Nachrichten, Hintergründe, Termine und Service aus Bergisch Gladbach

Karneval 2018: Kunststoff statt Glas

Helmut Kraus, Horst Lindlahr und Ute Unrau zeigen, was erlaubt ist: Trinkgefäße aus Kunststoff.

Die Zugleiter der drei „großen“ Züge in Bergisch Gladbach (Refrath und Bensberg am Samstag, Stadtmitte am Sonntag) legen gemeinsam mit der städtischen Ordnungsbehörde den Jecken dringend ans Herz: Lasst die Glasflaschen und –trinkgefäße zu Hause! Füllt das Bier oder den Sekt in Kunststoffflaschen um, bringt direkt Plastikbecher oder –gläser mit zum Zug und unterstützt so das Glasverbot am Zugweg!

Die Zugleiter Helmut Kraus (Stadtmitte) und Horst Lindlahr (Refrath) trafen sich mit der Leiterin der Ordnungsbehörde, Ute Unrau, zum Fototermin, um für das Glasverbot zu werben. Der Stadtrat hatte in seiner Dezembersitzung beschlossen, dass links und rechts der Karnevalszüge in der Stadtmitte, in Bensberg und in Refrath eine 20-Meter-Zone glasfrei zu halten ist.

Die Einhaltung des Glasverbots wird von der Ordnungsbehörde, einem Sicherheitsdienst und die Polizei kontrolliert. Wer beim Verstoß erwischt wird, riskiert ein Bußgeld.

Karneval: Das müssen Sie beim Glasverbot beachten

„Wenn der Umgang mit dem Glas am Zug aus dem Ruder läuft, ist es klar, dass wir etwas tun müssen. Deswegen gehen wir mit gutem Beispiel voran“, erläutert Horst Lindlahr, dessen 80 Personen starke Fußgruppe im Refrather Zug mit Kunststoff-Kölschstangen im dekorativen Umhängegefäß ausgerüstet wird.

Ute Unrau weist darauf hin, dass erwischte Glas-Sünder als letzte Chance, ihr kostbares Nass zu retten, auf behördlich erlaubte Trinkgefäße zugreifen müssen. „Wir stellen an jedem Zugweg eine Umfüllstation zur Verfügung“, erläutert sie das Konzept. „Da gibt es allerdings nur Halbliter-Pappbecher. Das ist nicht besonders komfortabel und soll es auch nicht sein. Wir appellieren deshalb ganz bewusst an die Besucher, das Glas direkt zu Hause zu lassen.“

Die Umfüllstationen befinden sich in der Stadtmitte am Fronhof-Parkplatz, in Refrath auf dem Peter-Bürling-Platz und in Bensberg am Albertus-Magnus-Gymnasium.

„De Zoch kütt!” – und das gleich sechs Mal in GL

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Ein Kommentar zu “Karneval 2018: Kunststoff statt Glas”

  1. Umfüllstation am AMG in Bensberg? Na, dann bin ich mal gespannt, wo sich die Jugendlichen in diesem Jahr treffen um zu saufen (anders kann man das Verhalten nicht bezeichnen), zu randalieren und leere Flaschen und Gläser auf dem Boden zu zerdeppern und/oder in das Publikum zu schmeißen. Das ist für diese Nicht-Jecken doch immer ein großer Spaß. Erst recht, wenn wieder die alljährlichen Keilereien mit den per Straßenbahn angerückten Rechtsrheinischen beginnen, ist für diesen Personenkreis “endlich Karneval”.

Bitte tragen Sie das Ergebnis ein, dann lassen wir Sie rein. *

Unterstützen Sie uns!

Newsletter: Der Tag in BGL

Damit Sie nichts verpassen liefern wir Ihnen alle Infos kostenlos per Mail. Dann, wenn Sie die Nachrichten gebrauchen können: jeden Morgen oder am Abend oder am Wochenende. Hier können Sie Ihre Bestellungen abgeben.

Termine des Tages

16Okt13:00- 15:15Smartphone-Kurs WhatsApp

16Okt15:00Treffen der CDU Senioren

16Okt18:00HauptversammlungObst- und Gartenbauverein Refrath

17Okt14:30- 16:00Frauengesprächskreis

17Okt15:00Kunstgenuss, Kaffee, und KuchenFührung durch die Sammlung Kraft

17Okt19:00Balagan-StammtischGaney-Tikva-Verein

Termine, Termine, Termine

kalender-logo-300-x-200

Sponsoren

Pütz-Roth: Bestattungen und Trauerbegleitung     schloss-apotheke-versand

Partner Business

Banner Lernstudio-Logo 300 x 100

Partner Community

himmel-aead-logo-300-x-100
logo-bono-direkthilfe-300-x-100
X