Das Bergische Museum am Burggraben in Bensberg

Seit Anfang der Woche können nach den Regelungen der Corona-Schutz-Verordnung auch in Bergisch Gladbach wieder Einrichtungen nach dem Lockdown öffnen: Stadtbücherei, Stadtarchiv, Kunstmuseum Villa Zanders, Bergische Museum, Max-Bruch-Musikschule und die Volkshochschule.

Die Stadtbücherei im Forum und die beiden Stadtteilbibliotheken in Bensberg und Paffrath öffnen ab Montag, den 8. März 2021, vorerst nur für einen reinen Ausleihbetrieb.

Die Aufenthaltszeit und die Anzahl der gleichzeitig anwesenden Personen sind beschränkt. Der Besuch ist nur unter Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen (Abstand von 1,50 Metern zu anderen Personen, Handdesinfektion und Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung) sowie nach Registrierung der Kontaktdaten möglich.

Eine Registrierung ist nicht erforderlich, wenn lediglich Medien zurückgegeben oder bestellte Medien abgeholt werden. 

Folgende Öffnungszeiten gelten:

Stadtbücherei im Forum, Hauptstraße 250
Montag, Mittwoch und Samstag: 10.00 – 13.00 Uhr
Dienstag, Donnerstag und Freitag: 13.00 – 18.00 Uhr

Stadtteilbücherei Bensberg, Schlossstraße 46-48
Dienstag, Donnerstag und Freitag: 13.00 – 18.00 Uhr
Mittwoch und Samstag: 10.00 – 13.00 Uhr

Stadtteilbücherei Paffrath, Borngasse 86 /IGP
Montag bis Freitag: 10.00 – 11.30 Uhr
Montag, Dienstag und Donnerstag: 15.00 – 17.00 Uhr

Die Serviceangebote „Wunschmedien to go“ und  der Bring-Service „Bib & Bike“ in Zusammenarbeit mit dem ADFC bleiben weiterhin bestehen.

Stadtarchiv

Der Leiter des Stadtarchivs, Dr. Thomas Schwabach, informiert, dass die Räume seit Montag, den 8. März 2021, für das Publikum wieder zur Verfügung stehen.

Voraussetzung ist für die persönliche Benutzung im Stadtarchiv eine vorherige terminliche Vereinbarung. Dies wurde auch schon vor der Schließung so gehandhabt.

Die Termine werden im Rahmen der üblichen Öffnungszeiten telefonisch und per Mail vergeben.

Telefon: 02202 – 14-2212
Mail: archiv@stadt-gl.de

Die Öffnungszeiten lauten:
Montag bis Mittwoch: 9.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr
Donnerstag: 9.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr
Freitag: 9.00 bis 12.00 Uhr

Benutzerinnen und Benutzer müssen eine medizinische Schutzmaske tragen.

Kunstmuseum Villa Zanders

Das Kunstmuseum Villa Zanders informiert über die Wiedereröffnung am Dienstag, den 9. März 2021. Gemäß der aktuellen Corona-Bestimmungen ist der Zutritt bis auf weiteres nur nach telefonischer Anmeldung möglich.
Die Telefonnummer lautet: 02202-14- 2334.

Das Telefon ist während der Öffnungszeiten besetzt. Diese sind:

Dienstag und Freitag: 14:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch und Samstag: 10:00 – 18:00 Uhr
Donnerstag: 14:00 – 20:00 Uhr
Sonntag : 11:00 – 18:00 Uhr

Für Rückfragen sind die Kolleginnen und Kollegen der Museumsverwaltung über folgende Nummer jeweils während der Bürozeiten Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr erreichbar: Telefon:  02202 – 14-2304 oder 02202 – 14 – 2356.

Die Museumsleitung weist darauf hin, dass das Tragen von Mund-Nasen-Schutz sowie die Benutzung von Desinfektionsmitteln notwendig sind. Zudem ist für den Besuch der Eintrag der Kontaktdaten erforderlich. Die vorgegebenen Besucherzahlen betragen 20 Quadratmeter pro Person, maximal sind somit 36 Gäste zugelassen.

