Am Freitag hat das Gesundheitsamt eine weitere Infektion in der Kreisstadt bestätigt; darüber hinaus gab es im Rheinisch-Bergischen Kreis keine Meldungen.

Auch am Vortag war eine Infektion, in Wermelskirchen, berichtet worden. Die Zahl der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tage ist leicht auf 1,4 gestiegen.

Eine weitere Person gilt nach Angaben der Kreisverwaltung als genesen, damit liegt die Zahl der akut infizierten unverändert bei 5 im gesamten Kreis. Eine Person wurde aus der Quarantäne entlassen, dort befinden sich derzeit noch 32 Kontaktpersonen.

Die aktuelle Zahlen sehen so aus:

Ortneue FälleInfektionenToteGenesenInfiziert
Bergisch Gladbach1230162122
Burscheid0180180
Kürten0230230
Leichlingen0420402
Odenthal0231220
Overath0392370
Rösrath0480480
Wermelskirchen054350
1
RheinBerg1477224505
PDFDrucken

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

2 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Die Komunen und Kreise machen die aktuellen Regelungen nicht selbst, sondern müssen sich an die Coronaschutzverordnung des Landes NRW halten.

  2. Wenn man im Internet unter Corona Berg. Gladbach aufschlägt dann kann man folgendes lesen: Die meisten Menschen die an Covid -19 erkranken haben leichte bis mittelschwere Symptone und werden wieder gesund, ohne dass sie eine besondere ärztliche Behandlung benötigen. Bei dieser Sachlage, bin ich der Meinung, sollte man in unserer Stadt die Absage aller Volksfeste überdenken. “Ein bisschen Freude braucht der Mensch zum Leben”.