Dieser Liveblog ist geschlossen. Den jeweils aktuellen Liveblog finden Sie hier

+ 8:34 Inzidenz steigt in Rhein-Berg über 50 +

Das Landeszentrum Gesundheit hat für den Rheinisch-Bergischen Kreis weitere 31 positive Tests erfasst. Die Inzidenz erhöht sich damit weiter kräftig und steigt um 5,6 auf 50,8. Auch der Wert für den Vortag wurde aufgrund der Nachmeldungen kräftig nach oben korrigiert.

Innerhalb von weniger als drei Wochen hat sich die Inzidenz mehr als verdreifacht, damit zeichnet sich eine fünfte Corona-Welle auch im Rheinisch-Bergischen Kreis deutlich ab.

+ 8:10 Bundesweite Inzidenz steigt deutlich +

Das RKI meldete 13.732 neue Ansteckungen, gut 5000 mehr als vor einer Woche. Die Inzidenz steigt von 100 auf 106,3. Zudem wurden 23 weitere Todesfälle verzeichnet.

Die Hospitalisierungsrate erhöhte sich von 2,45 leicht auf 2,68. Auf den Intensivstationen in Deutschland werden 1592 Erwachsene und 13 Kinder aufgrund von Corona behandelt.

+ 8:00 Guten Morgen +

Die Redaktion ist in dieser Woche in Betriebsferien. Daher beschränken wir uns im Liveblog auf das Notwendigste.

Hier beginnt der Liveblog von Samstag, 23.10.2021

+ 8:21 In Rhein-Berg 26 neue Fälle – Inzidenz steigt +

Das Landeszentrum Gesundheit hat für den Rheinisch-Bergischen Kreis 26 positive Corona-Tests erfasst. Damit setzt die Inzidenz den deutlichen Aufwärtstrend fort und steigt um 3,5 auf 45,2.

+ 8:10 Bundesweite Inzidenz bei 100 +

Zum ersten Mal seit Mai liegt die bundesweite Inzidenz wieder bei 100. Das RKI meldete  15.145 Neuinfektionen, gut 4000 mehr als vor einer Woche. Die Inzidenz stiegt damit von 95,1 auf 100.

Hier beginnt der Liveblog von Freitag, 22.10.2021

+ 16:45 Zwei Corona-Patienten auf Intensivstation +

Die Zahl der Corona-Patienten, die in einem der vier Krankenhäuser im Kreis stationär behandelt werden, ist innerhalb einer Woche von vier auf sieben gestiegen. Davon befinden sich zwei auf der Intensivstation, beide müssen beatmet werden.

+ 9:46 Hohe Inzidenz unter Kindern +

Im Rheinisch-Bergischen Kreis ist die Inzidenz in der Altersgruppe der 10- bis 14-jährigen Kinder mit 106 besonders hoch. Aber auch die Jugendlichen und die Gruppe der 30- bis 34-Jährigen, die sich schon lange impfen lassen kann, sind überdurchschnittlich stark belastet.

Grafik: Hilger Müller

+ 8:45 Weiterer Todesfall in Rhein-Berg +

Nach Angaben des Landeszentrums wurde im Rheinisch-Bergischen Kreis ein weiterer Todesfall verzeichnet. Die Person war bereits Mitte September verstorben; nach der offiziellen Bestätigung der Todesursache geht der Fall erst jetzt in die Statistik ein. Insgesamt sind im Rheinisch-Bergischen Kreis seit Beginn der Pandemie 193 Personen an Corona gestorben.

Update 14 Uhr: Nach Angaben der Kreisverwaltung handelt sich bei dem Todesfall um eine über 80-jährige Person aus Bergisch Gladbach. Vorerkrankungen sowie der Impfstatus seien nicht bekannt. 

+ 8:32 In Rhein-Berg 34 Neuinfektionen – Inzidenz steigt weiter +

Das Landeszentrum Gesundheit meldet für den Rheinisch-Bergischen Kreis 34 weitere Corona-Infektionen. Damit steigt die Inzidenz zum zweiten Mal in Folge deutlich, um 3,9 auf 41,7. Der Wert für den Vortag wurde ebenfalls auf über 40 nach oben korrigiert.

+ 8:20 Bundesweite Inzidenz steigt kräftig +

Das RKI hat 19.572 Neuinfektionen registriert, 8054 mehr als vor einer Woche. Die Inzidenz steigt von 85,6 auf 95,1. Zudem starben 116 weitere Menschen.

