Trotz Corona stellt Roman Salyutov mit dem Musik- und KulturFestival GL e.V. und dem Sinfonieorchester elf musikalische Projekte bis Ende 2020 auf die Beine. Möglich macht dies nicht zuletzt der frühzeitige Probetrieb unter freiem Himmel. Einziger Wermutstropfen: „Die Fledermaus” kommt erst Ende 2021 auf die Bühne.

„Der Kulturbetrieb muss laufen, und zwar bei jeder Möglichkeit!” Roman Salyutov, 1. Vorsitzender des Musik- und KulturFestival GL e.V., gibt sich bei der Vorstellung des Programms für den Herbst und Winter 2020 im Bergischen Löwen kämpferisch.

+ Anzeige +

„Ich bin sehr froh, dass wir es trotz der allgemeinen komplizierten Lage und vieler daraus resultierender Schwierigkeiten organisatorischer Art geschafft haben, mit unseren Partnern ein abwechslungsreiches Programm zu organisieren. Insgesamt werden wir von Ende August bis Ende Dezember elf Veranstaltungen auf die Beine zu stellen”, erklärt der Pianist und Musikmanager, der als Dirigent auch das Sinfonieorchester Bergisch Gladbach leitet.

Das vorgestellte Programm entspreche in etwa den Planungen vor der Pandemie. Allerdings: einige der Veranstaltungen stehen noch unter Vorbehalt (siehe unten).

Frühzeitiger Probenbeginn

Der frühzeitige Einstieg in den Probebetrieb des Sinfonieorchester ist aus Salyutovs Sicht zentral für die Durchführung des Musikfestivals bis Ende 2020 gewesen. Als eines der ersten Orchester bundesweit habe man Anfang Mai nach den verkündeten Lockerungen den Probebetrieb weider aufgenommen. So konnten die Probe-Ausfälle kompensiert werden.

„Eine mutige und absolut richtige Entscheidung! Mehr als zwei Drittel des Orchesters machen regelmäßig mit, der Tatendrang ist unaufhaltbar”, schildert Salyutov die Motivation des Klangkörpers.

Geprobt wurde dabei in Gruppen, und dank des guten Wetters auch oft im Freien. So habe man die Hygiene- und Abstandsregeln einhalten können.

Außerdem hat sich Salyutov gemeinsam mit Mitgliedern und Solisten des Sinfonieorchesters mehrfach an der Bürgerportal-Aktion „KulturKurier” beteiligt – und bewiesen, dass man auch mit Abstand, auf dem Dach des Bergischen Löwens oder auf dem Balkon des Bensberger Schlosses, hervorragende Musik machen kann.

Von Corona als Krisenfaktor der Kultur will Roman Salyutov nichts wissen: „Für mich persönlich ist diese Zeit – mag es auch etwas merkwürdig klingen – ein hervorragender Test für Standhaftigkeit, Belastbarkeit und kreatives Handeln.” Er ziehe sich nicht zurück, gehe offensiv mit der Situation um, versuche noch mehr zu erreichen.

Fledermaus zum Jahreswechsel 2021/2022

Zentrale Konzertpodien in 2020 werden der Bergische Löwe, das Albert Magnus Gymnasium sowie die Waldbühne von Pütz-Roth sein. Hier sind aufgrund der Pandemie die verfügbaren Sitzplätze gleichwohl begrenzt – so stehen im Bergischen Löwen nur rund die Hälfte an Plätzen von über 600 zur Verfügung. Weitere Locations werden noch bekannt gegeben.

Die geplante Aufführung der Operette „Die Fledermaus” ist indes verschoben worden. Zum Jahreswechsel 2021/2022 wird es laut Salyutov drei Aufführungen geben: 31. Dezember 2021, 1. Januar 2022 und 2. Januar 2022.

Spielplan 2020 im Überblick

30. August 2020
Waldbühne der Firma Pütz-Roth
Kammermusikalisches Open Air „Unterwegs mit Beethoven“, Anmeldung über: info@puetz-roth.de & Tel. 02202-9358-157

20. September 2020
Albertus Magnus Gymnasium Bensberg

Zweite Veranstaltung aus der Reihe „Aus der Asche zur Freiheit: Europas Entwicklung in der Nachkriegszeit“, Thema des Abends: „Der Kalte Krieg in Europa und außerhalb“, Podiumsgespräch mit anschließendem Konzert
Am Gespräch nehmen Dr. Albert Esser (Stadtarchiv BGL), Prof. Dr. Jost Dülffer (Universität zu Köln) & Dr. Johannes Platz (Deutsch-Israelische Gesellschaft Köln & NS-Gedenkstätte Bonn) teil.
Im Konzert – Duo Cello mit Klavier – erklingen Werke russischer und amerikanischer Komponisten. Anmeldung info@musik-kultur-gl.de & Tel. 0177-1398-268

