Markus Otto, Geschäftsführer der Handwerkskammer und des Einzelhandelsverbands

Rund 1.000 ehrenamtliche Kräfte arbeiten bereits in den 13 Innungen der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land mit. Aber es werden immer wieder Handwerker gesucht, die sich neuen Aufgaben neben dem Beruf stellen wollen: Aktuell werden Leute gesucht, die bei der Prüfung der neuen Gesellen mitmachen.

+ Anzeige +

„Das Engagement unserer Handwerker ist immens wichtig“, betont der Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land, Marcus Otto. „Die Selbstverwaltung steht und fällt mit dieser freiwilligen Bereitschaft. Es ist ein Privileg, den jungen Handwerkern am Ende ihrer Ausbildung die Gesellenprüfung abzunehmen. So geben wir Wissen, Berufspraxis und Erfahrung stets an die nächste Generation weiter.“

Die Gesellenprüfung wird von drei Prüfer-„Parteien“ abgenommen: Von, Lehrern, Meistern und bereits fertigen Gesellen oder auch angestellten Meistern. Mit ihrer Hilfe wird festgestellt, ob der Prüfling die erforderlichen Fertigkeiten seines Berufs beherrscht, die notwendigen praktischen und theoretischen Kenntnisse besitzt und mit dem wesentlichen Lehrstoff aus der Berufsschule vertraut ist.

In wenigen Wochen werden die Gesellenprüfungsausschüsse wieder neu gewählt. Daher ist die Kreishandwerkerschaft aktuell auf der Suche nach jungen, engagierten Fachkräften, die ab dem Frühjahr 2018 bereit sind, in unseren Gesellenprüfungsausschüssen mitzuarbeiten.

Konkret geht es um folgende Ausbildungsberufe:

  • Bäcker
  • Maurer
  • Fliesen-, Platten- und Mosaikleger
  • Zimmerer
  • Dachdecker
  • Elektroniker Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik
  • Fleischer
  • Friseur
  • Maler- und Lackierer
  • Metallbauer Fachrichtung Konstruktionstechnik und Gestaltung
  • Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik
  • Tischler

Gesucht werden 

  • junge Handwerker, die ihre Gesellenprüfung in einer der o.g. Berufe bestanden haben und in einem Handwerksbetrieb beschäftigt sind; 
  • und/oder Handwerksmeister, die in einem Betrieb angestellt sind.

Die Arbeit ist ehrenamtlich, alle Prüfer werden vor ihren ersten Einsätzen geschult und es gibt eine kleine Entschädigung für den Zeitaufwand.

Kontakt: 
Kreishandwerkerschaft Bergisches Land
Tel. 02202/9359-432, -433,
E-Mail luebbe@handwerk-direkt.de, sydlo@handwerk-direkt.de.

PDFDrucken

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.