Seit dieser Woche werden FFP2 Masken u.a. an Personen über 60 ausgegeben. Die Masken bieten vor allem einen Schutz der Träger:innen vor Ansteckung. Wir fassen die wichtigsten Punkte beim Kauf von FFP2-Masken zusammen.

FFP2-Masken gehören zu den filternden Atemmasken. Anders als Alltagsmasken, die vor allem das Gegenüber schützen, bieten FFP2-Masken vor allem einen Schutz für Träger:innen vor Ansteckung.

Beim Kauf sollte nach Angaben der NRW-Landesregierung auf folgende Punkte geachtet werden (vgl. Bild):

  1. Angabe des Herstellers und eindeutige Kennzeichnung des Modells
  2. Klasse (FFP2)
  3. Angabe von Nummer und Jahr der zu Grunde liegenden Norm
  4. Mit der CE-Kennzeichnung bescheinigt der Hersteller die Einhaltung der europäischen Sicherheitsvorschriften
  5. Kennzeichnung NR (not reusable = nicht wiederverwendbar) oder R (reusable = wiederverwendbar)
  6. Eine vierstellige Kennnummer gibt Auskunft darüber, welche Prüfstelle die Qualität der FFP2-Masken überwacht. In der NANDO-Datenbank kann man sich mit Hilfe der Kennnummer die entsprechende Prüfstelle anzeigen lassen
  7. Gebrauchsanleitung in deutscher Sprache
Bildquelle: Flyer Landesregierung NRW

FFP2-Masken sind die bessere Wahl als Alltagsmasken. Dennoch entbinden sie nicht von der Einhaltung der AHA-Regeln:

„FFP2-Masken senken die Gefahr für eine Ansteckung deutlich. Klar ist aber auch, dass sie alleine keinen vollkommenen Schutz vor dem Coronavirus bieten. Personen, die diese Art Masken tragen, sollten daher auch weiterhin achtsam sein, also Abstand halten und Hygiene beachten“, macht Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann deutlich.

Weitere Informationen stehen in einem Flyer der NRW-Landesregierung bereit.

Holger Crump

ist freier Journalist und vielseitig interessierter fester Mitarbeiter des Bürgerportals.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Sind nur leider nirgendwo in Apotheken zu haben.Um es mit Sarrazin zu sagen: Deutschland schafft sich ab !