Sie hat die Reit- und Turniergemeinschaft mitbegründet, stets im Vorstand gearbeitet, aber auch bei Veranstaltungen Bons verkauft. Mit 81 Jahren geht Resi Dittmer nun in den Ruhestand – mit einer Ehrennadel im Gepäck.

Nach knapp zwei Jahrzehnten ehrenamtlicher Arbeit gibt sie die Führung in jüngere Hände und ist für ihr Engagement mit der Ehrennadel der Stadt ausgezeichnet worden: Resi Dittmer war vor 19 Jahren Gründungsmitglied der Reit- und Turniergemeinschaft (RTG) Siefer Hof Herkenrath e.V. und seitdem immer im Vorstand tätig.

Im Rahmen der Weihnachtsfeier des Vereins überreichte Bürgermeister Lutz Urbach ihr die Auszeichnung. Die 81-Jährige hatte im Vorstand verschiedene Ämter inne; lange Zeit war sie stellvertretende Vorsitzende und Schatzmeisterin.

Neben diesen Tätigkeiten stand sie auch zuverlässig bereit, wenn es um die Organisation von Veranstaltungen des RTGs ging. So half sie beim Kaffee- und Kuchenverkauf oder besetzte die Kasse im Bonverkauf. Auch diverse Tombolas organisierte die Mitbegründerin des Vereins.

Sie übernahm aber vor allen die repräsentative Arbeit des Vereins und pflegte Kontakte zu anderen Sportverbänden. Auch wenn der Reitverein als Fußgruppe im Karnevalszug durch Bergisch Gladbach mitging, war sie mit Freude dabei.

Bei der Organisation des in der Region sehr beliebten Sommerturniers engagierte sich Dittmer besonders gerne. Sie gewann Sponsoren, organisierte das Programm und gestaltete das dazugehörige Anzeigenheft mit.

Auf Weihnachtsfeiern ergriff die Reitbegeisterte gerne das Wort und legte den Jahresbericht über die Aktivitäten des Vereins vor.

Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums des Vereines ist Dittmer im Jahr 2010 mit der Ehrennadel in Gold der Deutschen Reiterlichen Vereinigung ausgezeichnet worden. Die Ehrennadel der Stadt Bergisch Gladbach stellt für die hochaktive Reiterin zu Beginn ihres Ruhestandes ein verdientes Dankeschön dar.

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.