Oliver Knigge, Knigge Immobilen, Bergisch Gladbach

+ bezahlter Beitrag +

Stellen Sie sich vor, Sie leben von einer kleinen Rente, aber im eigenen Haus. Dann brauchen Sie plötzlich Geld – für ein altersgerechtes Bad oder einen Aufzug. Bei der Bank werden Sie als Rentner kaum einen Kredit bekommen; daher scheinen Auszug und Hausverkauf die einzige Lösung. Es gibt aber eine Alternative.

Die Verrentung einer Immobilie, auch als Leibrente bezeichnet, ist in Deutschland noch nicht sehr verbreitet, eröffnet aber eine weitere Option. Der Vorteil: Sie gewinnen finanziellen Handlungsspielraum, müssen sich nicht mehr um Instandhaltung und Modernisierung Ihres Hauses kümmern – und wohnen dort dennoch so lange, wie Sie es wollen oder können.

Diese Lösung kommt vor allem für Immobilienbesitzer ohne Erben in Frage, die sich ihre Rente aufbessern wollen, ohne ihren Status nach außen zu verändern.

Grundsätzlich handelt es sich dabei um einen Verkauf auf Rentenbasis. Eigentlich ein normaler Immobilienverkauf, mit dem Unterschied, dass statt eines Kaufpreises eine monatliche Rente ausgehandelt wird. Im Notarvertrag kann ein lebenslanges Wohnrecht und/oder eine Wertsicherungsklausel festgeschrieben werden.

Dabei können Sie sich zwischen zwei Vertragsvarianten entscheiden.

Bei der eigentlichen Leibrente wird ein monatlicher Betrag bis zum Tod vereinbart. Dann wird die Zahlung eingestellt, die Erben sind außen vor. Dabei geht vor allem der Käufer ein Risiko ein: Erreicht der Verkäufer ein hohes Alter, wird die Immobilie teuer. Stirbt er früh, erhält er eine günstige Immobilie. Allerdings handelt es sich dabei in der Regel nicht um eine Wette auf den Tod: Auf der Käuferseite stehen neben privaten Interessenten auch große Institutionen wie Genossenschaften oder Aktiengesellschaften, die das Risiko im eigenen Unternehmen streuen.

Bei der Zeitrente wird eine wiederkehrende Zahlung für eine bestimmte Laufzeit festgelegt. Stirbt die Person vor Ende der Laufzeit, erhalten die Erben die monatlich vereinbarte Rente bis zum Ablauf der Vertragslaufzeit.

Bei der Berechnung der Rente gehen verschiedene Faktoren ein, zu denen neben dem Wert der Immobilie vor allem Alter und Geschlecht (und damit die Lebenserwartung) des Verkäufers gehören.

Wie bei einem normalen Verkauf sollten Sie eine Marktwertberechnung durch einen Makler oder Sachverständigen erstellen lassen. Dieser berechnet Ihnen dann auch die genaue Rentenhöhe.

Der lokale Makler vermittelt Ihnen auch einen passenden Käufer. Wie gesagt, das können neben privaten Personen auch große Institutionen wie Caritasverbände oder Genossenschaften sein. Die Leibrente kann im Grundbuch durch eine Reallast dinglich gesichert werden. Auch eine notariell beurkundete Unterwerfung des Käufers in eine Zwangsvollstreckung ist als Sicherheit möglich.

Sie sehen, das Thema ist durchaus heikel. In einigen Fällen aber eine gute Alternative zu Verkauf und Auszug – die Ihnen im Alter Entscheidungsspielräume eröffnet. Daher sollten Sie sich bei Ihrem Makler vor Ort ergebnisoffen beraten lassen.

Bis zum nächsten Monat! Es grüßt Sie, Ihr Oliver Knigge

Knigge Immobilien hat sich mit dem Motto „einfach anders”  im Großraum Bergisch Gladbach als  Makler und Hausverwalter etabliert, der die bekannten Maklerklischees widerlegt. Gemeinsam mit einem Expertennetzwerk bildet das Unternehmen am Standort Laurentiusstraße/Odenthaler Straße das Immobilien-Kompetenzcenter Bergisch Gladbach. Knigge ist nicht am kurzfristigen Erfolg interessiert, sondern an langfristigen persönlichen Kundenbeziehungen. Was das heißt, ist in der Leistungsgarantie festgelegt. Mit zehn Mitarbeitern bietet Knigge den Service eines Großunternehmens, kombiniert mit der Persönlichkeit eines Familienbetriebs.

KNIGGE.Immobilien
Immobilien-Kompetenzcenter Bergisch Gladbach
Fon 02202 242841
Fax 02202 242862
info@knigge-immobilien.de
Laurentiusstraße 98, 51465 Bergisch Gladbach

+++  Website +++ Facebook +++ Newsletter bestellen +++

Alle weiteren Informationen über Knigge Immobilien und alle Berichte über das Unternehmen finden Sie hier.

Lesen Sie auch:

So finden Sie einen zuverlässigen Hausverwalter

So viel ist Ihre Immobilie wirklich wert

So machen Sie Ihre Immobilie fit für den Verkauf

Mit einem niedrigen Angebot holen Sie den höchsten Preis

11 Dinge, die Sie beim Hausverkauf beachten sollten

Oliver Knigge

ist Kaufmann der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft sowie geprüfter Wertermittler für Immobilien (EIA). In Bergisch Gladbach geboren und aufgewachsen, hier hat er 2006 Immobilien Knigge gegründet. Er ist verheiratet, lebt in Nußbaum und ist seit Schülertagen von der Architektur fasziniert.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.