Die Neuzugänge Adam Hall und David Kim. Foto: Roswitha Honnef

Gleich zwei Niederlagen musste die Bundesliga-Mannschaft des TV Refrath verdauen. Dabei präsentierte sich die beiden Neuzugänge in starker Verfassung. Die zweite Mannschaft konnte punkten, die Dritte erreichte nur ein Remis.

Ohne die vier WM-Fahrer Roth, Völker, Hess und Spöri, dafür mit den beiden internationalen Neuzugängen war der TV Refrath in die beiden Auswärtsspiele in Beuel und Wipperfeld gestartet. Am Ende holte man lediglich ein einziges Pünktchen, was auf den ersten Blick zu wenig erscheint.

In der Tat lag während der 3:4-Niederlage am Samstag in Beuel ein knapper Sieg lange in der Luft, doch ohne gewonnenes Herreneinzel (David Kim und Brian Holtschke) und mit drei Ersatzspielerinnen auf der Damenseite, musste man sich schließlich geschlagen geben.

Dabei hatten die beiden Herrendoppel Adam Hall/David Kim und Raphael Beck/Max Schwenger ihre Spiele zunächst gewinnen können. Doch das Ersatzdoppel Janice Kaulitzky /Lucie Wagner aus der Oberligamannschaft blieb an diesem Abend genauso ohne Satzgewinn wie Ella Diehl im Dameneinzel.

Positiv war zum Ende der Begegnung, dass Diehl an der Seite des Neuzugangs Adam Hall mit toller Einstellung das Mixed und damit einen Punkt holen konnte.

Die beide Neuzugänge Hall (Schottland) und Kim (Dänemark) präsentierten sich am Sonntag in sehr starker Verfassung und es war deutlich zu spüren, wie wohl sie sich in ihrer neuen Mannschaft fühlen. Heinz Kelzenberg: „Beide haben sich extrem gut eingefügt und sind auch menschlich ein Gewinn für unser Team“.

Leider wurde ihre famose Leistung im 1.Herrendoppel nach 7:3-Führung im Entscheidungssatz nicht belohnt und es stand schnell 0:3, bevor vor allem Iya Gordeyeva und David Kim starke Leistungen zeigten, jedoch ihre Spiele nicht gewinnen konnten.

Nach diesmal verlorenem Mixed (Hall/Diehl) blieb es Lars Schänzler vorbehalten, den Ehrenpunkt im Einzel zu holen und das Endergebnis auf 1:6 zu korrigieren.

Für Team Manager Heinz Kelzenberg hielt sich die Enttäuschung in Grenzen: „Bei Wipperfeld fehlten drei Nationalspieler wegen der WM, bei uns vier. Dort kann man es ausgleichen und spielt mit 7 starken ausländischen Spielern. Wir hingegen habe diese Möglichkeiten nicht, daher geht die Niederlage in Ordnung. Ich bin glücklich, dass es mit Adam und David so ausgezeichnet geklappt hat“.

Refrath 2 punktet

Auch wenn mit Malik Bourakkadi, Kian-Yu Oei, Ella Diehl und Florentine Schöffski gleich drei Leistungsträger nicht zur Verfügung standen, holte die Bundesligareserve des TV Refrath am Wochenende in der 2.Bundesliga drei Punkte.

Gegen einen personell ebenfalls gebeutelten 1.BV Mülheim setzte es einen 6:1-Auswärtssieg, bei dem lediglich Iya Gordeyeva ihr Einzel knapp in fünf Sätzen abgeben musste. Am Sonntag war der Gegner dann deutlich stärker. Ebenfalls mit einem knapp verlorenen Dameneinzel, diesmal von der 16-jährigen Selin Hübsch, setzte es eine 2:5-Niderlage beim heimstarken 1.CfB Köln.

Hübsch konnte an der Seite von Lucie Wagner das Damendoppel für sich entscheiden und auch Christopher Klauer war im 2.Herreneinzel nicht zu besiegen. Leider holten die anderen drei Herren, Kai Waldenberger, Mark Byerly und Elias Beckmann ihre Spiele nicht, so dass man ohne etwas Zählbares die kurze Heimreise antreten musste.

Refrath 3 spielt Remis

Die 3. Mannschaft des TVR empfing in der Regionalliga die 2.Mannschaft des BC Hohenlimburg. Nach interessanten Spielen trennte man sich freundschaftlich 4:4. Von den beiden auf Refrather Seite eingesetzten Youngstern punktete nur die 13-jährige Gloria Poluektov im Dameneinzel, wohingegen der 16-jährrige Julian Strack in seinem Einzel chancenlos blieb. Zwei starke Herrendoppel mit Marcello Kausemann/Bennet Peters und Corvin Schmitz/Fritz Binus punkteten, ebenso Peters im Einzel. 

Leider blieb es dem kurzfristig aufgestellten Mixed Marcello Kausemann /Marie Mühlhaus nicht vergönnt, den Siegpunkt klarzumachen, man verlor mit 19:21 im 3.Satz.

Beide Refrather Teams stehen in der 2.Bundesliga bzw. Regionalliga auf einem guten 3.Tabellenplatz.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.