Guten Morgen! Auf den ersten Blick macht die 7-Tage-Inzidenz eine frustrierende Achterbahnfahrt. Aber wer über den Tag hinaus sieht, erkennt einen Trend in die richtige Richtung. Es geht voran, wir sind aber noch nicht am Ziel. Gönnen Sie sich ein ruhiges Wochenende, Ihr Georg Watzlawek und das Team.

PS. An alle, die am Wochenende Dienst haben: Danke!

Auf einen Blick

  • 67 Corona-Fälle, Inzidenz steigt
  • Neue Kostenprognose für das Stadthaus
  • 30 Meter hoher Mast schockiert Neuenhaus
  • Wie die CDU dem Handel helfen will
  • Ein Rätsel für den neuen Kämmerer
  • Kreisverwaltung für Pandemie besser gerüstet
  • Kitas nach wie vor ausgelastet
  • Selbsthilfe wirkt

Das sollten Sie wissen

Über die Zukunft des Stadthauses (Schmuckstück am Bahnhof vs. Schlichtbau auf Zanders) hat der neue Stadthausausschuss gestern in nichtöffentlicher Sitzung beraten, auf Grundlage von sechs Gutachten und Vorlagen. Im Zentrum stand die Prognose weiterer Kosten und Risiken des Projekts, das zuletzt auf 62,5 Millionen Euro geschätzt und im Wahlkampf auf mehr als 100 Millionen hochgerechnet worden war. Das Architektenbüro prognostiziert das Projektbudget jetzt auf 81,9 Millionen Euro. in-gl.de*, Hintergrund

+ Anzeige +

Im kleinen Weiler Neuenhaus baut die Telekom auf einem eigenen Grundstück einen 30 Meter hohen Mast für das Mobilfunknetz. Die Anwohner reagieren entsetzt, weil er das Ortsbild und das Landschaftsbild des Höhenzugs zwischen Moitzfeld und Herkenrath zerstören würde. Die Stadtverwaltung hatte das Vorhaben genehmigt und geschwiegen. in-gl-de

Den Einzelhandel will die CDU unterstützen: Die kostenlose Parkzeit mit der „Brötchentaste“ soll auch dieses Jahr auf 30 Minuten verdoppelt werden. Und Bensberg soll doch ein dynamisches Mobilitätsleitsystem bekommen. in-gl.de

+ Anzeige +

Corona Spezial

Für Donnerstag hat das Landeszentrum Gesundheit im Rheinisch-Bergischen Kreis 67 positive Fälle gemeldet, damit beendet die 7-Tage-Indizenz ihre Talfahrt und steigt deutlich um sechs auf 74 Fälle je 100.000 Einwohner an. in-gl.de/Liveblog

Am Mittwoch hatte das Gesundheitsamt im Kreis 21 weitere Corona-Fälle bestätigt, davon vier in Bergisch Gladbach. Die Inzidenz sank im Kreis auf 68 und in Bergisch Gladbach auf 57 Fälle. Auf diesem Niveau lagen die Werte zuletzt Mitte Oktober 2020. in-gl.de/Liveblog

Zwei weitere Todesfälle hat das Gesundheitsamt aus Wermelskirchen bestätigt, eine über 70-Jährige und eine über 80-Jährige. Insgesamt sind seit Beginn der Pandemie 105 Personen in Rhein-Berg gestorben. in-gl.de/Liveblog

Die Kreisverwaltung kommt in der zweiten Pandemiewelle mit 110 Mitarbeitern für die Corona-Bekämpfung aus, in der ersten waren es 180 – was viele andere Dienstleistungen blockiert hatte. Die Verfahren und die IT seien verbessert, das Personal besser vorbereitet, berichtete Sozialdezernent Markus Fischer im Kreisgesundheitsausschuss. KSTA/BLZ*

+ Anzeige +

Die Kitas sind in NRW im Schnitt zu 39 Prozent belegt, in den Grundschulen sind 5,4 Prozent in der Notbetreuung, in allen anderen Schulen ein Prozent oder weniger. in-gl.de/Liveblog

Beratungen in allen Lebenslagen, nicht nur Corona-Zeiten, finden Sie hier

Gute Ideen im Lockdown

Wenn die Jecken im eigenen Wohnzimmer feiern, dann kommt die Stimmung aus dem Netz, mit digitalen Sitzungen und Videokonferenzen. Zur „großen Radioshow“ der Großen Gladbacher KG am Karnevalssonntag liefert die KG Narrenzunft das kulinarische Begleitprogramm: ein Dreigestirn zum Verspeisen. in-gl.de

Auch der TuS Schildgen setzt seine Stadtteil-Ralley fort. In der zweiten Auflage wird nun ein Nachbar-Stadtteil erkundet: Die Ralley quer durch Paffrath könnte auch als sportliche Alternative zum Karnevalszug dienen. in-gl.de

