Tobias Wohlfromm ist Teamleiter Beratung/Service in der Regional-Filiale Bensberg der Kreissparkasse Köln

Wie viel an Mehr bietet eigentlich ein Mehrwertkonto? Dieser Frage geht Tobias Wohlfromm, Teamleiter Beratung/Service der Kreissparkasse Köln in Bensberg, in seinem Expertenbeitrag nach.

Das Girokonto ist für die meisten Menschen längst ein fester Bestandteil des täglichen Lebens, der Dreh- und Angelpunkt rund um die eigenen Finanzen. Hier gehen Gehalt oder Rente ein, wird die Überweisung an den Handwerker getätigt, die Handyrechnung per Lastschrift eingelöst und auch der Kassenbon für die mit Karte bezahlten Brötchen verrechnet.

Umso wichtiger ist, dass das Girokonto zu den Bedürfnissen unserer Kunden passt. Daher bietet die Kreissparkasse Köln verschiedene Kontomodelle und Leistungspakete zu monatlichen Grundpreisen von 5, 10 und 15 Euro an. Eine stetig größere Rolle spielt darunter das Mehrwertkonto. Doch worin unterscheidet sich dieses vom „klassischen“ Girokonto? Und worin liegt der Nutzen? Das möchte ich in diesem Beitrag gerne erläutern.

Ein Blick aufs „klassische“ Girokonto

Preismodelle traditioneller Girokonten zeichnen sich durch einen geringeren monatlichen Grundpreis und Einzelpreise für Buchungen und weitere Leistungen aus. Diese Variante eignet sich für Menschen, die nur das bezahlen möchten, was sie auch nutzen.

Bei der Kreissparkasse Köln beträgt der Grundpreis für diese Kontomodelle fünf Euro. Die Buchungspreise hängen davon ab, ob Zahlungen verstärkt online oder auf verschiedenen Wegen wie online, telefonisch und in der Filiale vorgenommen werden. Für Schüler, Auszubildende und Studenten ist das Girokonto übrigens kostenfrei.

Flatrate-Modelle als Alternative

Andere bevorzugen es, wenn zu einem festen monatlichen Betrag alle wesentlichen Leistungen unbegrenzt inklusive sind – so wie bei den Flatrates, die wir von Mobilfunk, Internet oder Streamingdiensten kennen.

Ein typisches Flatrate-Modell hat die Kreissparkasse Köln mit dem „S-GiroPlus XL“ auch als Girokonto im Angebot. Für zehn Euro monatlich sind hier unter anderem alle Buchungen in unbegrenzter Zahl inklusive – gleich ob sie per Online-Banking, Sparkassen-App, Überweisungsterminal, telefonisch, auf Papier oder an der Kasse getätigt werden.

Flatrate XXL: das Mehrwertkonto

Womit wir nun beim Mehrwertkonto angekommen wären. Es zeichnet sich dadurch aus, dass neben der „Flatrate“ bei den Buchungen viele weitere nützliche Services inbegriffen sind. Bei der Kreissparkasse Köln heißt dieses Mehrwertkonto „S-GiroPlus XXL“. Bei einem Monatspreis von 15 Euro zählt zunächst die Sparkassen Card (Debitkarte), sozusagen als Grundausstattung, zum Paket. 

Darüber hinaus gibt es zahlreiche weitere Leistungen und Services, die im genannten Monatspreis bereits inbegriffen sind. Eine Auswahl möchte ich Ihnen vorstellen:

  • Gold-Kreditkarten: Bis zu zwei Mastercard Gold für weltweites Bezahlen und Auszahlen an über 36 Millionen Akzeptanzstellen und über 2 Millionen Geldautomaten sind kostenfrei inbegriffen.
  • Auslandsreise-Krankenversicherung: Sie und Ihre Familie erhalten während Ihrer Auslandsreisen eine Absicherung für Behandlungs- oder Krankenhauskosten sowie den möglichen Rücktransport nach Deutschland.
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung: Sie erhalten eine Versicherung, die bei Nichtantritt einer Reise einen Teil der vertraglich geschuldeten Stornokosten oder der zusätzlichen Rückreisekosten bei Abbruch einer Reise ersetzt.
  • Auslands-Autoschutzbrief: Diese Versicherung bietet Ihnen Schutz für den Fall, dass Sie während einer privaten Auslandsreise mit Ihrem Fahrzeug z. B. eine Panne erleiden oder das Fahrzeug gestohlen wird.
  • Rückvergütung für Urlaubsreisen: Buchen Sie Ihre Wunschreise online über das Portal S-Erleben, so erhalten Sie 5 % Reisepreis-Rückvergütung.
  • TicketService mit Rückvergütung: Bestellen Sie über das Portal S-Erleben Eintrittskarten für Konzerte, weitere Kulturereignisse oder Sportveranstaltungen. Sie erhalten eine 5%-Rückvergütung und die Tickets versandkostenfrei nach Hause geschickt.
  • DekaBank-Depot: Ein Depot des Wertpapierhauses der Sparkassen ist kostenfrei inbegriffen.
  • S-Mobilgeräteschutz: Für bis zu zwei Geräte wie Laptop, Tablet, Smartphone oder Smartwatch gibt es eine Absicherung gegen Diebstahl und Beschädigung.
  • Echtzeitüberweisung: Überweisungen, die dem Empfänger unverzüglich gutgeschrieben werden, sind in diesem Kontomodell kostenfrei enthalten.
  • Dispofreigrenze: Kunden, die eine eingeräumte Kontoüberziehung (Dispositionskredit/Kontokorrentkredit) vereinbart haben, werden bis zur Dispofreigrenze von 200 Euro keine Sollzinsen berechnet. (Bei Überschreiten dieser Dispofreigrenze wird der gesamte Sollsaldo verzinst.)
  • S-FundService: Sie erhalten kostenfrei einen Schlüsselanhänger und drei Aufkleber mit individuellem Code zum Anbringen an Ihren Wertgegenständen.

Für wen eignet sich dieses Kontomodell?

Die Beispiele sind vielfältig: Wer viele Buchungen tätigt, ist mit einem Mehrwertkonto gut beraten. Wer mit seinem Geld die Chancen von Wertpapieranlagen nutzen möchte, profitiert vom kostenfreien Depot.

Wer – wenn dies bald hoffentlich wieder gut möglich ist – gerne und viel verreist, dem nützen die Gold-Kreditkarten, das Versicherungspaket, die Rückvergütung im Urlaubsportal und der FundService. Wer bei Laptop, Smartphone und Co. häufig auf das neuste Modell wechselt, profitiert von der Absicherung gegen Diebstahl und Beschädigung.

Digitale Helfer rund ums Geld

Ganz gleich, welches Girokontomodell Sie nutzen: Ihnen allen gemein sind die zahlreichen digitalen Helfer rund ums Geld in unserem Online-Banking. Einige davon hat Ihnen an dieser Stelle kürzlich mein Kollege Oswald Czernek in seinem Beitrag #analogmeetsdigital vorgestellt.

Welches Kontomodell passt für mich?

Um herauszufinden, welches Kontomodel das richtige für Sie ist, stehen Ihnen unsere Beraterinnen und Berater persönlich in den Filialen vor Ort als auch telefonisch oder zum Beispiel per Videochat zur Verfügung. Wer sich lieber zunächst selbst informieren möchten, kann dazu den Kontofinder auf unserer Internetseite nutzen.

Führen Sie bereits ein Girokonto bei uns und stellen fest, dass Ihnen ein anderes Kontomodell mehr zusagt, stellen wir es einfach für Sie um – und Sie profitieren sofort von den Leistungen. Sprechen Sie uns gerne an.

Ihr Tobias Wohlfromm

Zur Person: Tobias Wohlfromm (31) ist seit September 2020 Teamleiter Beratung/Service in der Regional-Filiale Bensberg der Kreissparkasse Köln. Der ausgebildete Bankkaufmann und studierte Bachelor of Science in Finance ist bereits seit 2010 bei der Kreissparkasse Köln beschäftigt. Bereits vor seinem Wechsel nach Bensberg war er in örtlichen Filialen tätig, so als Vermögensberater in Refrath und Herkenrath. 

Kontakt


Regional-Filiale Bensberg
Schloßstr. 46-48
51429 Bergisch Gladbach
Telefon:0221 227-7312
Mail: info@ksk-koeln.de
Website

Sie finden uns auch auf Facebook, Twitter, Instagram, Xing, Linkedin und Youtube

Kreissparkasse Köln

Die KSK betreut in ihrem Geschäftsgebiet – dem Rhein-Erft-Kreis, Rhein-Sieg-Kreis, Rheinisch-Bergischen Kreis und Oberbergischen Kreis – rund 1 Millionen Menschen in allen Fragen rund ums Geld. Sie bietet ein umfassendes Finanzdienstleistungsangebot für Jedermann – für Schüler und Studierende,...

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.