Im aktuellen Wochenbericht hatte das RKI gestern Abend davor gewarnt, dass die Fallzahlen in der kommenden Zeit dynamisch anwachsen könnten.

Hier beginnt der Liveblog von Donnerstag, 21.10.2021

+ 12:30 Weiter keine Angaben zu Hospitalisierenden +

Bereits seit knapp einer Woche hat der Kreis keine Angaben über die Lage in den Krankenhäusern im Kreis mehr veröffentlicht. Grund dafür seien nicht vollständige Informationen aus den Kliniken, teilt die Kreisverwaltung auf Anfrage mit. Das Gesundheitsamt sei derzeit „in Klärung mit den Krankenhäusern“. Am Donnerstag vor einer Woche wurden vier Corona-Patienten stationär behandelt, davon eine auf der Intensivstation

+ 9:02 Mobiles Impfteam steht am Bergischen Löwen +

Wie jeden Donnerstag ist das mobile Impfteam heute von 14 bis 18 Uhr in Bergisch Gladbach vor dem Bergischen Löwen am Konrad-Adenauer-Platz aktiv. Geimpft werden alle Personen ab 12 Jahren ohne Voranmeldung.

+ 8:45 In RheinBerg 26 neue Fälle – Inzidenz steigt kräftig +

Das Landeszentrum Gesundheit meldet für den Rheinisch-Bergischen Kreis 26 Neuinfektionen. Damit erhöht sich die Inzidenz um 6 auf 37,8. Der Wert für den Vortag wurde um zwei Punkte nach oben korrigiert. Insgesamt zeichnet sich damit wieder ein Aufwärtstrend bei den Corona-Neuinfektionen ab (siehe auch Grafik oben).

Hier beginnt der Liveblog von Mittwoch, 20.10.2021

+ 8:30 In RheinBerg 22 weitere Fälle – Inzidenz sinkt +

Das Landeszentrum Gesundheit meldet für den Rheinisch-Bergischen Kreis 22 weitere positive Tests. Die offizielle Inzidenz geht um 0,7 wieder auf 31,8 zurück. Die reale Inzidenz für die vergangenen Tage wurde auf Basis der Nachmeldungen ein Stück weit nach oben korrigiert.

Hier beginnt der Liveblog von Dienstag, 19.10.2021

+ 7:12 Solingen richtet Impfzentrum für Kinder ein +

Die Stadt Solingen hat ein neues Impfzentrum speziell für junge Menschen und Kinder ab 12 Jahren eröffnet. In diesen Altersgruppen sei die Inzidenz relativ hoch und die Impfquote verhältnismäßig niedrig.

Das Bürgerportal berichtet nicht nur über Corona, sondern über alles, was in Bergisch Gladbach und im Rheinisch-Bergischen Kreis relevant ist: LokalpolitikKulturWirtschaftSportVereine. Hier kommen Sie zu unsere Startseite. Hier können Sie unseren täglichen kostenlosen Newsletter per Mail bestellen.

+ 6:32 In RheinBerg zehn Neuinfektionen +

Das RKI meldet für den Rheinisch-Bergischen Kreis zehn weitere positive Tests. Die Inzidenz erhöht sich damit leicht von 31,8 auf 32,5. Damit hält sich die offizielle Inzidenz bei Werte knapp über der 30er Marke.

Das Landeszentrum Gesundheit hat die aktuellen Daten noch nicht veröffentlicht; Angaben über die reale Inzidenz in den vergangenen drei Tagen gibt es daher noch nicht.

+ 6:20 Bundesweite Inzidenz steigt weiter leicht +

Bundesweit hat das RKI 6771 Neuinfektionen erfasst, knapp 2000 mehr als vor einer Woche. Damit erhöht sich die Inzidenz am sechsten Tag in Folge leicht, von 74,4 auf 75,1. . Vor einer Woche lag der Wert zehn Punkte tiefer. 

