Der Start des neuen Einkaufszentrums in der Schlossstraße war mehrfach verschoben worden, durch Verzögerungen bei der Stadt, aber auch bei der Schlossgalerie selbst. Jetzt nennt der Eigentümer einen neuen Zieltermin.

„Wir möchten im Juni die Tore für die Bensberger öffnen“, sagt Engelbert Leibl, Projektleiter beim Eigentümer Centerscape. Zuletzt hatte es mit dem Estrich Probleme gegeben: Durch einen Ausführungsfehler habe der Boden den Anforderungen der Mieter nicht entsprochen.

Nun sei der Estrich in beiden Verkaufsetagen der Schlossgalerie neu verlegt worden, die Arbeiten im Gebäude seien abgeschlossen, berichtet Leibl. Nur im Nebengebäude werde noch die Bodenplatte angepasst. Auch dort soll in zwei Wochen der Estrich dann fertig sein.

„Die Termine für die Übergaben koordinieren wir gerade mit den Mietern“, berichtet Leibl weiter. Das sei nicht ganz einfach, weil die beiden Ankermieter dm und Rewe unterschiedlich lange Vorlauffristen und Zeiten für den Innenausbau bräuchten.

Nach wie vor sei die Fertigstellung der Freitreppe und des Stadtplatzes vor dem Einkauftszentrum ein Faktor. „Wir sind regelmäßig in Gesprächen mit Stadtverwaltung und Mietern, um eine gute Lösung für alle Parteien zu finden“, erläutert der Projektleiter die Lage.

Die Stadtverwaltung hatte zuletzt ebenfalls den Juni als Zieldatum für die Fertigstellung des ersten Abschnitts der Umgestaltung der gesamten Schlossstraße genannt; das sind Freitreppe, Stadtplatz und der Straßenabschnitt vor der Schlossgalerie. Die offizielle Einweihung soll allerdings erst im August stattfinden.

Konflikte gab es auch bei der Gestaltung der „Dachlandschaft” der Schlossgalerie; Anwohner hatten eine Beeinträchtigung des Blicks auf das Rathaus durch die Lüftungstechnik kritisiert.

In Abstimmung mit dem Denkmalschutz und der städtischen Bauaufsicht seien mehrere Varianten durchgespielt worden, um die Sichtachse zum Rathaus möglichst wenig zu beeinflussen. Inzwischen stehen die Anlagen, sie müssen nur noch „eingehaust” werden. Material und Farbe dieser Einzäunung sei noch nicht abgestimmt.

Im Bereich der Engelbertstraße auf der Rückseite des Gebäudes seien bereits Geländer montiert, daher könne der Bauzaun bald entfernt werden. Im Arkadengang wird gerade der Bodenbelag fertig gestellt.

„Für Fassade fehlt jetzt noch etwas Unterstützung von Petrus“, erläutert Leibl. Für die weiteren Anstreicharbeiten müsse es endlich etwas trockener werden.

Hier finden Sie alle Beiträge zur Schlossgalerie – und hier zur Umgestaltung der Schlossstraße.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.