch zu diesem Termin sei sie nicht erschienen.

Die Polizei habe keinen Hinweis darauf, was nach dem Kliniktermin geschehen ist. Die 36-Jährige sei nicht mehr an ihren letzten Aufenthaltsort zurückgekehrt, hat sogar ihre Haustiere zurückgelassen.

Die Frau ist circa 170 groß und übergewichtig. Sie hat schulterlanges, hellbraunes Haar. Bekleidet war sie zuletzt mit blauen Jeans, mit einem pinkfarbenen T-Shirt und Turnschuhen.

 Sie wollen nichts Wichtiges in GL verpassen? Versuchen Sie es mit WhatsApp oder den Newsletter „Der Tag in GL”. Sie wollen uns unterstützen? Dann sind Sie beim Freundeskreis richtig

Konkret fragt die Kreispolizei, ob jemand die Frau nach dem 8. September gesehen oder Hinweise zu einem eventuellen Aufenthaltsort hat. Der können auch außerhalb von Bergisch Gladbach und Köln liegen. Hinweise werden unter  der Telefonnummer 02202 2050 oder in jeder Polizeidienststelle angenommen.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.