Hier beginnt der Liveblog von Montag, 18.10.2021

+ 7:15 Feuerwehr setzt mobile Impfungen im Kreis fort +

Auch in der neuen Woche setzt das mobile Impfteam der Feuerwehr Bergisch Gladbach seine Tour durch den Kreis fort, geimpft werden alle Personen ab 12 Jahren ohne Anmeldung:

  • Montag, 14 bis 18 Uhr: Burscheid, Marktplatz vor der Bücherei
  • Dienstag, 14 bis 18 Uhr: Kürten, Edeka Hetzenegger, Wipperfürther Straße 165
  • Mittwoch, 14 bis 18 Uhr: Wermelskirchen, Innenhof Rathaus
  • Donnerstag, 14 bis 18 Uhr: Bergisch Gladbach, Bergischer Löwe, Konrad-Adenauer-Platz
  • Freitag, 14 bis 18 Uhr: Rösrath, Edeka Breidohr, Hauptstraße 104
  • Samstag, 9. Oktober, 14 bis 18 Uhr: Overath, Hagebaumarkt Quintus, Probsteistraße 18
  • Sonntag, 14 bis 18 Uhr: Leichlingen, Im Brückenfeld (gegenüber Café Lanzelot)

Die lokalen Nachrichten, kompakt auf den Punkt, schicken wir Ihnen frei Haus. Morgens um 7:05 per Mail im kostenlosen Newsletter „Der Tag in GL“, oder auf Facebook oder Instagram.

+ 6:34 Inzidenz geht in Rhein-Berg leicht zurück +

Wie immer am Sonntag wurde gestern keine Corona-Infektionen erfasst, die neue Fälle werden erst am Dienstag in die Statistik aufgenommen. Die offizielle Inzidenz ging damit leicht von 32,5 auf 31,8 zurück.

+ 6:15 Bundesweite Inzidenz steigt weiter an +

Das RKI meldet heute früh 4056 neue Positiv-Tests, 945 mehr als vor einer Woche. Die Inzidenz steigt von 72,7 auf 74,4. 

Hier beginnt der Liveblog von Sonntag, 17.10.2021

+ 9:20 18 weitere Fälle – Inzidenz steigt über 30 +

Das Landeszentrum Gesundheit hat für Rhein-Berg 18 Neuinfektionen erfasst; die Inzidenz steigt damit um 4,6 auf jetzt 32,5. Der Vortageswert wurde auf 30,0 korrigiert.

Hier beginnt der Liveblog von Samstag, 16.10.2021

+ 9:56 Kinderärzte empfehlen Impfung ab 12 ohne Einschränkung +

Die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin rät Kindern und Jugendlichen ab zwölf Jahren zu einer Corona-Impfung. „Nachdem Daten von über zehn Millionen Kindern und Jugendlichen erhoben wurden, empfehle ich die Impfung den über Zwölf-Jährigen heute allgemein und uneingeschränkt“, sagte der Vorsitzende der Gesellschaft, Jörg Dötsch, in einem Interview. Die Risiko-Nutzen-Abwägung falle eindeutig zugunsten der Impfung aus.

+ 9:15 In Rhein-Berg 15 weitere Fälle +

Das Landeszentrum Gesundheit hat für den Rheinisch-Bergischen Kreis 15 Neuinfektionen registriert; die Inzidenz verändert sich nicht und liegt weiter bei 27,9. Der Wert für den Vortag wurden nur leicht korrigiert, die reale Inzidenz verharrt seit einigen Tagen bei der 30er Marke.

In NRW ging die Inzidenz um 0,6 auf 47,9 leicht zurück. Innerhalb des Landes liegt Rhein-Berg auf der Liste der Kommunen mit der niedrigsten Inzidenz auf dem siebten Platz. Im Oberbergischen Kreis liegt die Inzidenz bei 64, Schlusslicht ist der Kreis Minden mit 122.

In Deutschland erhöhte sich die Inzidenz von 68,7 auf 70,8. Vor einer Woche lag sie bundesweit bei 64,4.

Hier beginnt der Liveblog von Freitag, 15.10.2021

+ 7:10 Das RKI kennt die aktuelle Impfquote nicht +

RKI-Chef Lothar Wieler räumt ein, dass exakte Angaben zur Impfquote bis heute nicht möglich sind. Die gemeldeten Daten seien die Mindestimpfquote, die tatsächliche Impfquote könne nur geschätzt werden. Die letzte RKI-Schätzung ist zwei Wochen alt: „Wir können nur sagen, dass Ende September bis zu 84 Prozent der Erwachsenen mindestens einmal geimpft wurden und bis zu 80 Prozent vollständig,“ sagte Wieler in einem Interview. Die schleppende Digitalisierung im Gesundheitswesens gehen auf viele unterschiedliche Abrechnungssysteme, die unterschiedlichen Interessen von Ärzten, Kassen und Kliniken und auf den Datenschutz zurück.

