Ab Montag steht die Öffentliche Schulbibliothek Paffrath wieder zur Verfügung. Allerdings zunächst noch mit eingeschränkte Öffnungszeiten. Im Hintergrund ist viel passiert.

Einige Monate mussten die Schülerinnen und Schüler der Integrierten Gesamtschule Paffrath auf ihre Schul- und Stadtteilbücherei verzichten. Pünktlich zum Schulstart ist es nun wieder soweit: die Bibliothek öffnet für die Schülerinnen und Schüler und die Bürgerinnen und Bürger, vor allem aus dem Stadtteil Paffrath und Umgebung.

Grund für die vorrübergehende Schließung waren personelle Veränderungen, hinzukamen krankheitsbedingte Ausfälle.

+ Anzeige +

Um die Bibliothek fit für die Wiedereröffnung zu machen, haben die Kolleginnen und Kollegen der Stadtbücherei Bergisch Gladbach in den Sommerferien kräftig mitangepackt.

Klar ist aber, dass sich auch weiterhin noch einiges ändern wird: „Der Bibliotheksbestand muss um aktuelle Medien ergänzt werden, wir brauchen neue Kunden-PCs, an denen recherchiert, gearbeitet und gesurft werden kann, und wir wollen Raum zur Begegnung und zum Austausch schaffen.“, erklärt Monika Gippert, Leiterin der Stadtbücherei Bergisch Gladbach. „Das ist eine große Aufgabe, die noch einige Zeit erfordern wird. Es war uns aber wichtig die Bibliothek nun wieder für Kunden zu öffnen.“

Da zurzeit noch nicht alle Stellen in der Bibliothek vollständig nachbesetzt sind, öffnet die Bibliothek ab Montag, dem 2. September, zunächst mit eingeschränkten Öffnungszeiten:

Montag: 10 – 11:30 Uhr
Dienstag: 10 – 11:30 Uhr & 15 – 18 Uhr
Mittwoch: 10 – 11:30 Uhr
Donnerstag: 10 – 11:30 Uhr & 15 – 18 Uhr
Freitag: 10 – 11:30 Uhr

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.