Freiheit beginnt im Kopf! Unter diesem Motto können sich Jugendliche und junge Erwachsene ab 16 Jahren mit aktuellen Themen wie Fake News, Vorurteilen oder Hass im Netz auseinandersetzen. Es gibt noch freie Plätze.

Gemeinsam mit einem professionellen Filmemacher und Visual Storyteller können sie ihre Ideen, Geschichten oder Erfahrungen einbringen und umsetzen. Dabei sind der Kreativität und Phantasie keine Grenzen gesetzt. Mitgestaltet und gefilmt werden kann sowohl vor- als auch hinter der Kamera.

Das Projekt richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene ab 16 Jahren und findet in der „Roten Schule“ bei der AWO Jugendberatung statt. Es sind noch Plätze frei, Interessierte sind herzlich willkommen.

„Freiheit beginnt im Kopf“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von Stadt Bergisch Gladbach und AWO und wird gefördert durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen. 

Die Termine:

Freitags am 12.11. / 19.11. / 26.11. / 3.12. / 10.12. / 17.12. von 14:30 bis 16:00 Uhr
Rote Schule, Bensberger Straße 133, 51469 Bergisch Gladbach

Weitere Informationen und Anmeldung bei Theo Brocks, Tel: 0178 -3591578 oder E-Mail: brocks@koelnervaeter.de

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.