Die jüngsten Fußball-Mädels vervollständigten die Titelsammlung des 1. FFC Bergisch Gladbach, die B- und C-Juniorinnen qualifizierten sich für die Westdeutsche Meisterschaft in Duisburg. Die D-Juniorinnen erreichten einen starken 5. Platz.

Bei den jüngsten Fußball-Mädels hatten sich lediglich fünf Mannschaften für die Titelkämpfe angemeldet, wobei den Organisatoren kurzfristig auch noch die Absage der Sportfreunde Troisdorf ins Haus flatterte. Die verbliebenen vier Teams lieferten sich indes ein spannendes Rennen, das unsere Jüngsten in einem Fotofinish für sich entschieden.

In der abschließenden Begegnung hätte der FC Wiedenest-Othetal uns den Titel noch entreißen können, doch das 1:1 reichte den jüngsten Löwinnen zum Triumph. Damit wanderten in diesem Jahr alle vier Siegertrophäen im Hallen-Kreispokal nach den B-, den C-, den D- nun auch bei den E-Juniorinnen in die Vitrine des 1. FFC Bergisch Gladbach.

Am gleichen Wochenende spielten die C- und B-Juniorinnen des FFC in Hennef bei der Verbandsmeisterschaft um die Tickets für die Westdeutsche Fußballmeisterschaft in der Sportschule Duisburg:

FVM-Futsal-Cup 2020 der C-Juniorinnen

Die C-Juniorinnen spielten am Samstag die Endrunde des FVM-Futsal-Cups in Hennef. In Gruppe A erreichten die Juniorinnen vom VfL Kommern einen ungefährdeten Gruppensieg. Dahinter qualifizierten sich unsere Mädels auf Platz zwei knapp über das bessere Torverhältnis für das Halbfinale, punktgleich mit Fortuna Köln.

In Gruppe B setzten sich der 1. FC Köln und der FFC Bergheim klar auf den Plätzen eins und zwei durch und zogen in die nächste Runde ein.

Im Halbfinale sahen die Zuschauer zwei spannende Begegnungen: Unsere Mädels konnten in einem Superfight gegen den Favoriten, der Auswahlmannschaft aus Köln, bis 12 Sekunden vor der Schlusssirene ein 0:0 halten und auch vereinzelte Chancen herausspielen.

Die Zielgerade, das Sechsmeterschießen, war zum Greifen nah. Diesmal haben wir sie nur um einen Wimpernschlag verfehlt, und so schickte uns der Effzeh ins Spiel um Platz 3.

Im anderen Halbfinale zog der FFC Bergheim durch einen knappen Sieg über den VfL Kommern ins Finale ein. Die Bergheimer Juniorinnen gewannen das Sechsmeterschießen nach einem Unentschieden in der regulären Spielzeit mit 3:2.

Im Anschluss kam es zu packenden Platzierungsspielen. Im Spiel um Platz drei gewannen unsere Mädels mit 4:3 im Sechsmeterschießen gegen den VfL aus Kommern. Nach regulärer Spielzeit hatte es 1:1-Unentschieden gestanden.

Das Finale entschied der 1. FC Köln mit einem 1:0-Sieg über den FFC Bergheim für sich und verteidigte somit den Titel beim FVM-Futsal-Cup der C-Juniorinnen.

Alle vier Halbfinalisten sicherten sich die Teilnahme am WDFV-Futsal Cup, der am 29. Februar und 1. März 2020 in Duisburg ausgetragen wird. Und unsere C-Mädels sind zum zweiten Mal in Folge dabei.

FVM-Futsal-Cup 2020 der B-Juniorinnen

Am Sonntag spielten die B-Juniorinnen um den Sieg beim FVM-Futsal-Cup. Aus Gruppe A qualifizierten sich der 1. FFC Bergisch Gladbach auf Platz eins und dahinter der SV Menden für das Halbfinale. In Gruppe B kamen der 1. FC Köln und der TSV Bayer 04 Leverkusen weiter, wobei die Leverkusener Auswahl am Ende nur einen Zähler Vorsprung auf den TSV Alemannia Aachen und Platz drei hatte.