Bergische Köpfe

Thore Eggert. Foto: Thomas Merkenich

Thore Eggert, der neue Stadtkämmerer, ist am ersten Arbeitstag im Hauptausschuss von Bürgermeister Frank Stein vorgestellt und mit einem Memory-Spiel beschenkt worden. Für den Neuling in der Verwaltung hat das einen ganz praktischen Nutzen. in-gl.de

Harald Weyel, über die Liste der AfD in den Bundestag gekommen, tritt in diesem Jahr als Direktkandidat an. Bei der Wahlversammlung des AfD-Kreisverbandes trat er ohne Gegenkandidat an und erhielt 71,7 Prozent der 45 Mitgliederstimmen. Vorgänger Roland Hartwig ist über Königswinter und Leverkusen nach Brandenburg verzogen. KSTA/BLZ*

Empfehlungen unserer Experten (Werbung)
Birgit Lingmann, Pia Patt: Erzählungen zur Unterhaltung
Oswald Czernek: Digitale Helfer der Kreissparkasse
David Roth: Corona-Tote sind kein Sondermüll

Die lieben Nachbarn

In Rösrath an der Kölner Straße auf dem Gelände der Gaststätte Haus Hack will die lokale Unternehmensgruppe Osmab eine größere Wohnanlage bauen. Dafür wird ein neuer B-Plan erforderlich sein. KSTA/BLZ*

+ Anzeige +

Jutta Dodt ist am 19. Januar 2021 im Alter von 63 Jahren gestorben.

Konrad Bosbach ist am 15. Januar 2021 im Alter von 79 Jahren gestorben.

Alle digitalen Traueranzeigen finden Sie auf der Seite von Pütz-Roth.

Das könnte Sie interessieren

Die Selbsthilfekontaktstelle Bergisches Land hat die Feier zum 20jährigen Bestehen abgesagt. Stattdessen produzierte sie einen Kurzfilm der zeigt: „Selbsthilfe wirkt!” Fünf Aktive berichten über die Arbeit ihrer Selbsthilfegruppen. in-gl.de

Die Skater-Rampen an der Saaler Mühle sollen erneuert werden. KSTA/BLZ*, Ratsinfosystem

Im Lockdown wird mehr gelesen; vor allem Wanderführer für das Bergische Land, berichtet Birgit Lingmann von der Buchhandlung Funk. Auch in der Buchhandlung Siebenmorgen in Refrath wird vor allem leichte Literatur nachgefragt. KSTA/BLZ*

Drei Jugendliche haben am Quirlsberg versucht, ein Paar zu berauben. Dabei wurde eine junge Frau krankenhausreif geschlagen. Drei Verdächtige wurden festgenommen; ihnen droht eine lange Freiheitsstrafe. in-gl.de, KSTA/BLZ

Meistgeklickt: Das Chaos bei der Impf-Anmeldung erklärt

Heiß diskutiert: Das Chaos bei der Impf-Anmeldung erklärt

Das Wetter: Bewölkt, 10/6 Grad

Die Blitzer: An der Wallburg, Grube Kley, Dellbrücker Straße, Refrather Weg, Katterbachstraße

Für gründliche Leser: Alle unsere Beiträge finden Sie hier in chronologischer Reihenfolge.

Lesehilfe: Beiträge mit einem Sternchen (*) sind online nicht verfügbar. Beiträg mit zwei Sternchen (**) sind Informationen des Bürgerportals, die nur im Newsletter erscheinen, daher auch hier kein Link.

Aus dem Terminkalender

Erneut mussten wir unseren Terminkalender abräumen, fast alle Veranstaltungen sind abgesagt. Falls Ihre Veranstaltungen digital stattfinden, melden Sie die bitte an, auch die werden aufgeführt!

4.2. 19:00 Tinnitus-Selbsthilfegruppe
4.2. 20:00 Treffen der Grünen für Interessierte & Neumitglieder
6.2. 19:30 Online-Sitzung Grosse Bensberger KG, Schlader Botze, FRK
8.2. 15:00 FHDW & Microsoft 365, Online-Seminar
9.2. 15:00 Papazeit in der Stadtbücherei
10.2. 18:30 Selbsthilfegruppe Angsterkrankung
11.2. 11:11 / 15:00 Uhr Bilderbuchkino „Karneval im Zoo“
14.2. 13:11 Große Radioshowder Großen Gladbacher KG

Aktuelle Ausstellungen

Die Museen und Galerien sind vorerst geschlossen.

Hede Bühl: Imago – Arbeiten auf Papier, Villa Zanders (bis 25.4.)
Kontrapost: Mauel & Neisser, Partout Kunstkabinett (bis 26.2.)

