Der Verein „Die Platte” will einen Transporter anschaffen und ausrüsten, um Obdachlosen in der Kälte helfen zu können. Am Freitag engagiert sich ein Weihnachtsmann in der Fußgängerzone für die Aktion. 

Den ganzen Freitag über residiert der Weihnachtsmann auf der Freifläche vor dem Löwencenter in der Gladbacher Hauptstraße, berichtet der Verein. Er lädt zum Fotografieren ein und bittet um Spenden. Damit soll ein weiterer Betrag für die Anschaffung des Kältebusses mobilisiert werden.

Einen solchen Kältebus gibt es bereits in einigen Städten; er ist in der Regel von November bis April in den Abendstunden unterwegs, um Menschen auf der Straße etwas Wärme zu schenken. Dafür werden warme decken, Schlafsäcke und heiße Getränke ausgegeben. „Auch warme Worte dürfen nicht fehlen, denn wir möchten die Menschen überzeugen, in einer Notunterkunft zu übernachten, anstatt auf der Straße bei eisigen Temperaturen”, sagt Mitinitiatorin Lucie Misini.

Das funktioniere nur, „wenn eine gegenseitige Vertrauensbasis besteht”. Die Basis dafür habe der Verein mit seiner Arbeit im vergangenen Winter gelegt. Dabei habe die Platte 16 Personen dauerhaft untergebracht.

Die Helfer der Platte würden akzeptiert, die Hilfsangebote vielseitig genutzt. Über Schildgen, Gronau, Refrath und Bensberg tauchten immer wieder Obdachlose auf, denen vor Ort Hilfe geleistet werden soll. Über eine Notrufnummer sollen aber auch Passanten mitteilen können, wenn sie bei kalten Temperaturen eine Person auf der Straße auffinden.

Zuletzt hatte die Evangelisch freikirchliche Gemeinde in Hand beim Weihnachtskonzert Spenden für den Kältebus gesammelt und auf 1000 Euro aufgestockt. Auch der Erlös der „größten Torte Bergisch Gladbachs” war für diesen Zweck gespendet worden.

Bis zum „Traumspendenziel” von 20.000 Euro fehlt jedoch noch einiges. Spenden können auch überwiesen werden, auf das Spendenkonto: DE06 370 626 00 364 820 6010 bei der VR Bank eG Bergisch Gladbach-Leverkusen. Kontoinhaber: Die Platte e.V.

Weitere Beiträge zum Thema:

Größte Torte der Stadt demonstriert Vielfalt der Bäcker

Stadt macht Unterkunft für Obdachlose neu – und klein

Fröhliche Osterfeier bei der Platte

Plätze für Obdachlose reichen nur knapp aus

.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.