Derzeit finden folgende Ausstellungen statt:

  • 1. Etage: Hede Bühl. Imago – Arbeiten auf Papier. Laufzeit 09.03. – 08.08.2021 
  • 2. Etage: Neu Aufgestellt – Neuerwerbungen, Schenkungen, Dauerleihgaben und mehr. Verlängert bis 08.08.2021
  • Kabinetträume: Abschlussausstellung von Studierenden des bib Bergisch Gladbach (Bildungszentrum für informationsverarbeitende Berufe). Laufzeit 09.03. – 02.05.2021

Bergisches Museum für Bergbau, Handwerk und Gewerbe

Ab Dienstag, den 9. März 2021, öffnet auch das Bergische Museum für Bergbau, Handwerk und Gewerbe wieder seine Türen für seine Besucherinnen und Besucher – allerdings nur mit vorheriger Terminabsprache.

Für den Besuch innerhalb der regulären Öffnungszeiten (dienstags bis freitags von 9 bis 14 Uhr sowie samstags und sonntags von 11 bis 17 Uhr) werden wochentags jeweils drei und am Wochenende jeweils vier Termine à 60 Minuten zur Verfügung stehen, die im Vorfeld per Email unter kontakt@bergisches-museum.deoder telefonisch unter 02202 14 15 55 gebucht werden können.

Der Zugang zum Museum ist auf 18 Personen gleichzeitig beschränkt. Anmeldungen werden angenommen von Gruppen bis maximal 5 Personen aus maximal zwei Hausständen – Kinder unter 14 Jahren nicht mitgezählt. Im Museum gelten die üblichen Abstands- und Hygieneregeln: Bei Betreten des Museums müssen die Hände desinfiziert werden. In den Innenräumen ist das Tragen einer medizinischen Maske Pflicht. Für die Nachverfolgung werden die Kontaktdaten der Besucherinnen und Besucher vier Wochen lang aufbewahrt. 

Neben der Dauerausstellung im Hauptgebäude sind auf dem Außengelände die Scheune und das Hammerwerk mit der neuen Welle und dem neuen Wasserrad für Besucherinnen und Besucher zugänglich.

Weitere Informationen finden Sie auf www.bergisches-museum.de und den Facebook- und Instagram-Kanälen des Museums.

Städtische Max-Bruch-Musikschule

Auch die Musikschule nimmt die Möglichkeit wahr, nach den neuen Regelungen der Corona-Schutzverordnung zu handeln. Ab Montag, den 8. März 2021, ist musikalischer Unterricht für alle Altersgruppen bis zu einer Gruppenstärke von fünf Personen möglich.

Das bedeutet für den Unterricht an der Musikschule, dass Einzel- und Kleingruppenunterricht in Präsenz unter Berücksichtigung der vorgeschriebenen Hygiene-Vorschriften wieder angeboten werden können.

Die Lehrkräfte organisieren den Unterricht in Absprache mit den Schülerinnen und Schülern bzw. deren Eltern.

Zurzeit stehen nur die Gebäude am Langemarckweg und die Zweigstelle Kölner Straße in Bensberg zur Verfügung. Der Instrumentalunterricht in den Räumen der allgemeinbildenden Schulen wird frühestens ab 15. März möglich sein.

Volkshochschule Bergisch Gladbach

Für die Volkshochschule Bergisch Gladbach bedeutet die Neuregelung der CoronaSchutzVO NRW aktuell keine Änderungen. Es dürfen weiterhin keine Angebote in Präsenzform durchgeführt werden.

Eine Ausnahme bildet der Lehrgang Fachoberschulreife, hier ist der Präsenzunterricht möglich und wird auch entsprechend durchgeführt.

Die VHS findet aber umfangreich im Internet statt: Zum Semesterbeginn am 22. Februar 2021 starteten rund 150 Online-Kurse.

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.