Wissen, was läuft: Alle Nachrichten aus Bergisch Gladbach

Wir schicken Ihnen die Presseschau „Der Tag in GL“ morgens früh um 7 nach Hause, per Mail. Zudem gibt es die Abendzeitung „Das war der Tag in BGL“ um 18 Uhr.  Samstags fasst „Die Woche in BGL“ alles Wichtige zusammen. Hier können Sie alle drei Newsletter kostenlos bestellen.

Machen Sie das Bürgerportal zu Ihrer Sache: Der Freundeskreis

Sie wollen das Bürgerportal mit einem freiwilligen Beitrag unterstützen? Herzlich gerne, bitte schauen Sie sich unseren Freundeskreis an, dort wird man schon ab 5 Euro Mitglied.

Für Vereine und für Unternehmen gibt es Partnerprogramme mit vielen Leistungen. Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie uns.

Das Bürgerportal auf allen Kanälen

Sie finden uns auch auf Instagram, Twitter und Facebook.

Weitere Lesetipps

„Ich hab Angst, dass meine Zukunft den Bach runtergeht“

Viele Kinder und Jugendliche, aber auch zahlreiche Ältere nahmen am Klimastreik von Fridays vor Future in der Gladbacher Innenstadt teil. Wir haben ein paar von ihnen gefragt, warum sie dabei sind – und mit welchen Gefühlen sie der Bundestagswahl am Sonntag entgegenblicken.

Internet: Warum die „Ausleuchtung“ der Schulen so lange dauert

Erst in drei Jahren werden alle 35 Schulen der Stadt über ein leistungsfähiges Internet verfügen. Das liege aber nicht daran, dass die Stadtverwaltung die Digitalisierung verschlafen hat, sondern an der Größe der Aufgabe und einigen widrigen Sachverhalten, berichtete Fachbereichsleiter Dettlef Rockenberg im Schulausschuss.

Mit der Donner-Ode setzt der KonzertChor ein starkes Zeichen

Ein besonderes Konzertereignis an einem ungewöhnlichen Ort bietet der Konzertchor Bergisch Gladbach am Samstag: in der Anlieferungshalle der RheinBerg Galerie erklingt die „Donner-Ode“ von Georg Philip Telemann. Endlich wieder darf die menschliche Stimme ertönen – und so werden der Chor, fünf SolistInnen und ein Orchester dieses fulminante Werk durch den verborgenen Teil der Galerie „donnern“.

Long Covid: „Zehn Minuten Nickerchen am Straßenrand“

Einige Menschen, die sich mit Corona infiziert haben, leiden danach am Long Covid-Syndrom: Die Spätfolgen der Infektion äußern sich unter anderem durch Erschöpfung, Luftnot, Schmerzen. Ein Betroffener berichtet, wie er versucht, dennoch seinen Alltag zu meistern.

Schul-WLAN erst 2024: Keine Abstimmung zwischen Stadt und Telekom

Bis März 2023 sollen alle städtischen Schulgebäude ans Glasfasernetz angeschlossen sein. Nutzbar wird das schnelle Internet in den Klassenräumen aber zum Teil erst wesentlich später. Nach Angaben der Stadt sollen die städtischen Schulen spätestens „im Laufe des Jahres 2024″ mit LAN/WLAN erschlossen sein.

GGS Bensberg: Lichterzug für sicheren und kurzen Schulweg

Rund 180 Schüler:innen der GGS Bensberg und ihre Eltern sind am Montagabend in der Dämmerung in einem Protestzug mit Laternen und Taschenlampen zu ihrer Ausweichschule in den Containern an den Otto-Hahn-Schulen gezogen – weil ihnen der kürzeste Schulweg viel zu dunkel und der offizielle Weg zu einsam ist.

Glasfaseranschluss der Schulen lässt viele Fragen offen

Mit einem symbolischen Spatenstich hatten Telekom und Stadt den Startschuss für den Anschluss aller 35 Schulen an das schnelle Internet gegeben. Wann die einzelnen Schulen mit der Fertigstellung rechnen können, bleibt jedoch offen. Ebenso die Frage, wie viele Schulgebäude noch mit WLAN oder LAN-Anschlüssen ausgestattet werden müssen. Der Ausbau innerhalb der Gebäude wäre jedoch wichtig, um die schnellen Glasfaseranschlüsse überhaupt nutzen zu können.

Barock trifft Böhm: Minifestival vor dem Bensberger Rathaus

Mit gleich zwei Konzerten mit Musik vom Früh- bis Spätbarock sorgten Dozent:innen der Max Bruch Musikschule im Innenhof des Bensberger Rathauses für ein weiteres Highlight im Kultursommer der Stadt. Die beiden Aufführungen ergänzten sich zu einem feinen Minifestival, das mit einem spannenden Programm aufwartete.

Lade…

Something went wrong. Please refresh the page and/or try again.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.