Foto: Hans-Werner Stiefeling

Im Begegnungscafé Himmel und Ääd zeigt die Ausstellung Harmonie – Weite – Schönheit“ Fotos der ostfriesischen Insel Juist in den Monaten außerhalb der Saison. Der Landschaftsfotograf Hans-Werner Stiefeling zeigt die besten Fotos der „schönsten Sandbank“ im Wattenmeer.

Die neue Fotoausstellung im Himmel un Ääd Café: JUIST – SPECIAL MOMENTS.
Zu sehen sind die Fotos des passionierten Landschaftsfotografen Hans-Werner Stiefeling aus Bergheim/Erft während der Caféöffnungszeiten vom 28. September bis zum 6. November. 

„Alle sieben ostfriesischen Nordseeinseln habe ich im Laufe der Jahre besucht. Die letzte Insel war Juist im Jahr 2015. Seitdem bin ich an dieser „schönsten Sandbank“, wie Juist auch genannt wird, „hängen geblieben“ und habe sie bis inkl. 2019 jedes Jahr für etwa sieben bis zehn Tage besucht. Dann kam Corona.

Foto: Hans-Werner Stiefeling

Meine bevorzugten Reisezeiten waren die Monate März, Oktober/November, die Jahreszeiten, in denen Bade- und Strandtouristen des Wetters wegen die Insel meiden. Für mich sind genau das die „richtig“ ruhigen und zugleich „wilden“ Insel-Zeiten. Zu diesen Zeiten gibt es oft weniger angenehme Wettersituationen, die aber dafür sorgen, daß in Kombination mit Meer, Wellen, Strand, Dünen, Wind, Wolken und Regen immer besondere Licht- und Stimmungsmomente entstehen. Besonders die unbegreifliche Vielfalt der Farben des Himmels und der Choreografien von Wolken und Licht bei diesen Naturschauspielen hat mich immer wieder in den Bann gezogen und mich zur Kamera greifen lassen. 

Das alles immer wieder mit der Kamera zu beobachten, hat für mich etwas Meditatives. Und mein persönliches Fühlen und Erleben während der Betrachtung dieser Naturereignisse wird zugleich zu einer Zeit der Anbetung für den Schöpfer des Ganzen“ (Hans-Werner Stiefeling). 

So sind im Laufe der Jahre eine Vielzahl an Fotos entstanden, die von Harmonie, Weite und Schönheit der Schöpfung auf der Insel Juist zeugen, eben von diesen SPECIAL MOMENTS. Eine Auswahl aus der Menge dieser Fotos sind nun für 6 Wochen im H&Ä-Café zu sehen. 

Himmel un Ääd

Himmel un Ääd ist das ökumenische Begegnungscafé in Schildgen. Sie finden uns auf der Alteberger-Dom-Str. 125

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.