Jochen Gippert, TV Herkenrath

Jochen Gippert, TV Herkenrath

Bei den Senioren-Hallen-Weltmeisterschaften in Daegu (Südkorea) gewann Jochen Gippert vom TV Herkenrath in der letzten Nacht die Silbermedaille im 60m Lauf der Altersklasse M40.

Nach einem leichten Vorlaufsieg am Montagmorgen in 7,38 Sekunden stellte der 40jährige im Semifinale am Montagabend mit locker gelaufenen 7,01 Sekunden seine diesjährige Bestzeit ein und erzielte die schnellste Zeit aller Teilnehmer.

Im Finale am Dienstag 10.00 Uhr Ortszeit (2.00 MEZ) kam Gippert wider Erwarten schwach aus den Blöcken, schloss dann allerdings zu T.J. Ossai, dem Jahresweltbesten, auf und passierte Schulter an Schulter mit diesem die Ziellinie. Die Auswertung des Zielfotos ergab einen hauchdünnen Vorsprung für den Briten. Ossai sprintete 7,04, Gippert 7,05 Sekunden.

Trotz Silber war Gippert nach dem Lauf leicht verärgert: „Ich bin im Moment echt sauer, ich fühle mich verschaukelt. Der Starter hat `Fertig´ gesagt, da war ich noch in der Bewegung, noch nicht in meiner Startposition. Er hat dann geschossen, da war ich noch nicht oben. So hatte ich gleich einen kleinen Rückstand und bin das Rennen ziemlich verkrampft gelaufen. Das Ding hätte ich unter `normalen´ Umständen im Sack gehabt. Aber man kann nichts mehr machen.“

Festhalten sollte man aber auch: Nach dem bei den Nordrhein-Meisterschaften erlittenen Muskelfaserriss konnte Gippert wochenlang kein Sprinttraining absolvieren. Drei Wochen vor Daegu waren erst die ersten maximalen Sprints möglich. Umso erstaunlicher, dass er bei der WM bereits wieder Zeiten sprintete, die er vor der diesjährigen Hallensaison zuletzt 2009 gelaufen war.

Das Resultat im Detail:
60m M40
1. Ossai Großbritannien 7,04
2. Gippert Deutschland 7,05
3. Elliot Großbritannien 7,10
4. Harvey Großbritannien 7,29
5. Takei Japan 7,40
6. Sadayoshi Japan 7,42
7. Hong Taiwan 7,53
8. Laitinen Finnland 7,61

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.