Ein Jahr nach seiner Gründung hat sich der Gladbacher Jugendrat etabliert. Das Leitungsteam wurde für ein weiteres Jahr im Amt bestätigt, neue Projekte gehen an den Start.

In seiner ersten Sitzung im neuen Jahr führte der Jugendrat turnusgemäß Neuwahlen durch. Die drei Mitglieder des  Leitungsteams wurden bestätigt: Ihm gehören weiterhin Marten Pigorsch, Benedikt Jung und Lukas Lehnstaedt an. Im Arbeitskreis Öffentlichkeitsarbeit sind viele neue Kräfte: Paul Pütz, Felix Böttcher, Lea Kaiser und Timon Langenberg.

+ Anzeige +

Hintergrund: Wie ist der Jugendrat aufgebaut?
Der Jugendrat funktioniert nach dem Prinzip der Vollversammlung. Es gibt kein gewähltes Parlament, statt dessen kann jeder anwesende Jugendliche aus Bergisch Gladbach Themen vorschlagen, mitdiskutieren und schließlich auch darüber abstimmen. Zur Ausarbeitung komplexerer Themen bilden sich zusätzlich Arbeitskreise.

Das Feedback für das Gründungsjahr war sehr positiv, viele Jugendlichen freuten sich über eine solche offene Möglichkeit, sich zu engagieren, berichtet Marten Pigorsch, der Anfang vergangenen Jahres die Initiative für den Jugendrat ergriffen hatte. 

In diesem Jahr will sich der Jugendrat um eine effektivere Öffentlichkeitsarbeit kümmern, damit noch mehr Jugendliche mitbekommen, welche Möglichkeiten sich hier auftun. Dazu werde eine Kampagne ausgearbeitet.

Zwei wichtige Projekte wurden gerade an den Start gebracht. Mit der Website „LoveGL” will der Jugendrat ein eigenes Portal anbieten, dass ähnlich wie das Bürgerportal alle Informationen bündelt – aber speziell für Jugendliche. Die Website läuft bereits, eine eigene App wird entwickelt. 

Erste Beiträge auf LoveGL

Der „KunstClub” wird in Kooperation mit dem Kunstlabor Reaktiv im Kunstmuseum Villa Zanders aufbaut. Dort soll eine Gruppe geschaffen werden, die sich ähnlich wie in einem Literaturclub mit einem Thema auseinandersetzt und über einen längeren Zeitraum hinweg künstlerisch aufarbeitet.

Für den 23. Juni ist ein großes KunstundKultur-Fest im Garten der Villa Zanders geplant. Dort sollen sich alle Institutionen, Gruppen und Einrichtungen für Jugendliche vorstellen können; Aussteller und Bands werden noch gesucht. 

Noch ganz am Anfang steht die Idee, sich mit dem Thema Sucht-Prävention zu beschäftigen.

Mehr Informationen:

WebsiteFacebook – LoveGL

Weitere Beiträge zum Thema:

Der Jugendrat GL startet durch

Erste Wahlen und erste Qualen im Jugendrat

Unabhängiger Vorstoß für einen Jugendrat

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.