Gerade hatte unser bergischer Autor Reiner Thor darauf hingewiesen, wie der erste Bürger unserer Stadt bei den vielen Fototerminen, auf denen er immer in die Kamera schauen muss, entlastet werden kann, kam ich selbst als Kulturkonsument unter Stress beim Bewältigen gehäufter Termine:

Freitag, 20. April
Zwei Ausstellungseröffnungen am Abend, unmittelbar hintereinander.

Um 18 Uhr die Ausstellung zu 1968 im Schulmuseum und dann um 19 Uhr im Kunstmuseum Villa Zanders zum Werk der Künstlerin Ulrike Hullmann und des Künstlers Thomas Kocheisen. Auf beiden Veranstaltungen war übrigens der Bürgermeister als Redner vorgesehen.

Ich habe es dann leider zur zweiten Ausstellung nicht geschafft, weil ich mich nicht bereits während der Veranstaltung aus dem Saal stehlen wollte. Schließlich hat das große Team des Schulmuseums die Ausstellung über zwei Jahre entwickelt.

Übrigens: Der Besuch lohnt sich. Die Ausstellung im Kunstmuseum Zanders habe ich mir dann am Samstag angesehen. Ebenfalls eine bemerkenswerte Ausstellung.

Zu allem Unglück öffneten in diesen Tagen – das kommt natürlich erschwerend hinzu – parallel in Köln die Art Cologne und die Kölner Liste an zwei verschiedenen Orten ihre Tore. Da kommt man schon ins Schleudern.

Am 14. April
Neuer Stress für Kulturkonsumenten: Zwei Konzerte überschnitten sich.

Ab 17 Uhr gab Roman Salyutov zusammen mit der gefragten Hannah Müller (Violine) und dem Bass Andreas Drescher ein Konzert mit Werken von Beethoven bis Ravel im Ratssaal des Bensberger Rathauses: 100 Jahre Endes des Ersten Weltkrieges. Der Künstler Salyutov hat dieses Konzert zusammen mit dem Förderverein der VHS nicht aus der Hüfte heraus als Schnellschuss geplant.

Fast parallel (ab 18:30 Uhr) spielten das Orchestre de l’Ecole de Musique et d’Art Dramatique aus unserer Partnerstadt Joinville-le-Pont und das Kammerorchester der Städtischen Max-Bruch-Musikschule Werke u. a. von Mozart und Bizet in der IG Paffrath.

Eine große Delegation traf sich dort mit Freunden aus unserer Stadt. Ich habe es gerade noch zum letzten Teil des Konzerts geschafft und konnte so Gäste aus Joinville-le-Pont treffen.

Auch hier waren die Termine beider Veranstaltungen schon seit längerem bekannt. Möglicherweise könnten die Redenschreiber im Rathaus entstehende Engpässe frühzeitig sehen und helfen, sie zu vermeiden?

(Fast) alle Termine in Bergisch Gladbach finden Sie hier. Falls etwas fehlt, melden Sie sich bitte per Mail.

Weitere Beiträge zum Thema:

Wie ein Herzkasper vermieden werden kann

https://in-gl.de/?p=154827
https://in-gl.de/?p=153437

Klaus Hansen

ist Fotograf, Designer und Kommunikationsberater.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.