In den Halbfinalspielen traf der 1. FFC Bergisch Gladbach auf den TSV Bayer 04 Leverkusen und der 1. FC Köln auf den SV Menden. Während das erste Spiel mit einem knappen 1:0 für die Leverkusenerinnen endete, gewann der 1. FC Köln im zweiten Halbfinale klar mit 4:0.

Im Spiel um Platz drei drehte der SV Menden einen Rückstand und siegte mit 2:1 über den 1. FFC Bergisch Gladbach. Das Finale endete ebenfalls 2:1, hier gewann der TSV Bayer 04 Leverkusen gegen die Juniorinnen vom 1. FC Köln. Den Siegtreffer erzielte Lena Marie Fehlau in der letzten Spielminute.

Die vier Halbfinalisten sicherten sich auch in dieser Altersklasse die Teilnahme am WDFV-Futsal Cup, der am 15. und 16. Februar in Duisburg ausgetragen wird. Dadurch erreichte zum ersten Mal eine B-Juniorinnen Mannschaft vom 1. FFC Bergisch Gladbach das Finale für die Westdeutsche Meisterschaft.

FVM-Futsal-Cup 2020 der D-Juniorinnen

Zum Abschluss der FVM-Endrunden im Hallen-Futsal-Cup ging es auch für die D-Mädels nach Hennef. Mit dem 1. FC Köln und Bayer 04 Leverkusen trafen wir bereits in der Gruppenphase auf die stärksten Gegner des Turniers, wo in den letzten 8 Jahren mal der eine mal der andere den Titel errangen.

Hochmotiviert starteten die Löwinnen gegen den 1. FC Köln ins Turnier. In der Anfangsphase kamen wir aber nicht wie gewohnt in Schwung, und eine kleine Unachtsamkeit nutzte die Kölner Auswahl zum 1:0. Mehr ließen wir nicht zu, das Spiel wurde immer ausgeglichener durch unsere offensivere Spielweise, doch reichte es vorn nur zu Pfosten und Latte. Der Gegner hatte auch noch gute Chancen, aber jetzt wehrte unsere Torfrau auch Unhaltbare ab.

Auch im zweiten Spiel gegen Leverkusen wurde bis zuletzt gekämpft. Wieder in den ersten Minuten einmal nicht entschlossen genug, und der Bundesliganachwuchs zeigte uns, was wir noch verbessern müssen, um mit ihnen über die volle Distanz mithalten zu können.

Danach war es wieder ein Spiel auf Augenhöhe mit tollen Chancen auf beiden Seiten. Leider gestattete uns der Fußballgott wieder nur Latte und Pfosten, und so endete das Spiel auch mit dem knappsten aller Ergebnisse, einem 1:0 für Leverkusen.

Ab dem dritten Spiel kam der Spaß am Toreschießen wieder zurück. Gegen die Mädels von Südwest Köln konnten wir klar dominieren und erspielten uns ein verdientes 3:0.

Das letzte Gruppenspiel wurde gegen den Oberkasseler FV ausgetragen. Auch hier zeigten die Löwinnen ein temporeiches Spiel und beendeten die Begegnung mit einem Spielstand von 7:1.

Auch wenn die am meisten geschossenen Tore nur zum 3. Platz nach Köln und Leverkusen in der Gruppe reichten, so war es ein toller 3. Platz und im Gesamtklassement ein sehr starker 5. Platz.

Der Nachwuchs der Bundesligateams, die mindestens den Leistungsstand von Auswahlmannschaften haben, zeigte uns heute unsere Grenzen. Aber beide Male nur mit 0:1 zurückzuliegen, ebenso wie letzte Woche unsere B gegen Leverkusen und unsere C gegen Köln, zeigte auch, dass der Abstand sehr, sehr klein geworden ist.

Es sieht wie eine Serie aus, aber jeder weiß auch, jede Serie ist einmal zu Ende.

Viel Lob gab es neben dem Trainer und den mitgereisten Zuschauern auch von den gegnerischen Trainern. Zur Feier des erfolgreichen Tages ging es für alle  in die Pizzeria.

FFC

Pressewart des 1. FFC Bergisch Gladbach 2009 e.V.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.