Hinten: Corvin Schmitz, Bennet Peters, Elias Beckmann, Fritz BInus; vorne: Jannick Mötting, Marcello Kausemann, Paula Kick, Sarah Molodet, Runa Plützer

Die NRW-Nachwuchsmeisterschaften am vergangenen Wochenende waren ein voller Erfolg für den TV Refrath. Zweimal standen TVR-Talente ganz oben auf dem Treppchen, darüber hinaus holte das große Refrather Team noch weitere vier zweite und sechs dritte Plätze.

+ Anzeige +

Während der Sieg von Runa Plützer und Paula Kick im Mädchendoppel U19 mit bärenstarker Leistung alles andere als eine Überraschung war, sahen nicht wenige den souveränen Turniererfolg von Corvin Schmitz als Sieger im Jungeneinzel U17 nicht als selbstverständlich an. Ohne Satzverlust spielte er sich ins Finale und ließ auch dort gegen seinen Vereinskameraden Bennet Peters nichts anbrennen.

Der erst 15-jährige Peters war neben Schmitz die positivste Überraschung aus Refrather Sicht, denn er stand auch im Doppelfinale, in dem er leider mit Marcello Kausemann in zwei knappen Durchgängen unterlag. In seiner dritten Disziplin, dem Mixed, gewann er mit Jule Giebeler aus Littfeld noch die Bronzemedaille.

Ebenfalls in drei Disziplinen auf dem Treppchen stand am Sonntagabend Elias Beckmann (U19). Nach zum großen Teil überragenden Leistungen am Samstag konnte er leider am Finaltag nicht mehr an die selben Leistungen anknüpfen und verlor seine beiden Endspiele im Jungeneinzel und Mixed (mit Runa Plützer). Im Jungendoppel mit Fritz Binus hatte er sich am Vormittag zudem noch den Bronzeplatz erspielt.

Binus holte sich noch eine weitere Bronzemedaille mit Laura Berger im Mixed, genau wie Corvin Schmitz mit Tim Schmalstieg (Willich) im Doppel. Ebenfalls auf Rang 3 kam noch Sarah Molodet im Mädcheneinzel U17 sowie das Jungendoppel Jannick Mötting/Yannick Schneider.

Peters und Beckmann mit je drei Medaillen sowie Plützer, Schmitz und Binus mit zwei Treppchenplätzen waren die erfolgreichsten Refrather Teilnehmer des Wochenendes. Neben den insgesamt 12 Medaillen kamen die insgesamt 32 TVR-Teilnehmer noch weitere 16 mal auf einen fünften Platz. Mindestens ein Dutzend TVR-ler nehmen über Karneval an den Deutschen Jugendmeisterschaften in Gera teil.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.