Ivan Toscanelli hat Gerd J. Pohl vor einigen Jahren dramatisch in Szene gesetzt. In der Stunde der Not stellt der Fotokünstler jetzt drei besondere Fotos zur Verfügung – um den Schauspieler und seinen Puppenpavillon zu unterstützen.

Das kleine Theater im Puppenpavillon gehört zu den großen Verlierern der Corona-Pandemie: Der eigene Saal in Bensberg ist zu klein, um die Abstandsregeln einzuhalten, und auch die vielen Gastspiele sind seit Monaten abgesagt.

Ivan Toscanelli, der als Fotograf in Tokio arbeitet, aber immer wieder zu Projekten in seine Heimatstadt Bergisch Gladbach zurück kommt, greift daher in seinen Fundus und stellt drei Fotos zum Verkauf – der gesamte Erlös geht an den Puppenpavillon.

Fotos: Ivan Toscalli. Sie können sich mit den Pfeilen durch die Fotos klicken.

Die 2012 im Rahmen der Serie „pupets” entstandenen Aufnahmen zeigen Gerd J. Pohl mit dem alten Faust und Mephistopheles aus dem „Faust”, als Hand- bzw. Stabpuppen des Meisterschnitzers Till de Kock.

Ivan Toscanelli

Die Fotos in einer limitierten Auflage (3 x 3 Stück) in einer Größe von 60 x 90 sind hochwertig gerahmt (Alu Bibont unter Acrylglas mit Schattenfugenrahmen) und handsigniert und werden zum Preis von 999 Euro pro Stück angeboten.

Interessenten können sich im Theaterbüro melden: 0172 / 245 67 69.

Weitere Beiträge zum Thema

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.