Die Kulturscouts sind auch im Schulmuseum aktiv. Ein Projekt, das im FSJ Kultur betreut wird. 

Mit einem Freiwilligen Sozialem Jahr Kultur können Jugendliche spannende Veranstaltungen und Projekte begleiten. Im Kulturamt sind Plätze frei.

Ob Expedition Heimat 2.0, interessante Kunstausstellungen oder eine Entdeckungstour mit den KulturScouts Bergisches Land – ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Kulturamt des Rheinisch-Bergischen Kreises bildet die Vielfalt der Kultur in der Region ab. Dabei ist es mehr als eine Überbrückung zwischen Schule und Ausbildung oder Studium.

Im Projektmanagement für die unterschiedlichen Formate und Veranstaltungen können sich die Jugendlichen mit eigenen Ideen einbringen und engagieren. „Ich freue mich, dass wir das Freiwillige Soziales Jahr Kultur bereits zum vierten Mal anbieten. Wir profitieren dabei gegenseitig voneinander:

Die jungen Kulturinteressierten betrachten die Dinge aus einem anderen Blickwinkel und haben einen direkteren Zugang zu der jüngeren Zielgruppe. Das ist für uns natürlich ein großer Gewinn“, zeigt sich Kreiskulturreferentin Charlotte Loesch begeistert.

Bewerbung: Das FSJ startet am 1. September 2020 und dauert ein Jahr lang. Ab sofort können sich interessierte Schülerinnen und Schüler bei der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Arbeit, Bildung und Kultur NRW e.V. für das FSJ-Kultur beim Rheinisch-Bergischen Kreis bewerben. Während des FSJs lernen sie die Arbeit im Kulturamt, als auch das Projekt der KulturScouts kennen.

Das Format KulturScouts Bergisches Land bietet Schulklassen die Möglichkeit, Kulturorte vor der eigenen Haustür kennenzulernen. Mit dabei sind zum Beispiel das Kunstmuseum Villa Zanders in Bergisch Gladbach, das LVR-Industriemuseum Gesenkschmiede Hendrichs in Solingen oder das Von der Heydt-Museum in Wuppertal.

Neben dem praktischen Input bekommen die FSJler theoretische Grundlagen bei mehrtägigen Seminaren der Landesarbeitsgemeinschaft Arbeit Bildung Kultur NRW e.V. vermittelt. Bei den Workshops kommen viele FSJler aus dem Großraum Köln zusammen. Dann können sie sich zu Themen, Projekten und Veranstaltungen aus dem kulturellen Bereich austauschen.

Freiwillige, die das Jahr im Kulturamt beendet haben, gingen auch ihren beruflichen Weg weiter in diese Richtung. So studieren die FSJlerinnen nun unter anderem Museologie und Veranstaltungsmanagement.

Träger des Freiwilligen Sozialen Jahres Kultur ist die Landesarbeitsgemeinschaft Arbeit Bildung Kultur NRW e.V. Interessierte können sich über freiwilligendienste-kultur-bildung.de/platzsuche für das FSJ Kultur anmelden.

Weitere Informationen zum FSJ-Kultur gibt es beim Kulturamt des Rheinisch-Bergischen Kreises telefonisch unter 02202 13 2770 oder per E-Mail an kultur@rbk-online.de oder Kulturscouts@rbk-online.de.

Rheinisch-Bergischer Kreis

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.