Auf die Robo-Night (Foto) folgt jetzt die Technology Night in der FHDW

Wie werden wir arbeiten, wie bewegen wir uns fort, wie können unsere Städte grüner und sozialer gestaltet werden? Mit diesen Themen befassen sich kluge Köpfe bei der Technology Night in der FHDW.

+ Anzeige +

Am Freitag, 13. Juli findet an der Fachhochschule der Wirtschaft in Bergisch Gladbach (FHDW) die Technology Night 2018 statt. Von 17.30 Uhr bis etwa 23 Uhr geht es um die spannenden Themen der Zukunft:

David Peters von Microsoft wird um 18 Uhr erläutern, warum sein Unternehmen begonnen hat, Hardware selbst zu produzieren und er wird seine Vision vom Arbeitsplatz der Zukunft vorstellen.

Um 19 Uhr liefert ein Vortrag von Sascha Peters an den Beispielen Bonn und Darmstadt Ideen, wie die Städte von morgen mit dem Einsatz von smarter Technologie grüner und sozialer gestaltet werden können.

Ein weiteres Thema am Abend wird der Mobilität gewidmet. Welche Fortbewegungsmöglichkeiten werden sich in der Zukunft durchsetzen? Dieser Frage geht um 21.30 Uhr Simon Mattes auf den Grund.

Mitwirkende an der Technology Night 2018 sind:

  • David Peters, Technology Solutions Professional „Modern Workspace“, Microsoft
  • Ingo Voges, Head of IT Commercial Applications, Eurowings
  • Lennart Wörmer, FHDW-Student und Microsoft Student Partner
  • Marius Wangerin, Head of IT Distribution Applications, Eurowings
  • Sascha Peters, Client Partner bei Axxessio
  • Simon Mattes, Business Unit Manager „Cloud Modern Services“, Cluster Reply
  • Uwe Kohlmetz, Head of Airline Flight OPS Applications, Eurowings

Die Veranstaltung findet statt in der FHDW, Hauptstraße 2, 51465 Bergisch Gladbach., Gebäude B, Raum B11/Forum.

Die private Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) wurde 1993 gegründet. Sie bietet an fünf Campussen duale und berufsbegleitende Bachelor- und Master-Studiengänge in den Bereichen Betriebswirtschaft und Wirtschaftsinformatik an.

Neben der engen Verzahnung von Theorie und Praxis durch die Kooperation mit rund 650 Unternehmen bietet die FHDW kleine Studiengruppen, intensive Betreuung, effiziente Studienorganisation und attraktive Karrieremöglichkeiten. Im Wintersemester 2017/2018 waren 2.082 Studierende eingeschrieben. Sie werden von 50 Professoren und zahlreichen Lehrbeauftragten betreut. Seit ihrer Gründung hatte die FHDW 6.700 Absolventen. Weitere Informationen finden Sie auf der Website.

FHDW

FHDW Fachhochschule der Wirtschaft in 51465 Bergisch Gladbach, Hauptstr. 2, Mail info-bg@fhdw.de, im Web http://www.fhdw.de/

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.