+ 6:46 In Rhein-Berg 19 Neuinfektionen erfasst +

Das Landeszentrum Gesundheit hat 19 weitere positive Tests in Rhein-Berg erfasst. Die Inzidenz erhöht sich um 0,7 auf 27,9. Die Werte für die Vortage wurde nur minimal nach oben korrigiert.

+ 6:15 Bundesweite Inzidenz leicht erhöht +

Das RKI hat 11.518 Neuinfektionen erfasst, rund 1000 mehr als vor einer Woche. Die Inzidenz steigt von 67,9 auf 68,7. Es wurden 65 Todesfälle verzeichnet.

Hier beginnt der Liveblog von Donnerstag, 14.10.2021

+ 13:20 Reale Inzidenz steigt deutlich an +

Inzwischen hat das Landeszentrum Gesundheit seine Daten aktualisiert – und weist einen deutlichen Anstieg der realen Inzidenz für die vergangenen Tage an. Der Wert für Dienstag wurde um gut fünf Punkte auf 33,5 nach oben korrigiert. Grund dafür ist eine ungewöhnlich hohe Zahl von 24 Fällen, die an diesem Tag in den Labors bestätigt worden war. Die korrigierte Inzidenz liegt damit wieder seit fünf Tagen über 30. Für die Corona-Regeln hat das keine Auswirkungen.

+ 12:55 Eine Person mehr im Krankenhaus +

Die Zahl der Corona-Patient:innen, die stationär in einem Krankenhaus im Kreis versorgt werden müssen, ist um eine auf vier gestiegen, teilt die Kreisverwaltung mit. Nach wie vor sind die Intensivstationen der vier Kliniken nur mit einer Person belegt.

+ 6:41 Mobiles Impfteam steht am Bergischen Löwen +

Wie jeden Donnerstag ist das mobile Impfteam heute von 14 bis 18 Uhr in Bergisch Gladbach vor dem Bergischen Löwen am Konrad-Adenauer-Platz aktiv. Geimpft werden alle Personen ab 12 Jahren ohne Voranmeldung.

+ 6:29 In Rhein-Berg 22 neue Fälle – Inzidenz sinkt +

Das RKI meldet für den Rheinisch-Bergischen Kreis 22 weitere positive Tests. Die offizielle Inzidenz geht demnach von 28,2 leicht auf 27,2 zurück. Das Landeszentrum Gesundheit hat seine Daten noch nicht aktualisiert, Daten über die Korrekturen der Vortage liegen daher nicht vor.

+ 6:10 Bundesweite Inzidenz steigt leicht an +

Bundesweit hat das RKI 12.382 Fälle gezählt, gut 700 mehr als vor einer Woche. Die Inzidenz steigt von 64,5 auf 67,0 an. Zudem wurden 72 weitere Todesfälle erfasst.

Hier beginnt der Liveblog von Mittwoch, 13.10.2021

+ 13:37 Zahl der Schnelltests halbiert +

Am Dienstag sind im gesamten Kreis nur noch 1.163 Corona-Antigentests durchgeführt, worden, berichtet die Kreisverwaltung. In den Wochen zuvor waren täglich in der Regel zwischen 2000 und 3000 Tests durchgeführt worden, sie sind seit Montag jedoch bis auf einige Ausnahmen kostenpflichtig.

+ 13:30 Vier Personen im Krankenhaus +

Die Zahl der Corona-Patient:innen, die stationär in einem Krankenhaus im Kreis versorgt werden müssen, liegt unverändert bei vier, teilt die Kreisverwaltung mit. Nach wie vor sind die Intensivstationen der vier Kliniken nur mit einer Person belegt.

+ 6:32 In Rhein-Berg 14 weitere Fälle +

Die Datenübermittlung zwischen Kreis und Land ist nach wie vor gestört, das Landeszentrum Gesundheit gibt erneut keine aktuellen Daten an. Aus den Angaben des RKI geht hervor, dass am Dienstag 14 weitere Fälle in Rhein-Berg erfasst worden sind, am Vortag waren es acht. Die offizielle Inzidenz steigt von 26,1 auf 28,2 an.

Hier beginnt der Liveblog von Dienstag, 12.10.2021

+ 13:36 Drei weitere Todesopfer +

Drei weitere Menschen in Rhein-Berg sind an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben, teilt das Gesundheitsamt mit. Dabei handele es sich um eine Person im Alter zwischen 41 und 50 Jahren ohne Vorerkrankungen aus Bergisch Gladbach, um eine über 60-Jährige mit Vorerkrankungen aus Bergisch Gladbach und eine gesundheitlich nicht vorbelastet Person über 80 aus Kürten.

