Seit Gründonnerstag ist das mobile Testzentrum der Stadt an wechselnden Orten des Stadtgebiets unterwegs und wird von den Bürger:innen gut angenommen. Nach den Erfahrungen der ersten Wochen wird das Angebot jetzt geringfügig angepasst, der Standort in Refrath und der Termin für Sand ändern sich.

Weiterhin gut angenommen wird das mobile Testzentrum der Stadt Bergisch Gladbach, das seit knapp zwei Wochen in den Stadtteilen unterwegs ist. Am Gründonnerstag, dem 1. April hatte der ausgediente Rettungswagen der Feuerwehr seinen Dienst aufgenommen; die GL Service gGmbH ist seitdem von montags bis samstags mit ihrem Personal an täglich wechselnden Orten im Stadtgebiet anzutreffen.

Insbesondere in den entlegeneren Stadtteilen, wo sich für gewerbliche Testanbieter der Einsatz nicht lohnt, kommt das städtische Mobil zum Einsatz.

Hinweis der Redaktion: Insgesamt gibt es in Bergisch Gladbach inzwischen 20 Teststellen für die kostenlosen Bürgertests. In Arztpraxen, Apotheken, in der RheinBerg Galerie, am Mediterana und auch am S-Bahnhof. Hier finden Sie alle Adresse und Kontakte.

Die Anzahl der durchgeführten Tests pro Tagesschicht von jeweils fünf Stunden sprechen eine deutliche Sprache über den Erfolg der Einrichtung: 61 am vergangenen Donnerstag, 123 am Freitag, 88 am Samstag. Genau ein Test fiel in dieser Zeit positiv aus.

Andreas Kuhlen, Handlungsbevollmächtigter von GL Service und Leiter der mobilen Teststation, berichtet von einem turbulenten Osterwochenende und der darauffolgenden Normalisierung des Betriebs: „Die Gespräche mit unserer Kundschaft ließen darauf schließen, dass sich vor Ostern viele Bürgerinnen und Bürger im Hinblick auf anstehende Verwandtenbesuche und Familientreffen testen ließen. Fast 200 Tests am Tag wären aber auf Dauer für uns nicht zu schaffen. Die derzeitigen Zahlen sind insofern ideal; es entsteht kein Stress und bei den zu Testenden auch keine so langen Wartezeiten in der Schlange.“

Eine Pflicht zur Voranmeldung soll es deshalb nach derzeitigem Stand der Dinge weiterhin nicht geben.

Für den Standort Refrath ist ab dem kommenden Freitag eine Änderung geplant: Das Testmobil steht nicht mehr auf dem Marktplatz an der Steinbreche, sondern auf dem Peter-Bürling-Platz. Insbesondere die parkenden Fahrzeuge der Marktbesucher machten es schwierig, bei Ankunft geeignete Standplätze für die beiden beteiligten Fahrzeuge zu finden.  

Weitere Änderungen ergeben sich bei den Terminen für Sand und die Flüchtlings- bzw. Obdachlosenunterkünfte. 

Die aktuelle Liste der Standorte, gültig ab Freitag, 16. April 2021:

  • Freitag:          Refrath, Peter-Bürling-Platz
  • Samstag:       Paffrath, Integrierte Gesamtschule, Borngasse 86 
  • Montag:         Herkenrath, Getränkemarkt Hetzenegger, Straßen 69-71
  • Dienstag:       Flüchtlings- und Obdachlosenunterkünfte
  • Mittwoch:       Schildgen, Auguste-und-Fritz-Fuchs-Platz (hinter der Herz-Jesu-Kirche, zwischen Altenberger-Dom-Str. und Karl-Giesen-Str.)
  • Donnerstag: Sand, Edeka Hetzenegger, Herkenrather Str. 70

Jeweils von 9:00 bis 14:00 Uhr

Die Standzeit beträgt jeweils fünf Stunden, von 9.00 bis 14.00 Uhr. Es wird empfohlen, möglichst vor 13.00 Uhr zur Testung zu erscheinen; je nach Andrang sind Wartezeiten einzukalkulieren. Das mobile Testzentrum schließt aus Arbeitsschutzgründen unabhängig von der Anzahl der noch wartenden Personen pünktlich um 14.00 Uhr.

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.