24. September 2020
Bergischer Löwe

„Die großen B“ – Kammerkonzert anlässlich des Jubiläums von Architekt Gottfried Böhm mit Werken von Beethoven, Bruch und Brahms für Violine, Cello und Klavier
Anmeldung: theaterkasse@bergischerloewe.de & Tel. 02202-2946-18
Die Zahl der Teilnehmer steht noch nicht fest, auch diese Veranstaltung steht unter dem Corona-Vorbehalt und kann kurzfristig abgesagt werden.

4. Oktober 2020
Albertus Magnus Gymnasium Bensberg

„Widmung an Bergisch Gladbach in Bild und Ton“ – Fotoausstellung von Bildern mit bekannten und unbekannten Orten unserer Stadt von Thomas Merkenich und Konzert mit bekannten und unbekannten Werken von Max Bruch für Klavier, Geige, Cello, Klarinette und Gesang. Anlässlich des 100. Todestags von Max Bruch.
Anmeldung: info@musik-kultur-gl.de & Tel. 0177-1398-268

21. November 2020
(Location wird in Kürze bekannt gegeben)

Dritte Veranstaltung aus der Reihe „Aus der Asche zur Freiheit: Europas Entwicklung in der Nachkriegszeit“: Thema des Abends: „Entstehung der EU und die Rolle der Bundesrepublik Deutschland im Prozess der europäischen Integration“, Podiumsgespräch mit anschließendem Konzert.
Am Gespräch nehmen Dr. Albert Esser (Stadtarchiv BGL) & Mitarbeiter der Konrad Adenauer Stiftung (N. N.) teil. Im Konzert erklingen ausgewählte Klaviersonaten von L. van Beethoven 
Anmeldung: info@musik-kultur-gl.de & Tel. 0177-1398-268

22. November 2020
Bergischer Löwe

Konzert des Lions Clubs mit dem Sinfonieorchester Bergisch Gladbach, Werke von Mendelssohn, Dvořák und Mozart, Anmeldung theaterkasse@bergischerloewe.de & Tel. 02202-2946-18
Die Zahl der Teilnehmer steht noch nicht fest, auch diese Veranstaltung steht unter dem Corona-Vorbehalt und kann kurzfristig abgesagt werden.

27. November 2020
Firma Pütz-Roth

Eröffnung der Ausstellung „Zeichnen gegen das Vergessen – Kinder von Auschwitz“ des österreichischen Künstlers Manfred Bockelmann. Musikalische Umrahmung: „Die Kindertotenlieder“ von Gustav Mahler. Im Anschluss daran (ab dem 30. November) wird ein spezielles Programm für Schulen konzipiert. Anmeldung: info@puetz-roth.de oder Tel. 02202-9358-157

5. Dezember 2020
(Bensberg, genaue Location wird derzeit geklärt)

„Wiener Vielfalt – von der Hohen Klassik zur leichten Muse“– Kammerkonzert mit Werken von Mozart, Beethoven, Schubert und Brahms. Anmeldung: info@musik-kultur-gl.de & Tel. 0177-1398-268

11. Dezember 2020
(die Location wird momentan geklärt)

Vortrag und Konzert zum Thema „Wiener Klassik“, Anmeldung: info@musik-kultur-gl.de & Tel. 0177-1398-268

18. Dezember 2020
Bergischer Löwe

Kultkino mit Doro Dietsch, Anmeldung: theaterkasse@bergischerloewe.de & Tel. 02202-2946-18

31. Dezember 2020 & 1. Januar 2021
Bergischer Löwe

Silvester- und Neujahreskonzert nach Wiener Art mit dem Sinfonieorchester Bergisch Gladbach und Werken von W. A. Mozart, Anmeldung: theaterkasse@bergischerloewe.de & Tel. 02202-2946-18
Die Zahl der Teilnehmer steht noch nicht fest, auch diese Veranstaltung steht unter dem Corona-Vorbehalt und kann kurzfristig abgesagt werden.

Holger Crump

ist freier Journalist und vielseitig interessierter fester Mitarbeiter des Bürgerportals.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.