Zwei der Verstorbenen seien nicht geimpft gewesen, bei der dritten Person sei der Impfstatus nicht bekannt.

Die drei Personen waren bereits Mitte September verstorben und wurden jetzt nach der Bestätigung der Todesursache in die Corona-Statistik aufgenommen.

Insgesamt sind seit Beginn der Pandemie in Rhein-Berg 192 Menschen an Corona gestorben.

+ 13:24 Kreis meldet acht Infektionen +

Nach Angaben des Rheinisch-Bergischen Kreises wurden in den beiden vergangenen Tagen acht Neuinfektionen erfasst. Die Meldung von null Fällen heute früh durch das Landeszentrum Gesundheit gehe auf eine technische Störung zurück; die nicht erfassten Fälle würden daher erst morgen in die Korrektur der Inzidenz-Werte einfließen.

Laut Kreisverwaltung befinden sich inzwischen wieder vier Corona-Patienten in stationärer Behandlung, davon muss eine Person intensivmedizinisch versorgt und beatmet werden.

+ 6:30 LZG weist für Rhein-Berg null Fälle aus +

Das Landeszentrum Gesundheit hat für Sonntag und Montag in Rhein-Berg keine weiteren Infektionen verzeichnet. Die offizielle Inzidenz sinkt um 2,5 auf 26,1. Damit steht der Kreis auf dem vorletzten Platz in NRW, nur der Landkreis Coesfeld hat eine geringfügig niedrigere Inzidenz.

+ 6:22 Mehr Impfdurchbrüche +

Mit der Impfquote ist die Zahl der sogenannten Impfdurchbrüche gestiegen. Laut RKI wurden von Mitte August bis Anfang September 1186 Corona-Fälle intensivmedizinisch versorgt, berichtet die Funke Mediengruppe mit Bezug auf die Bundesregierung, zehn Prozent davon seien geimpft gewesen. Von Anfang Februar bis Anfang September lag der Anteil der geimpften Intensiv-Corona-Patienten bei 1,84 Prozent.

+ 6:15 Bundesweite Inzidenz sinkt leicht +

Das RKI hat 4971 positive Tests gemeldet. Die Inzidenz sinkt von 66,5 auf 65,8. Weitere 88 Menschen starben.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

6 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Sehr geehrter Herr S., der Rheinisch-Bergische Kreis hat die Hospitallisierungsraten in den vergangenen Tagen nicht ausgewiesen; wir haben bereits nachgefragt. In den Vorwochen waren die Zahlen sehr niedrig, zuletzt aber wieder angestiegen.

  2. Wie sieht es eigentlich mit den Hospitalisierungen aus? Man hört nichts.
    Ist da eventuell nicht mehr viel zu vermelden?
    Es wäre jedenfalls sehr interessant hier auch regelmäßig informiert zu werden.

  3. Kommentare zu Günther Klum haben mit diesem Beitrag nichts zu tun, wir haben sie daher gelöscht. Und falls Sie an anderer Stellen über ihn kommentieren, bleiben Sie sachlich. Auch bekannte Personen verdienen einen anständigen Umgang.

  4. Liebe Redaktion,

    danke für die Antwort. Ich fürchte zwar, dass wir dennoch schon bald den „heilsamen“ Erfolg der jetzt für Ungeimpfte kostenpflichtigen, für Geimpfte erst gar nicht mehr für notwendig erachteten Tests erleben werden, aber heute war es dann also doch nicht so.

    Dafür erleben wir einen statistischen Treppenwitz, nach Sterblichkeit, Belegung von Intensivplätzen, Wirksamkeit des Impfstoffs, Impfquote und einigem anderen mehr gilt auch bei den Neuerkrankungen von morgens, dass sie mittags schon Datenschrott sind.

    „Mal wieder“. Das lässt zum Glück gar keine Rückschlüsse auf die Datenqualität zu.

  5. Woran es lag? Mal wieder an technischen Problemen bei der Übermittlung der Daten zwischen Kreishaus und Landeszentrum Gesundheit. Der Kreis meldet acht Infektionen nach, außerdem drei Todesfälle.

  6. Null Fälle. Wann hatten wir das zuletzt? Woran kann es liegen?

    Die kluge Coronapolitik, Ungeimpfte bis auf wenige Ausnahmen nur noch selbstkostenpflichtig und Geimpfte grundsätzlich gar nicht mehr zu testen, ist ein schöner „Erfolg“.