Frank Haag, Prinzenführer Frank Mehren, Melanie Pfister, KG Präsident Alexander Pfister und Andreas Rossa

Die Große Gladbacher trifft die Absage aller Karnevalsveranstaltungen für die kommende Session besonders hart: Sie wollte eigentlich drei Jubiläen feiern – und sie stellt das Dreigestirn. Das stand schon in den Startlöchern, muss aber nun ein Jahr länger warten.

Der Senat der Großen Gladbacher wird 70 Jahre alt, die Prinzengarde 55 und die Strunde-Pänz 11. Da war es klar, dass die Gesellschaft für die kommende Session ein ganz besonderes Programm auf die Beine stellt und das gesamtstädtische Dreigestirn aus ihren Reihen kommt. Drei besonders erfahrene Karnevalisten waren längst ausgesucht worden.

Doch dann kam Corona und nun auch die komplette Absage aller großen Veranstaltungen: keine Herrensitzung, keine Große Kostümsitzung, keine Große Karnevals-Party für Pänz, keine Große Löwenparty, keine Proklamation des Dreigestirns – und eben auch kein Dreigestirn.

„Frohsinn und närrisches Treiben sind in der aktuellen Zeit weder vermittelbar noch verantwortungsbewusst“, heißt es in einer Mitteilung der Großen Gladbachern. Die Gesundheit der Karnevalisten habe oberste Priorität, angesichts der geltenden Abstandsgebote und Hygieneregeln sei ein unbeschwertes Feiern und Schunkeln nur schwer vorstellbar.

Die vollständige Absage habe sich die KG keineswegs leicht gemacht. Damit habe sie aber schon jetzt Planungssicherheit und könne mit den bereits gebuchten Künstlern eine einvernehmliche Lösung finden.

Auch die drei designierten Mitglieder des Dreigestirns müssen neu planen – und stehen jetzt für 2022 als Prinz, Bauer und Jungfrau zur Verfügung. Dabei schickt die Große Gladbacher „drei sehr erfahrene Karnevalisten ins Rennen und freut sich darauf, mit ihnen die Jubiläen in der Session 2021/2022 ausgiebig nachzufeiern“:

  • Frank Haag (1. Vorsitzender der Große Gladbacher KG, aktiver Prinzengardist und Vater einer ehemaligen Tänzerin und heutigen Co-Trainerin der Strunde-Pänz) geht als  Prinz Frank III. ins Rennen.
  •  Andreas Rossa (aktiver Prinzengardist und Vater eines Strunde-Pänz-Tänzers) steht ihm als Bauer Andreas zur Seite.
  • Melanie Pfister (organisatorische Leitung der Strunde-Pänz, ehemalige Tanzmarie der Prinzengarde und Senatorin des Senates der Große Gladbacher KG) komplettiert das Dreigestirn 2021/2022 als Jungfrau Melanie.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.