Beim letzten Spiel in der Mittelrheinliga will der SV 09 weitere Punkte sammeln und geht dann in eine sehr kurze Pause. Denn die Saison der Regionalliga beginnt schon Ende Juli.

Der Aufstieg in die Regionalliga und die Meisterschaft in der Mittelrheinliga sind perfekt, doch die Saison ist noch nicht vorbei. Am letzten Spieltag geht die Reise des SV Bergisch Gladbach 09 zu Borussia Freialdenhoven.

Wer glaubt, dass es die 09er dort locker angehen werden, sieht sich aber getäuscht. „Wir setzen uns immer neue Ziel“, macht Trainer Helge Hohl deutlich, dass es keine entspannte Saisonabschlusstour werden wird. „Mit einem Punktgewinn könnten wir den besten Punkteschnitt einer 09-Mannschaft in den letzten Jahren schaffen.“ Außerdem möchte das Team auch im 17. Spiel in Folge ungeschlagen bleiben. Es gibt also nichts zu verschenken in Freialdenhoven.

Dennoch lassen es die 09er in Hinblick auf die kommende Saison etwas ruhiger angehen. Diese Woche wird nur noch einmal trainiert, um der Mannschaft ein wenig Erholung zu geben. Die neue Spielzeit in der Regionalliga beginnt schon Ende Juli und das bedeutet eine sehr kurze Sommerpause.

„Das ist ein echter Wettbewerbsnachteil für uns“, findet der Trainer und verweist darauf, dass in der Regionalliga schon seit einigen Wochen der Ball ruht. Das gilt übrigens auch die Aufsteiger aus Westfalen und vom Niederrehin. Der FC Schalke 04 II, TuS Haltern und der VfB Homberg können schon entspannen.

Personell wird es einige Veränderungen in Freialdenhoven geben. Peter Stümer wird wieder das Tor hüten. Oktay Dal muss nach der fünften gelben Karte allerdings im letzten Saisonspiel pausieren.

Schlimm hat es Mo Dahas erwischt. Nach einem bösen Foul in der Schlussminute des letzten Spiels gegen den SV Breinig brach sich der Flügelspieler das Wadenbein und zog sich einen Riss des Syndesmosebandes zu. Kurz zuvor hatte er noch den Ausgleich erzielt. Mit einer Muskelverletzung ist Pat Hill ebenfalls weiterhin außer Gefecht.

Vor dem letzten Heimspiel gegen den SV Breinig verabschiedeten die Nullneuner mit Mo Dahas, Daniel Mayer, Astrit Dauti, Lukas Püttmann und Ali Mostowfi gleich fünf Akteure. Ali Mostowfi bleibt dem Verein als Co-Trainer der U19 aber erhalten. Der SV 09 bedankt sich für den Einsatz der Spieler und wünscht viel Glück für die Zukunft.

Pokal-Hattrick für Nachwuchs-Teams

Mit 2:1 (2:0) setzten sich die A-Junioren im Kreis-Pokalfinale gegen den FV Wiehl durch. Kazim Cölgecen (3. Minute) und Marian Ewald (17.) stellten die Weichen früh auf Sieg. Der Anschlusstreffer kurz vor Schluss brachte den Erfolg nicht mehr in Gefahr.

In der Schlussminute machte Bojan Blazic im Endspiel der U17 gegen den SV Refrath den Sieg durch seinen Treffer perfekt. Am Ende stand es 2:1 (1:1). Die Führung von Eric Witzel glichen die Refrather kurz vor der Pause aus.

Einen deutlichen 7:2 (2:0)-Sieg feierte die U15  gegen den TuS Untereschbach. Die Mannschaft von Trainer Heiko Dietz schoss bis zur 55. Minute einen 6:0-Vorsprung heraus und ließ nichts mehr anbrennen.

Eine bittere Final-Niederlage kassierte die U11 beim 3:4 (2:1) gegen den TuS Lindlar. Als das Team von Trainer Dieter Riemenschneider kurz nach der Pause auf 3:1 erhöhte, schien die Partie gelaufen zu sein. Doch der TuS kam zurück und sicherte sich den Pokal.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.