Wer sein ganzes Leben aktiv und selbstbestimmt gestaltet hat, möchte auch, dass ihm die Entscheidung über die letzte Lebensphase nicht aus der Hand genommen wird.

Treffen Sie darum rechtszeitig Vorsorge, dass Ihr persönlicher Wille auch dann berücksichtigt wird, wenn Sie ihn aufgrund von Krankheit und Schwäche nicht mehr eindeutig äußern können. Sie haben es in der Hand, wie im Notfall entschieden werden soll und welche medizinischen Maßnahmen ergriffen werden sollen.

Zusammen mit der Caritas-Stiftung im Erzbistum Köln veranstaltet die Caritas RheinBerg einen Informationsnachmittag zum Thema Vorsorge. Referenten informieren Sie fachlich und kompetent darüber, wie Sie für sich und andere selbstbestimmt Vorsorge treffen können. Themen sind u.a. Vorsorgevollmacht für finanzielle/rechtsgeschäftliche sowie gesundheitliche Angelegenheiten, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung.

Mittwoch,  5. April 2017, 15 Uhr
Gemeindezentrum der Katholischen Kirchengemeinde St. Johann Baptist
Kirchplatz 20, Refrath

Um Anmeldung wird bis zum 29. März 2017 gebeten:
Caritas RheinBerg: 02202 1008 514, Gabriele Broich
CaritasStiftung im Erzbistum Köln: 0221 2010 243, Monika Witte

Caritas RheinBerg

Unter dem Motto "Caritas RheinBerg – Der Mensch zählt" ist der Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis e.V. heute wie vor 50 Jahren bestrebt, seinen Auftrag als Sozialdienst der katholischen Kirche, als Verband der freien Wohlfahrtspflege und als Mitgliederverband zu erfüllen.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.