Screenshot der digitalen Karte

Der zunehmende Verkehr ist auch ein wachsendes Problem für die Grundschulkinder. Damit sie für den täglichen Schulweg eine möglichst gefahrlose Route nehmen können Vorschläge für sichere Schulwege jetzt in einer digitalen Karte der Stadt abgerufen werden.

Die auf der Karte vorgeschlagenen Schulwege sind nicht immer die kürzesten, aber auf jedem Fall die sicherstes. Der jeweilige Weg wurde ausgewählt, um Ihr Kind vor den Gefahren des Straßenverkehrs zu schützen und Unfälle zu vermeiden.

+ Anzeige +

Auf der Karte sind die Grundschulen und die sicheren Wege dorthin eingetragen, sowie Fußgängerüberwege, Ampeln, Elterntaxizonen oder Gefahrenstellen.

Screenshot der digitalen Karte

Abgerufen werden kann die Karte hier. Mehr Informationen zu den gefahrlosen Schulwegen finden Sie hier.

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

3 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Eine schöne Idee. Ich wohne in Paffrath. Gibt es eine Erklärung der Stadt, weshalb auf der Paffrather Straße in Höhe der GGS Paffrath keine temporäre 30er Zone eingerichtet wurde? Einen Kilometer später in Höhe der Grundschule Katterbach wurde dies durchgeführt…

  2. Wie ist die Stadt methodisch bei der Auswahl der Wege vorgegangen? Gab es Begehungen? Wenn ja, wann und wo? An wen kann man sich wenden, wenn man einen als von der Stadt als sicher bezeichneten Weg wegen dauerhaft im Kreuzungsbereich abgestellter, großer sichtbehindernder Fahrzeuge als unsicher bewertet?