Der neue Kunstrasenplatz des SSV Jan Wellem, Bergisch Gladbach
Der neue Platz in voller Schönheit.

Der SSV Jan Wellem hat sich mit einigen personellen Veränderungen für eine erfolgreiche Zukunft neu aufgestellt. So konnten erfahrene Neuzugänge verpflichtet werden. Vier A-Jugendspieler rücken auf zur „Ersten”. Auch bei den Trainern gibt es Veränderungen.

Michael Eckhardt (52), neuer Sportlicher Leiter, ist in Sachen Personalplanungen mit voller Dynamik im Einsatz und konnte einige erfahrene Neuzugänge verpflichten. Erfreulich auch, dass bis auf einen Spieler die gesamte 1. Mannschaft für die kommende Saison zugesagt hat.

Zusätzlich werden vier Spieler aus dem eigenen Nachwuchs hochgezogen, womit der A-Kreisligist seine hervorragende Jugendarbeit untermauert. Zudem wird der Bereich des sportlichen Funktionsteams weiter ausgebaut.

Auf der Position des Cheftrainers der 1. Mannschaft gibt es keinerlei Veränderung.
Heinz-Peter Müller (63), ehemaliger Profi von Bayer 04 Leverkusen, trägt auch in der
kommenden Spielzeit die sportliche Verantwortung. „Wir sind von der Arbeit unseres
Cheftrainers total überzeugt und wollen den erfolgreichen Weg gemeinsam fortsetzen“, lobt der neue SSV-Vorsitzende Michael Schenker (52) den engagierten Übungsleiter.

Durch den Weggang von Co-Trainer Jörn Säger, der nach nur einer Spielzeit aus persönlichen Gründen den Verein Richtung DJK Dürscheid verlässt, wird das Trainerteam neu aufgestellt. „Wir danken schon jetzt Jörn Säger für seine aufopferungsvolle und kompetente Arbeit und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute“, so Schenker.

Von der DJK Kürten kommen als neue Co-Trainer Sebastian Schauer (33) und Maciek Gawlik (32), die ebenfalls als Spieler eingesetzt werden können und reichlich Erfahrung mitbringen. Schauer brachte es in seiner Karriere auf ein Regionalliga-Spiel für den TV Herkenrath und war regelmäßig für den VfL Leverkusen in der Mittelrheinliga im Einsatz. Gawlik spielte ebenfalls für den TV Herkenrath, allerdings noch zu Bezirks- und Landesligazeiten.

Zurück zu den Wurzeln zieht es Oliver Lanwer (30), der für Bayer 04 Leverkusen und den TV Herkenrath in der Regionalliga aktiv war und nun bei seinem Heimatverein seine Karriere ausklingen lassen möchte.

Aus Untereschbach stößt der beidfüßige Stürmer Christopher Kovacs (29) zu den Schwarz-Weißen. Eine Perspektive in der 1. Mannschaft erhoffen sich die U19-Spieler Tomas Majoy (Tor), Dustin Sonntag (Abwehr), Tizian Noel Otto (Mittelfeld) und Gian-Luca Schröder (Angriff).

Bei der 2. Mannschaft wird zum Ende der Saison das Vater-Sohn-Gespann Stephan und Andreas Gielen seine Arbeit beenden und eine neue Herausforderung suchen. „Wir bedanken uns für die solide Arbeit und wünschen beiden für die Zukunft viel Erfolg“, so Eckhardt.

Neben den personellen Veränderungen steht im Seniorenbereich eine engere Verzahnung der 1. und 2. Mannschaft ganz oben auf der Agenda, sportlich wie kameradschaftlich. Dieses Zusammenrücken soll mit Rückkehrer Christian Jünger als Trainer der 2. Mannschaft erreicht werden.

Weiterhin an Bord der „Ersten“ bleiben Torwarttrainer Jörg „Church“ Kraus, Betreuer
Klaus Riebau sowie Physiotherapeutin Kerstin Häger, die maßgeblichen Anteil daran hat, dass sich die Spieler in einem guten körperlichen Zustand befinden.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.